Freitag, 27. Februar 2015 | 02:24 Uhr | Anmelden
150221circus

Raubkatzen in weiß zu sehen vom 26. Februar bis zum 8. März

Cottbus (mk). Eine tempogeladene Circusshow erwartet die Besucher vom 26. Februar bis zum 8. März auf dem Cottbuser Viehmarkt. Hier gastiert der ...

150221uni

Senftenberg: Kinderuni kommt den Gefühlen auf die Spur am 21.2.

Heute großer Lernspaß im Konrad-Zuse-Zentrum: Senftenberg (RPW). Wie entstehen Gefühle? Falls Kinder diese Frage stellen, dürften Eltern in Verlegenheit geraten. Nicht so Prof. ...

150221hoffmann2

Jens-Uwe Hoffmann: Neuer Talk auf altem Terrain am 27.2.

Jens-Uwe Hoffmann kehrt heim und will gegen den Mainstream bürsten: Cottbus (hnr.). Ob er all die Fragen wirklich zieht, die ihm durch den ...

150221guhrow

Gemütlicher Zampertag am 22. Februar in Guhrow

Guhrower sind am 28.2. in Tracht unterwegs: Guhrow (ha). Während die Männer bei eisigen Temperaturen schon am 7. Februar durch den Ort zogen, ...

150221circus

Raubkatzen in weiß zu sehen

1
150221uni

Senftenberg: Kinderuni kommt den Gefühlen

2
150221hoffmann2

Jens-Uwe Hoffmann: Neuer Talk auf

3
150221guhrow

Gemütlicher Zampertag am 22. Februar

4

mehr aus Region


Die Forster haben die Wahl Die Forster haben die Wahl|Forst & Döbern | 20. Februar

Dreikampf um Bürgermeister-Stuhl geht in die erste (oder letzte) Runde: Forst (mk). Unter drei Kandidaten können die Forster am Sonntag ihr neues Stadtoberhaupt wählen. Wie können die Bürger unmittelbarer an Entscheidungen der Stadt beteiligt werden? Wie  lassen sich junge Menschen in der Rosenstadt halten? Wie kann ein Zentrum entstehen, das für Jung und Alt gleichermaßen attraktiv ist? Das sind einige der Fragen, auf die Philipp
[mehr…]


Spremberg: Vereine ehren den Eisenen Kanzler Spremberg: Vereine ehren den Eisenen Kanzler|Spremberg | 20. Februar

Georgenbergverein will den 200. Geburtstag von Fürst Bismarck am 1. April 2015 ehrend begehen: Spremberg (mk). Der Spremberger Bismarckturm ist kaum zu übersehen – er gilt als stadtbildprägend. Als Wahrzeichen der Stadt ist der Turm nicht mehr wegzudenken. Sprembergs Alt-Bürgermeister Egon Wochatz regt nun im Namen des Georgenbergvereins an, des 200. Geburtstages von Reichskanzler Otto von Bismarck am 1. April in angemessener Form zu gedenken.
[mehr…]


CTK profiliert sich als Storchennest CTK profiliert sich als Storchennest|Cottbus | 20. Februar

Geburtenfroher Jahresbeginn: 20 Babys mehr: Cottbus (MB). Bis Mitte dieser Woche sind schon 131 Babys im Thiemschen Klinikum geboren. Das sind 20 mehr als bis zu diesem Zeitpunkt im Vorjahr. 18 Prozent Steigerung, jubeln Hebammen, Ärzte, Schwestern und Pfleger. Sabine Heduschka als leitende Hebamme freut sich über großes Vertrauen werdender Eltern und der zuweisenden Kollegen aus Cottbus und weitem Umland. Der eingeschlagene Modernisierungskurs im CTK-Storchennest
[mehr…]


Raubkatzen in weiß zu sehen  vom 26. Februar bis zum 8. März Raubkatzen in weiß zu sehen vom 26. Februar bis zum 8. März|Cottbus, Top-Themen | 20. Februar

Cottbus (mk). Eine tempogeladene Circusshow erwartet die Besucher vom 26. Februar bis zum 8. März auf dem Cottbuser Viehmarkt. Hier gastiert der Grosscircus William. Weiße Tiger, Löwen oder Kamele gehören zu den Sensationen. Aber auch die internationalen Artisten sorgen für eine atemberaubende Show. Friesen-hengste, Todesrad, Feuerspiele und viele Attraktionen mehr sorgen für Unterhaltung. Vorführungen gibt es am Do, Fr und Mo um 17 Uhr, am Sa
[mehr…]


Cottbuser Amtsgericht renoviert Cottbuser Amtsgericht renoviert|Cottbus | 20. Februar

Künftig kostet die Einlass-Visitation etwas Zeit: Cottbus (MB). Das Amtsgericht bekommt im Eingangsbereich eine Sicherheitsschleuse. Der Bau verursacht zurzeit Einschränkungen im Geschäftsbetrieb. Die wird es zeitweilig auch im Inneren geben können. Die Räumlichkeiten werden im laufenden Geschäftsbetrieb renoviert. Michael Höhr, Direktor des Amtsgerichts, teilt dazu mit: „Ich bitte um Verständnis, dass wir im laufenden Jahr immer wieder einmal Anträge und Verfahren nur eingeschränkt und mit
[mehr…]


weitere Beiträge aus Cottbus


mehr aus Wirtschaft


Cottbus: Kreisfrei oder Schuldenfrei? Cottbus: Kreisfrei oder Schuldenfrei?|Cottbus, Wirtschaft | 20. Februar

Innenminister: Cottbus verliert Abfallwirtschaft und Nahverkehr: Cottbus (mk). Brandenburgs  Innenminister Karl-Heinz Schröter war am Mittwoch in Forst zu Gast, wo Sorge um das Kreishaus besteht. Alle Kreishäuser werden auch nach einer Kreisgebietsreform weiter von der Verwaltung genutzt, versprach der Minister. Was das Aufgeben der Cottbuser Kreisfreiheit betrifft, sieht er nicht, wie Cottbus ohne fremde Hilfe den Haushalt wieder flott machen kann. Eine Teilentschuldung bei dem
[mehr…]


Landeschef erwartet eine schnelle Entscheidung von Vattenfall Landeschef erwartet eine schnelle Entscheidung von Vattenfall|Region, Wirtschaft | 30. Januar

Ministerpräsident Dietmar Woidke blickt optimistisch in die Zukunft: Region (mk). Die Arbeitslosigkeit in Brandenburg liegt stabil unter zehn Prozent und auch die Wirtschaftsdaten können sich sehen lassen. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke  schaut zum Jahresstart keineswegs mit Sorgenfalten in das neue Jahr. Eine große Unsicherheit beobachtet er jedoch in der Lausitz in Bezug auf die ausstehende Verkaufsentscheidung des Vattenfall-Konzerns. Hier erwartet er eine schnelle Lösung bis
[mehr…]


Trügerische Statistik|Wirtschaft | 19. Dezember

Entwurf: Arztpraxen-Aufkauf ist umstritten: Region (mk). Das Bundeskabinett hat am 17. Dezember den Entwurf des GKV-Versorgungsstärkungsgesetzes (GKV-VSG) verabschiedet. Der Entwurf sieht unter anderem vor, in Regionen mit einem statistischen Versorgungsgrad von über 110 Prozent frei werdende Praxissitze durch die Kassenärztlichen Vereinigungen aufkaufen zu lassen. Dr. Hans-Joachim Helming, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg warnt: „Für die Menschen in Brandenburg könnten dadurch schon bald bis zu 417
[mehr…]


Endlich die Null für Erschließungsgebiete|Wirtschaft | 19. Dezember

Parlamentarisches Halali mit guten und schlechten Nachrichten / Weg und Brücke fertiggestellt: Cottbus (hnr.). Traditionsgemäß endete die letzte Stadtverordnetenversammlung des Jahres am Mittwoch mit einem kleinen Imbiss. Das motivierte zu schneller Arbeit. Die Beratung endete vorzeitig und Abgeordnete wie Stadtbedienstete waren so heißhungrig, dass die pünktlich zu diesem Epilog eingeladenen Außengäste vor leeren Stullenplatten standen. Die Tagesordnung war dünn, aber die Bürger gingen nicht leer
[mehr…]


Stadt-Streit um Gerichtigkeitsfrage zum Altanschließerthema|Wirtschaft | 12. Dezember

Stadtverordnete lehnen Beitragsmodell der Stadt zur Altanschließerfrage mehrheitlich ab: Forst (mk). Kompliziert ist das Altanschließerthema. Das Problem dahinter ist aber ein Einfaches. Wer soll das bezahlen? Das ist die Frage, um die am vergangenen Freitag in der Stadtverordnetenversammlung keinerlei Einigkeit herrschte. Mit „das“ sind die Investitionen in die Kläranlagen und das Abwassernetz gemeint. Die Stadtverwaltung favorisierte Beiträge mit einem differenzierten Beitragssatz. Dass dies abgelehnt wurde,
[mehr…]


weitere Beiträge aus Wirtschaft


mehr aus Sport


Judo: Erfolgreicher Kampf Judo: Erfolgreicher Kampf|Sport | 20. Februar

Ria Neumeister bringt Judo-Bronze mit: Spremberg (mk). Im Niedersächsischen Osnabrück wurde der Internationale „Crocodiles-Cup“ und Ranglistenturnier des Deutschen Judobundes in der Altersklasse U 15 ausgetragen. Über 600 Sportler gingen an den Start. In einem Teilnehmerfeld von 21 Sportlern erkämpfte sich Sakura-Judoka Ria Neumeister in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm verdient die Bronzemedaille. Ria Neumeister gewann alle Kämpfe vorzeitig und musste nur eine knappe Niederlage gegen
[mehr…]


Cottbuser Nächte: Paralympische Sportfamilie wächst Cottbuser Nächte: Paralympische Sportfamilie wächst|Sport | 20. Februar

„Cottbuser Nächte“ zeigen Inklusion als Schwerpunkthema beim Radrennen: Cottbus (MB). Per Kooperationsvertrag ist es besiegelt: Der Brandenburgische Präventions- und Rehabilitationssportverein e.V. (BPRSV) und die UBG-Sportmarketing Jens Fichte arbeiten eng zusammen. Die „Cottbuser Nächte“ vom 4. bis 6. September 2015 beziehen den paralympischen Sport in die große Familie des Sports in Cottbus und darüber hinausherzlich ein. Bereits 2014 wurde der paralympische Radsport vom BPRSV e.V. im
[mehr…]


Ströbitzer Oldies sind Hallenlandesmeister Ströbitzer Oldies sind Hallenlandesmeister|Sport | 20. Februar

  Die Ü50-Mannschaft sicherte sich in Kolkwitz erstmals den beliebten Titel: Region. Die Oldies von Wacker 09 Cottbus-Ströbitz (Ü50) sichern sich den Titel bei den Hallenlandesmeisterschaften im Kolkwitz- Center. In der Gruppe B setzten sich die Ströbitzer ohne Punktverlust vor Preußen Eberswalde durch. In der Gruppe A musste der zweite Vertreter unseres Fußballkreises, Energie Cottbus, leider schon nach der Vorrunde die Segel streichen. Den Männern
[mehr…]


FC Energie: Erster „Dreier“ in diesem Jahr FC Energie: Erster „Dreier“ in diesem Jahr|Sport | 20. Februar

Energie siegt nach starker kämpferischer Leistung auswärts 2:1: Der FC Energie Cottbus hat den ersten Sieg 2015 eingefahren. Beim SV Wehen Wiesbaden drehte die aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft einen Rückstand zum 2:1 Sieg. Trainer Stefan Krämer baute sein Team nach zwei Niederlagen zum Auftakt zwangsläufig um. Ronny Garbuschewski fiel mit Oberschenkelverhärtung aus. Für mehr  Kompaktheit sollte Routinier Thomas Hübener sorgen, hinten rechts verteidigte Nikolas Ledgerwood. Energie
[mehr…]


Jubel in Frankreich! Jubel in Frankreich!|Sport | 20. Februar

  Die Cottbuserin Stephanie Pohl wird nach ihrem Gold-Erfolg im Punktefahren bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Frankreich von Kristina Vogel, selbst Medaillenanwärtin im Oval von St. Quentin, auf den Armen getragen. Pohl hatte sich souverän durchgesetzt, angefeuert von ihrer Tochter Nele in den Zuschauerrängen. Der deutsche Bahnvierer feierte Freitag den 4. Platz wie einen Sieg – sie sind zurück an der Weltspitze


weitere Beiträge aus Sport


mehr aus Damals war´s


Cottbus: Jetzt „Kaufhalle mit Gleisanschluss“ Cottbus: Jetzt „Kaufhalle mit Gleisanschluss“|Bilder aus dem alten Cottbus | 20. Februar

Das schöne Bild vom einstigen Cottbuser Bahnhof fand großen Anklang: Das Bild vom Bahnhof passte zum letzten Sonntag. Viele Leser lobten das Konzert am späten Abend in der Bahnhofshalle. Vor allem aber bezogen sie sich auf das Motiv, so wie Irina Lehmann aus der Räschener Straße in Cottbus: „Ich kenne den alten Bahnhof nicht mehr. Die Straße rechts unten führte direkt hoch zur damals zweigeteilten
[mehr…]


Forst: Pilgerort für viele Forster Forst: Pilgerort für viele Forster|Bilder aus dem alten Forst | 20. Februar

Gastwirtschaft Max Kurzan bot einst schwungvolle Tanzmusik: Erika Kitsching aus Forst hat als Einzige das nicht leichte Rätselfoto der vergangenen Woche wiedererkannt. Sie schreibt: „Das ist die Gastwirtschaft von Max Kurzan in Klein Bademeusel. Das ist der Großvater vom Einsender des Fotos. Ich kenne zwar die Gaststätte nur als Ruine, aber die Zeit vor dem Kriege durch viele Erzählungen. Dort war früher sehr viel los.
[mehr…]


Guben: Vorn durfte nur die Wirtin hinein Guben: Vorn durfte nur die Wirtin hinein|Bilder aus dem alten Guben | 20. Februar

Werdermauer mit Jungfernturm / Häuser links lagen am Kastaniengraben: „Zu sehen ist die Werdermauer mit Blick auf den Jungfernturm“, schreibt S. Menzel. „Laut der Geschichte soll es das Türmchen, wie es genannt wurde, schon 1429 gegeben haben. Am Turm vorbei führte die Straße bis zum Jentschplatz, wo das Stadtmuseum und der Dicke Turm stehen. Die Häuser links waren die Nummern 7 bis 13 und standen
[mehr…]


Spremberg: Rasante Abfahrt vom Kollerberg Spremberg: Rasante Abfahrt vom Kollerberg|Bilder aus dem alten Spremberg | 20. Februar

Leserin erinnert sich an Schlittenfahrt ohne guten Ausgang: Peter Zühlke schreibt: „Das Foto wurde vom Neubaugebiet Schomberg aufgenommen. Hier wurde am 16. Dezember 1981 der Grundstein für den Neubau gelegt und bis 1983 entstanden 957 Wohnungseinheiten. Im Vordergrund ist der Kollerbergring zu erkennen. Links im Bild wurde die Konsum-Kaufhalle am 15. Februar 1983 eröffnet. An diesem Tag fanden sich schon vor der Eröffnung der Pforten
[mehr…]


Senftenberg: Zum Tanze im Gasthof Zschipkau Senftenberg: Zum Tanze im Gasthof Zschipkau|Bilder aus dem alten Senftenberg | 20. Februar

Der Wirt lebte damals vor allem von den Gruben- und Fabrikarbeitern: Unser Rätselbild stammte aus der Heimatgemeinde unseres heutigen Landrats, Sigurd Heinze. „Das Haus steht nicht mehr, ich war in den 60er-Jahren dort zu Himmelfahrt“, schreibt D. Probst aus der W.-Pieck-Straße. Der vom Bergbau herrührende Wohlstand ist an der gepflegten Straße, sauberen Gehwegen, ordentlich gepflanzten Bäumen zu erkennen. B war also richtig, und der Ort
[mehr…]


weitere Beiträge aus Bilder aus dem alten Senftenberg