Mittwoch, 25. Mai 2016 | 22:37 Uhr | Anmelden

160521ffw

Ströbitzer Feuerwehr lädt am 28. Mai zum 110. Geburtstag zur großen Feier ein: Ströbitz (mk). 103 Jahre alt ist das denkmalgeschützte Feuerwehrgerätehaus in Ströbitz. Noch sieben ...

160123fo3

Vetschau ist am Sonntag, 22.5. im Schlosspark Gastgeber von „Die Tracht tanzt“: Vetschau (mk). Eine Tracht ist am anschaulichsten zu bewundern, wenn sie in Bewegung kommt. ...

160123fo

Cottbus, Peitz und Drebkau laden am Tag der Städtebauförderung zu Veranstaltungen ein: Cottbus (mk). Zu Fuß die Städte zu erkunden und dabei nicht nur das Erschaffene ...

160521branitz

An diesem Wochenende, am 21.5. ist es soweit: Im Branitzer Park steigt das große Gartenfestival. Die Besucher können sich Sonnabend und Sonntag auf verschiedenste Attraktionen freuen. ...

Jubiläumsfeier der Ströbitzer Feuerwehr am 28.5.

1

Im Spreewald fliegen die Röcke am 22.5.

2

Stadtentwicklung zu Fuß erkunden am 21.5. in Cottbus, Peitz und Drebkau

3

Großes Gartenfestival am 21.5. in Branitz

4

mehr aus Region


Ja-Wort in Werben Ja-Wort in Werben|Spreewald | 20. Mai

Am Pfingstsamstag gaben sich Jenny Caiza Andresen, Pfarrerin in Werben, und Volker Gärtner vorm Werbener Traualtar das Ja-Wort. Pfarrer David Alexander Tschernig aus Berlin segnete das Paar. Da die junge Pfarrerin viel fürs Wendische übrig hat, kamen auch Mitglieder des Werbener Traditionsvereins in Kirchgangstrachten ins Gotteshaus. Nach der Trauung traf man sich zum gemeinsam Kaffee auf dem Pfarrhof


Kreis-Idee verbindet Lausitz mit Berlin Kreis-Idee verbindet Lausitz mit Berlin|Cottbus | 20. Mai

Cottbuser SPD hat bei Gebiets-Zuschnitten den Speckgürtel der Hauptstadt fest im Blick: Region (mk). Viel Bewegung kam in den vergangenen Tagen in das Thema Verwaltungsstrukturreform. „Nicht mit uns!“, sagen die Landräte der Lausitz und auch die Christdemokraten sehen viele Nachteile und kaum Vorteile in einer solchen Reform. Nach langer, parteiinterner Absprache hat sich nun auch die Cottbuser SPD mit einem eigenen Vorschlag zu Wort gemeldet.
[mehr…]


Forster Stadtrundgang zeigt Sanierungsarbeit am 21.5. Forster Stadtrundgang zeigt Sanierungsarbeit am 21.5.|Forst & Döbern | 20. Mai

An der Grundschule Mitte startet Samstag, 21.5. die Tour zu sieben Stationen: Forst (mk). Was ist in Forst in den vergangenen Jahren bezüglich der Stadtentwicklung geschehen und wie geht es weiter? Mit einem Rundgang, der an diesem Samstag, 21.5. um 9.30 Uhr an der Grundschule Mitte startet, will die Stadt diese Fragen vor Ort beantworten und somit die Bürger in die Stadtentwicklungsprozesse einbeziehen. In diesem
[mehr…]


Im neuen Spremberger „Superkreisel“ holpert es Im neuen Spremberger „Superkreisel“ holpert es|Spremberg | 20. Mai

Straßenbelag-Qualität an der Spremberger Kreuzung sorgt für Verdruss: Spremberg (trz). Wenig erfreut ist der Spremberger Bauausschuss-Vorsitzende Peter Reininger mit der Qualität der Fahrbahn im neuen „Superkreisel“ am Busbahnhof. „Da hoppeln ja die Autos aufgrund der Unebenheiten“, hat der Abgeordnete festgestellt. Darüber hinaus seien die dort aufgebrachten Zebrastreifen bereits jetzt kaum mehr sichtbar. Nach Angaben des Spremberger Bauamtsleiters Gerd Schmiedel hat alles aber seine Ordnung. Die
[mehr…]


Städtebautag am 21.5. in Guben Städtebautag am 21.5. in Guben|Guben | 20. Mai

Guben (MB). Am heutigen Samstag, 21.5. können Interessierte im Rahmen des „Tages der Städtebauförderung 2016“ hinter die Kulissen schauen und Wissenswertes zum Stadtumbau erfahren. Die diesjährigen zwei Stadtspaziergänge konzentrieren sich überwiegend auf den Wohnpark Obersprucke. Um 10.30 Uhr beginnt am „Haus der Familie“ in der Goethestraße der erste Rundgang über die Heinrich-Mann-Straße zum Infopunkt der GuWo und zum Treff am Schillerplatz. Der zweite Rundgang startet
[mehr…]


weitere Beiträge aus Guben


mehr aus Wirtschaft


Landräte fordern Einbeziehung ein Landräte fordern Einbeziehung ein|Wirtschaft | 20. Mai

Kreischefs lehnen Leitbildentwurf der Verwaltungsstrukturreform ab: Region (mk). Es brodelt bereits lange unter den Dächern der Lausitzer Kreishäuser. Dass die Einwendungen gegen den Leitbildentwurf der Verwaltungsstrukturreform kaum Widerhall bei der Landesregierung in Potsdam finden, brachte den Topf nun zum Überkochen. „Brandenburgs Landkreise lehnen den vorliegenden Leitbildentwurf der Landesregierung zur geplanten Verwaltungsstrukturreform 2019 entschieden ab“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Landkreise Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz und
[mehr…]


21-jähriger Meister: „Mein Beruf fetzt“ 21-jähriger Meister: „Mein Beruf fetzt“|Wirtschaft | 13. Mai

Der Gas- und Wasserinstallateurmeister Reiner Kühn feiert 25-jähriges Jubiläum / Nachfolge sicher Cottbus (mk). In der Cottbuser Petzoldstraße sitzen drei Männer im Garten. Sie tragen blaue Latzhosen. „Wollt ihr eine Fanta haben“, ruft Rosemarie Kühn. Bei „R+G. Kühn Heizung -und Sanitärtechnik“ geht es familiär zu. Inhaber Reiner Kühn betont die Bodenständigkeit. Abheben ist nicht sein Ding. So lassen die drei Mitarbeiter den Feierabend gemeinsam ausklingen.
[mehr…]


Lebendigkeit hat die Burgstraße zurückerobert Lebendigkeit hat die Burgstraße zurückerobert|Wirtschaft | 13. Mai

Händler haben sich neu angesiedelt / Historische Straße gibt heute wieder geschlossenes Bild Cottbus (bw). Einst hieß die Verbindung von der Spremberger Straße zum Neustädter Tor „Spremberger Hintergasse“, später „Tuchmachergasse“, um im Jahr 1892 die heutige Bezeichnung „Burgstraße“ zu erhalten. Gassen, die mit dem Verlauf der alten Stadtmauer südlich der Altstadt verliefen, waren vornehmlich mit niedrigen, zweigeschossigen Wohnhäusern für Gewerbetreibende und Handwerker bebaut. Noch bis
[mehr…]


Mobilität von A(uto) bis Z(weirad) Mobilität von A(uto) bis Z(weirad)|Wirtschaft | 13. Mai

Dienstleistungszentrum ist auf zwölf Hektar im Süden angesiedelt Cottbus-Gallinchen (bw). Das südlichste Cottbuser Gewerbegebiet ist im „Konzept zur Gewerbeflächenentwicklung der Stadt Cottbus“ aus dem Jahr 2006 mit der Bezeichnung „Am Telering“ ausgewiesen. Kurz vor dem Ortsschild an der B 97 haben sich auf einer ausgewiesenen Fläche von etwa zwölf Hektar Unternehmen angesiedelt, deren Handwerk oder Gewerbe besonders platzintensiv ist. Umrundet man den „Telering“, der auch
[mehr…]


Forst ist knapp bei Kasse|Wirtschaft | 6. Mai

Forst (mk). In der kommenden Woche haben die Forster Stadtverordneten darüber zu entscheiden, ob die Stadt den Kassenkreditrahmen von 38,5 Millionen Euro auf 40,4 Millionen Euro erhöhen kann. Dies, so begründet die Verwaltung, ist zur Sicherstellung der Zahlungsfähigkeit nötig. Grund für die schiefe Kassenlage seien die Steuerausfälle des Energiekonzerns Vattenfall. Diese Ausfälle übersteigen die bisherigen Planungen. 680 000 Euro muss die Stadt dem Energiekonzern für 2015
[mehr…]


weitere Beiträge aus Wirtschaft


mehr aus Sport


Jubel im Forster Radstadion Jubel im Forster Radstadion|Sport | 20. Mai

Stefan Schäfer siegt beim Großen Pfingstpreis: Forst (mk). Bange Blicke zum Himmel bestimmten am Pfingstsonntag den Start der Steher-Elite Europas. Die Regenwolken verschonten zumindest den Höhepunkt des Nachmittags. Beim Stundenlauf legten die neun Stehergespanne insgesamt 171 Runden zurück. Ein Nervenkitzel Runde für Runde für die 2500 Zuschauer. Am Ende behielt der Vorjahressieger erneut die Nerven. Der Lokalmatador Stefan Schäfer konnte sich mit seinem Schrittmacher Peter
[mehr…]


Athleten sausen um Pyramiden am 22.5.|Sport | 20. Mai

Cottbus-Branitz (trz). Freizeitsportler aufgepasst: Diesen Sonntag, 22. Mai, startet die zweite Auflage des Branitzer Pyramidenlaufes. Die Organisatoren vom Verein Cottbuser Parkläufer teilen mit, dass noch Vor-Ort-Anmeldungen am Wettkampftag möglich sind. Diese erfolgen bis 8.30 Uhr. Dabei fällt eine Nachmeldegebühr von zwei Euro je Laufstrecke an. Die Athleten bewegen sich auf dem 2220 Meter umfassenden Rundkurs auf Pücklers einstiger Pferderennbahn im Westteil des Branitzer Parks. Die
[mehr…]


Für Energie ist alles unwirklich Für Energie ist alles unwirklich|Sport | 20. Mai

Präsident Wolfgang Neubert will sich nicht aus der Verantwortung stehlen: Cottbus (mk). Noch am Dienstag grübelte Energies Präsident Wolfgang Neubert darüber nach, was in den letzten Spielminuten am 14. Mai passiert ist. Als „unwirklich“ bezeichnet er die Gegentore, die zum Abstieg führten – so als ob der Abstieg abgekartet war, als hätte das Drinbleiben nicht sein sollen. Zum Nachtrauern oder Nachgrübeln hat der Präsident aber
[mehr…]


Cottbus: Lausitz fiebert um Klassenerhalt mit|Cottbus, FC Energie Cottbus, Sport | 13. Mai

Am Sonnabend will Energie das Schreckgespenst Regionalliga besiegen: Cottbus (mk). Drinbleiben! Um nichts anderes geht es an diesem Sonnabend um 13:45 Uhr im Stadion der Freundschaft. Energie Cottbus muss gegen Mainz siegen, um die Klasse zu halten. Am Dienstag beim Training in der Parzellenstraße stehen deshalb nervöse Männer am Spielfeldrand. Etwa zwanzig ältere Fans sind es, die hier zu fast jedem Training kommen. Alle sind
[mehr…]


Guben: Kreispokalfinale auf neuem Grün Guben: Kreispokalfinale auf neuem Grün|Sport | 13. Mai

JFV FUN e.V. lädt zur Platzeinweihung in die Kaltenborner Straße: Guben (ur). Im Mai 2012 hatten der BSV Guben Nord und die im Jugendbereich kooperierenden Fußballvereine SV Pinnow und SV Wellmitz den ersten Jugendförderverein JFV FUN e.V. im Nachwuchsfußball in Guben gegründet. Zwei Jahre später kamen die Nachwuchsspieler des 1. FC Guben dazu. Schon lange gab es im Vorfeld Gespräche über eine Zusammenarbeit zwischen den
[mehr…]


weitere Beiträge aus Sport


mehr aus Damals war´s


Cottbus: Kein Obst, aber Fußball-Plausch Cottbus: Kein Obst, aber Fußball-Plausch|Bilder aus dem alten Cottbus | 20. Mai

Leser erinnern sich an das alte Sandow, das heute so nicht mehr existiert: Zahlreiche Leser haben wieder die korrekte Antwort gewusst. Kurt Jacob schreibt: „Das Foto zeigt die ehemalige Peitzer Straße in Sandow. In dem ganz linken Haus, wo sich die Fleischerei Jacob befand, bin ich als Kind groß geworden. Das bereits abgerissene Haus dahinter gehörte der Bäckerei Ränicke. Die Häuser wurden im Jahr 1978
[mehr…]


Forst: Eisbecher schlecken mit Musik Forst: Eisbecher schlecken mit Musik|Bilder aus dem alten Forst | 20. Mai

Schallplatte aus der Musikbox ertönten einst im Hotel Dahms: Wolfgang Marlow schreibt: „Bei dem Foto handelt es sich um die Sorauer Straße in Richtung der Neiße. Bis zur Wende hieß sie Cyrankiewiczstr. Diese begann am Bahnhof und endete am Kegeldamm. Das Bild wurde vor dem Krieg aufgenommen und ich kann aber nur das schreiben, was in meinen Erinnerungen über meine Stadt Forst weiß. Der Fotograf
[mehr…]


Guben: Viele wollten sich umsehen Guben: Viele wollten sich umsehen|Bilder aus dem alten Guben | 20. Mai

Leser erinnern sich an lange Schlangen am Grenzübergang in Guben: Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild von Pfingsten gewusst. Dazu gehört auch Werner Koschack aus Guben. Er schreibt folgendes: „Das Rätselbild zeigt die Fahrzeugkolonne in der damaligen Straße der Freundschaft in Richtung Gubin. Also Lösung A. Seitlich die Wechselstelle. Am 1.1.1972 wurde der visafreie Grenzverkehr nach Polen eröffnet. Die Eröffnung des Grenzüberganges
[mehr…]


Spremberg: „Mit’s Rad“ in den Gleisen Spremberg: „Mit’s Rad“ in den Gleisen|Bilder aus dem alten Spremberg | 20. Mai

Leser erinnern sich an die Dresdener Straße/Gartenstraße/Lindenstraße: Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Hans-Jürgen Klammer aus dem thüringischen Gotha. Er schreibt folgendes: „Obwohl Ihre neue Ausgabe erst mit dem 14.5.16 datiert ist, habe ich sie mir schon heute angesehen  und war freudig überrascht. Natürlich auch davon, dass ich wieder einmal als Gewinner ausgelost wurde, aber
[mehr…]


Senftenberg: Häuschen waren sehr begehrt Senftenberg: Häuschen waren sehr begehrt|Bilder aus dem alten Senftenberg | 20. Mai

Leser erinnern sich an die Brabag-Siedlung in Schwarzheide: Mehrere Leser haben die richtige Antwort zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Franz Müller aus Lauchhammer. Er schreibt folgendes: „Die Lösung kann nur B sein, also die Brabag-Siedlung in Schwarzheide. Diese entstand ab Ende der 1930er-Jahre durch den Aufbau des Brabag-Werkes zwischen den Orten Zschornegosda und Naundorf, die dann zur Industriegemeinde Schwarzheide zusammengelegt
[mehr…]


weitere Beiträge aus Bilder aus dem alten Senftenberg