Mittwoch, 23. Juli 2014 | 13:15 Uhr | Anmelden
Heiter
27°C
 


mehr...



mehr aus Region

Cottbus: Sommertheater in der Alvensleben-Kaserne vom 20. bis 30.08.14 jeweils um 19.30 Uhr Cottbus: Sommertheater in der Alvensleben-Kaserne vom 20. bis 30.08.14 jeweils um 19.30 Uhr|Cottbus, Feuilleton | 22. Juli

Diener serviert Lacher / Karten für das Sommertheater sind erhältlich:  Cottbus (mk). Auf den „Hauptmann von Köpenick“ als Cottbuser Open-Air-Theater folgte im vergangenen Jahr „Der Diener zweier Herren“. Dieses heitere Spektakel ist vom 20. bis 30. August jeweils um 19.30 Uhr wieder hautnah in der Alvensleben-Kaserne zu erleben. Am Dienstag, 22. Juli eröffnet das Staatstheater Cottbus im Großen Haus am Schillerplatz eine Sommertheaterkasse. Hier sind
[mehr...]



Burg lädt am 26. und 27. Juli zum Töpfermarkt Burg lädt am 26. und 27. Juli zum Töpfermarkt|Spreewald | 22. Juli

Keramik-Handwerk stellt sich vor:  Burg (mk). Dekoratives wie nützliches Keramikhandwerk wird beim 11. Töpfermarkt in Burg präsentiert. Am 26. und 27. Juli jeweils von 10 bis 18 Uhr wird hier der Töpfermarkt auf dem Festplatz veranstaltet. In diesem Jahr mit dabei sind mehr als 40 Töpfereien aus Brandenburg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Polen. Sie präsentieren die schöne Vielfalt der Töpferkunst und bieten
[mehr...]



Cottbus: Fünfmillionster Kunde im Sandower Rewe-Markt Cottbus: Fünfmillionster Kunde im Sandower Rewe-Markt|Cottbus | 22. Juli

Über einen Gutschein in Höhe von 555 Euro freute sich Dieter Herrmann (2.v.r.) aus Cottbus. Er war im Sandower seit der Eröffnung im Jahr 2007 der Fünfmillionste Kunde. Es gratulierten v.l.: der Regionalleiter Florian Haslinger, die Radsportlegende Lutz Heßlich und die Filialleiterin Kerstin Schumacher. Der Gutschein ist im Weltmeister-Fachgeschäft von Lutz Heßlich einzulösen | Foto: M. Boddeutsch



Zur Wahl am 14.08.14: „Ich bin gegen die stetige Zentralisierung im Land“ Zur Wahl am 14.08.14: „Ich bin gegen die stetige Zentralisierung im Land“|Region | 22. Juli

Prof. Dr. Michael Schierack (CDU) will im Landtagswahlkampf mit den Themen Bildung, Sicherheit und Wirtschaft punkten: Region (mk). Der Cottbuser Arzt Prof. Dr. Michael Schierack hat den Fraktions- wie Parteivorsitz der Märkischen Union inne. Zur Landtagswahl am 14. September 2014 will er in seinem Cottbuser Wahlkreis zunächst das Direktmandat holen und Ministerpräsident werden. Zur jährlichen Sommertour besuchte er mit dem CDU-Landtagskandidaten aus dem Spree-Neiße-Kreis, Raik Nowka
[mehr...]



weitere Beiträge aus Region


mehr aus Wirtschaft

Zukunftspreis Brandenburg verliehen Zukunftspreis Brandenburg verliehen|Wirtschaft | 14. Juli

Drei Niederlausitzer Unternehmen wurden für besondere Leistungen ausgezeichnet: Region (C.B.). Insgesamt neun Unternehmen wurden in diesem Jahr mit dem Zukunftspreis Brandenburg ausgezeichnet. Firmen aus dem ganzen Land konnten sich für den Preis bewerben, der erstmalig von allen sechs Wirtschaftskammern Brandenburgs gemeinsam ausgeschrieben wurde. Aus 97 gültigen Bewerbungen kürte die Jury drei Niederlausitzer Firmen für besondere unternehmerische Leistungen. Zu ihnen gehört auch die PolymerTechnik Ortrand GmbH,
[mehr...]



Bergbau und was dann?|Wirtschaft | 11. Juli

BTU sucht Teilnehmer für Untersuchung: Region (MB). Ein neues Projekt am Lehrstuhl Stadttechnik von Prof. Dr.-Ing. Mathias Koziol an der BTU Cottbus–Senftenberg soll im kommenden Winter-semester 2014/15 untersuchen, ob und wie ein Weiterbildungsstudiengang für die nachhaltige Entwicklung von Regionen nach dem Bergbau aufgebaut werden kann. Mit den Ergebnissen der Internationalen Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land und Forschungsarbeiten an der Universität wird in einer Testphase die Erarbeitung und
[mehr...]



Neues Mindestlohn-Gesetz wirft auch Schatten in der Region Neues Mindestlohn-Gesetz wirft auch Schatten in der Region|Wirtschaft | 4. Juli

Fazit von Lausitzer Unternehmern: Gut gedacht, schlecht gemacht: Region (mk). Das Wahlkampfgeschenk Mindestlohn wird kommen. Diese Woche wurde das Gesetz im Bundestag beschlossen. Einige Unternehmer in der Region hadern jedoch mit diesem Gesetz. Norman Nowka aus Forst ist Betreiber einer Videothek. Der Mindestlohn bringt für sein Geschäft eine schwierige, vielleicht sogar tödliche Situation, erklärt der junge Unternehmer. In Zukunft wird er die Öffnungszeiten so anpassen
[mehr...]



Die „alte Dame“ wird 40 Die „alte Dame“ wird 40|Region, Wirtschaft | 27. Juni

Am 24. Juni 1974 liefen die ersten Massen über die Förderbrücke F60 im Tagebau Nochten / Statt Muskelkraft dominiert heute Hightech: Sie ist eine der ältesten aktiven Förderbrücken von Vattenfall, die F60 im Tagebau Nochten. In dieser Woche feierte sie runden Geburtstag. Wer die Gelegenheit bekommt, sie – die „alte Dame“, wie die Kumpel sie liebevoll nennen – aus der Nähe zu sehen, wird ihr
[mehr...]



weitere Beiträge aus Region & Wirtschaft


mehr aus Sport

Das Sport-Wochenende. Die regionale Sicht Das Sport-Wochenende. Die regionale Sicht|FC Energie Cottbus, Sport | 18. Juli

Vorbereitung der 3. Liga: Nach zuvor fünf Testspielsiegen musste die Mannschaft des FC Energie Cottbus beim letztjährigen Regional-Meister TSG Neustrelitz eine 0:1 Niederlage hinnehmen. Besser machten es die Cottbuser im vorletzten Test vor dem „ scharfen Start“ in die Saison 2014/15. Mit einem 1:1 gegen den Zweitligisten Union Berlin setzten die Cottbuser ein Achtungszeichen. Überzeugend war vor allem die Art und Weise, wie sich die
[mehr...]



„Die WM zeigt, dass alles möglich ist“ „Die WM zeigt, dass alles möglich ist“|FC Energie Cottbus, Sport | 18. Juli

Der Präsident des FC Energie Cottbus erklärt, dass Cottbus eine gute Rolle spielen will in Liga 3: Cottbus (mk). Der Substantive vor dem Saisonbeginn gibt es viele: Neustart, Umbruch oder wie der Präsident des FC Energie Cottbus, Wolfgang Neubert, sagt: Abenteuer. „Erwartungen gibt es bei mir nicht“, meint er und hofft, dass auch die Fans nach möglichen Niederlagen an den Verein glauben, da Kontinuität erst
[mehr...]



WM – Finale auf der Freilichtbühne am Bergschlösschen WM – Finale auf der Freilichtbühne am Bergschlösschen|Sport, Spremberg | 12. Juli

Bergschlösschen ermöglicht Public Viewing: Spremberg (MB). Nicht erst seit dem Finaleinzug der deutschen Mannschaft am Dienstagabend wurde auch in Spremberg der Wunsch nach einem gemeinsamen Public Viewing auf der Freilichtbühne immer lauter. Das Team des Mehrgenerationszentrums Bergschlösschen der Stiftung SPI hat sich nun kurzfristig dieses Wunsches angenommen. Am Sonntag wird erstmals live ein WM-Spiel auf der Freilichtbühne Spremberg zu sehen sein. Dabei ist der Eintritt
[mehr...]



Turnierluft über Gallinchen Turnierluft über Gallinchen|Sport | 12. Juli

Dressur-und Springturnier am 26. und 27. Juli an der Kutzeburger Mühle: Gallinchen (FB). Franziska Borngräber ist seit Jahren Mitglied im Reit- und Fahrverein Cottbus. Vor dem Turnier Ende Juli beschreibt sie ihre ersten Schritte in die Turnierwelt: „Die Vorbereitungen zu unserem 19. Dressur- und Springturnier laufen bereits auf Hochtouren. Die Prüfungen sowie die Schaubilder bieten Einsteigern die Möglichkeit, Turnierluft zu schnuppern und sich und ihre
[mehr...]



weitere Beiträge aus Sport


mehr aus Damals war´s

Cottbus: Die Post prägte den Berliner Platz Cottbus: Die Post prägte den Berliner Platz|Bilder aus dem alten Cottbus | 18. Juli

Hier wurde Markt abgehalten und der Turm war die Antenne zur Welt: Wolfgang Bauch schreibt per E-Mail: Es handelt sich um die ehemalige „Kaiserliche Post“. 1888 wurde mit dem Bau des zweigeschossigen Postgebäudes mit einem dazugehörigen Telegrafenturm begonnen, bereits 1891 wurde das „Kaiserliche Postamt“ eröffnet. Erbaut wurde das Gebäude im Neorenaissancestil, die verschiedenen Baustile des 19. Jahrhunderts prägten die Fassade des Gebäudes. Im April 1945
[mehr...]



Forst: Arbeitsamt ist zu sehen Forst: Arbeitsamt ist zu sehen|Bilder aus dem alten Forst | 18. Juli

Der Ortsteil Berge wurde Opfer des Krieges: Siegfried Schulze griff zum Hörer: „Dieses Gebäude ist das Forster Arbeitsamt im Ortsteil Berge.  Die rechte Seite der Straße führt nach Pförten. Zu sehen ist hier ein Teil der langen Brücke. Als die Front 1945 näherrückte ist das Arbeitsamt abgebrannt. Links zu sehen ist die Neiße Promenade. Das Gebäude in der Pförtner Straße bestand aus rotem Klinker. Nach
[mehr...]



Guben: Der Wohnungsbau begann hier Guben: Der Wohnungsbau begann hier|Bilder aus dem alten Guben | 18. Juli

Forster Betonwerk fertigte Elemente für die Plattenbauten der Region: Dieter Fahrentz rief an: „Zu sehen ist das Betonwerk. Es ist Mitte der 60er-Jahre entstanden. Es diente zum Bau der Obersprucke. Ich selbst habe hier 18 Monate gearbeitet. Davor zu sehen ist die Thielestraße. Links ist die Schillerstraße. Die Ländereien ringsherum gehörten den Reichenbacher Bauern. Chef der jetzigen GWG ist Herr Stein. Er hat dort gearbeitet.
[mehr...]



Spremberg: Weiterrätseln möglich Spremberg: Weiterrätseln möglich|Bilder aus dem alten Spremberg | 18. Juli

Wer erkennt dieses Gebäude? Zum Rätselfoto der vergangenen Woche hat sich kein Ratefreund gefunden. Wer im Urlaub war und noch etwas zu diesem Foto weiß, kann natürlich gern noch seine Erinnerungen nachtragen. Freuen würden wir uns über Fotos aus den 50-er bis 90-er-Jahren rund um Spremberg. Die Fotos werden eingescannt und wieder zu Ihnen nach Hause gesendet. Digital können die Fotos an post@cga-verlag.de ghesendet werden.
[mehr...]



weitere Beiträge aus Bilder aus dem alten Spremberg