Dienstag, 12. Dezember 2017 - 09:22 Uhr | Anmelden

Effi-Briest_Sparkasse

Sparkassen ermöglichen anspruchsvolles Kunstprojekt im Fontanejahr 2019. Cottbus (hnr) Um Geld ging es am Mittwoch bei einem Pressetermin auf der Bühne des Großen Hauses des Staatstheaters, ...

Region (FH). Das zweite Jahrbuch der NIEDERLAUSITZ-Reihe ist jetzt druckfrisch im Verlag des Märkischen Boten ein- getroffen. Elf Autoren behandeln diesmal gut drei Jahrhunderte und ...

Weihnachtsmarkt der 1000 Sterne öffnet am 27. November seine Pforten. Cottbus (mk). Die Einkaufsstadt Cottbus glitzert und funkelt in der kommenden Woche wieder mächtig. Pünktlich zum ...

Am 2. und 3. Dezember wird wieder zur Branitzer Park Weihnacht eingeladen. Cottbus (jk). In der Vorweihnachtszeit sind die schönsten Wochen des Jahres, wenn es um ...

Cottbuser Bühne lässt Fontanes „Effi Briest“ als Oper klingen

1

Niederlausitz 20-18 druckfrisch

2

Es funkelt wieder hundertfach in Cottbus

3

Cottbus: Adventsmarkt im Geist des Fürsten

4

mehr aus Region


Forst: Kliniken kooperieren|Forst & Döbern | 8. Dezember

Spremberg und Forst binden sich langfristig. Forst (MB). Die Lausitz Klinik Forst und die Spremberger Krankenhausgesellschaft streben eine langfristige und dauerhafte Kooperation an beiden Standorten im Bereich der Tageskliniken für Geriatrie und Psychiatrie an. Entsprechende Anträge zur Einrichtung einer Tagesklinik für Geriatrie am Standort Spremberg sowie einer Tagesklinik für Psychiatrie am Standort Forst wurden dem Land Brandenburg, Ministerium für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie
[mehr…]


Guben – Beutel ist zu habenGuben – Beutel ist zu haben|Guben | 8. Dezember

Guben (MB). Die Innenstadthändler Gubens haben wieder ein besonderes Werbegeschenk in petto: den limitierten Guben-Beutel. Die knallrote Stofftasche mit dem Apfelsymbol und der Aufschrift „Guben: Ich kaufe hier, die Stadt sind wir“ wird ab sofort ausschließlich von Händlern der Gubener Altstadt in Eigenregie beim Kauf von Produkten ausgereicht – mehr als 20 Gewerbetreibende beteiligen sich. Mit dem Guben-Beutel ist der Appell an die Neißestädter verbunden,
[mehr…]


Cottbuser Bühne lässt Fontanes „Effi Briest“ als Oper klingenCottbuser Bühne lässt Fontanes „Effi Briest“ als Oper klingen|Cottbus | 8. Dezember

Sparkassen ermöglichen anspruchsvolles Kunstprojekt im Fontanejahr 2019. Cottbus (hnr) Um Geld ging es am Mittwoch bei einem Pressetermin auf der Bühne des Großen Hauses des Staatstheaters, vor allem aber um Vorfreude auf ein verheißungsvolles Kunstprojekt: Brandenburgs namhaftester Komponist Siegfried Matthus (80) wird für das Cottbuser Theater die Fontane-Oper „Effi Briest“ komponieren. Der Auftrag wurde jetzt möglich, weil die Ostdeutsche Sparkassenstiftung und die Sparkasse Spree-Neiße am
[mehr…]


Senftenberg: „Es fühlt sich alles so vergeistert an“Senftenberg: „Es fühlt sich alles so vergeistert an“|Senftenberg & Seenland | 8. Dezember

Kindertragödie „Frühlingserwachen“ feiert Premiere an der Neuen Bühne Senftenberg (MB). Die Kindertragödie „Frühlingserwachen“ des Regisseurs Frank Wedekind hat am ersten Adventswochenende an der Neuen Bühne Senftenberg ihre Premiere gefeiert. Wedekinds Themen zur Kindererziehung, in der Pubertät sind in jedem Zeitalter aktuell und überfordern manche Eltern. Das Stück, das bereits im Jahr 1891 für Aufsehen und damit für eine recht strenge Zensur sorgte, ist auch in
[mehr…]


Senftenberg: Grünes Licht für rote Männer|Senftenberg & Seenland | 8. Dezember

Senftenberger Weihnachtsmannparade findet nun doch statt / Viele Attraktionen am Wochenende. Senftenberg (trz). Aufatmen bei allen Weihnachtsfans aus Senftenberg und Umgebung: Die Weihnachtsmannparade findet in diesem Jahr nun doch statt. Das hat Bürgermeister Andreas Fredrich höchstpersönlich in der Stadtverordnetenversammlung bekanntgegeben. Im Vorfeld hatte es einigen Wirbel um diese Veranstaltung gegeben. Starten wollen die roten Männer bereits diesen Sonnabend, 9. Dezember, um 14 Uhr am Schlossparkcenter,
[mehr…]


weitere Beiträge aus Senftenberg & Seenland


mehr aus Wirtschaft


Beste Chancen für einen Berufsstart in der LausitzBeste Chancen für einen Berufsstart in der Lausitz|Top-Themen, Wirtschaft | 10. November

Erstmals gibt es mehr Ausbildungsplätze als Suchende. Region (mk). Hoffentlich finde ich einen Ausbildungsplatz. Dieser Gedanke spukte bei vielen Schülern noch vor ein paar Jahren im Kopf herum. Heute, so belegen die Zahlen der Handwerkskammer Cottbus, der Industrie-und Handelskammer Cottbus und der Agentur für Arbeut Cottbus sind die Chancen in das Berufsleben zu starten so gut wie selten zuvor. So stehen im Agenturbezirk Cottbus 3829
[mehr…]


Senftenberg: Viel los in den „nassen Löchern“Senftenberg: Viel los in den „nassen Löchern“|Wirtschaft | 10. November

Ein historischer Streifzug über den Jüttendorfer Anger in Senftenberg. Senftenberg (trz). Senftenberg dürfte in der Lausitz wahrscheinlich jeder kennen. Aber Jüttendorf, Neusorge und Thamm? Diese drei Orte sind längst in der Seestadt aufgegangen. Doch ohne sie wäre Senftenberg ein Stückweit ärmer. Am bekanntesten dürfte der Jüttendorfer Anger sein. Er erstreckt sich westlich der Senftenberger Altstadt. Der Begriff „Jüttendorf“ stammt laut Ortsnamensforschern vom sorbischen Begriff „Kuten“
[mehr…]


Start für das eHandwerkStart für das eHandwerk|Wirtschaft | 10. November

Zentrum für Digitalisierung wird am 14.11. in Großräschen eröffnet. Region (MB). Die Digitalisierung verändert zunehmend die betrieblichen Arbeitsprozesse und die Art zu arbeiten. Gleichzeitig stellt sie kleine und mittlere Betriebe vor neue Herausforderungen. Aus diesem Grund startet die Handwerkskammer Cottbus (HWK) das „Zentrum für Digitalisierung der Planungs- und Bauwirtschaft im Handwerk“. Die Auftaktveranstaltung am 14. November von 13 bis 17 Uhr im Lehrbauhof Großräschen (Werner-Seelenbinder-Straße
[mehr…]


12 000 Unternehmer sind über 60 Jahre|Wirtschaft | 3. November

Kammern (IHK, HWK) zeigen Zahlenspiegel. Region (MB). Ob die Anzahl der Pendler, die Verteilung von Verkaufsflächen im Handel oder die Zahl der Ladestationen für Elektroautos: Im aktuellen Zahlenspiegel 2017/2018 sind Informationen zu vielen, für die Region relevanten Fragen zusammengestellt. Die von der Industrie- und Handelskammer Cottbus (IHK) und Handwerkskammer Cottbus (HWK) herausgegebene Broschüre enthält konkret auf die Region zugeschnittene Daten und steht ab sofort für
[mehr…]


Guben: 50 Aussteller sind bereits dabeiGuben: 50 Aussteller sind bereits dabei|Top-Themen, Wirtschaft | 27. Oktober

Gubener Produktmesse lockt am 11. November in die Alte Färberei. Guben (MB). Zum mittlerweile achten Mal haben sich Erzeuger, Händler und Vereine darauf vorbereitet, in der Alten Färberei und auf dem Gubener Friedrich-Wilke-Platz ihre Waren und Leistungen anzubieten. Dorthin lädt der Fachbereich III der Stadt Guben am 11. November zur nächsten regionalen Gubener Produktmesse. Die Organisatoren behalten bei der Messe das bewährte Branchenmix-Konzept bei. Bislang
[mehr…]


weitere Beiträge aus Top-Themen & Wirtschaft


mehr aus Sport


„Lagune Power Day“|Sport | 8. Dezember

Cottbuser Einrichtung lädt zum Wettkampf ein. Cottbus (MB). Am 1. Mai 2007 erfolgte die Eröffnung des Sport- und Freizeitbades „Lagune“ . Inzwischen kann auf zehn sehr ereignisreiche Jahre zurückgeblickt werden. Mit vier tollen Veranstaltungen wurde dies im Jahr 2017 bereits gebührend gefeiert. An diesem Wochenende startet der letzte große Höhepunkt, der „Lagune Power Day“. Das komplette 50-Meter-Schwimmbecken wird zu einer Erlebnisbahn mit reichlich Action von
[mehr…]


Spitzbuben verpassen TabellenspitzeSpitzbuben verpassen Tabellenspitze|Sport | 8. Dezember

Spremberger KSC Asahi weiß nur teilweise zu überzeugen / Dreikampf. Kreisliga. Kürzlich hatte in Schmellwitz der sechste Spieltag der Cottbuser Volleyball-Kreisliga stattgefunden. Mit dabei waren auch wieder die Spremberger Spitzbuben. In der Favoritenrolle trafen sie auf die Volleyballer des BSV 94 Kraftwerk Jänschwalde und auf die III. Mannschaft des HSV Cottbus. Letztere bewiesen bereits in den zurückliegenden Jahren, dass sie zu den spielstärkeren Teams in
[mehr…]


Unternehmer fördert Karate-AsUnternehmer fördert Karate-As|Sport | 8. Dezember

Michelle Herold holt Europameister-Titel im Oyama Karate / Lothar Neumann freut sich mit seiner Familie: „Sie ist Botschafterin für unsere Region“. Cottbus (FH). Die 17-jährige Cottbuserin Michelle Herold hat es jetzt bis in die europäische Sportspitze geschafft. Im estländischen Kohtla-Järve wurde sie Europameisterin im Oyama Karate in ihrer Klasse. Neben dem persönlichen sportlichen Höhepunkt setzt sie mit ihrem Titel auch neue Akzente für die Sportstadt
[mehr…]


Briesker Knappen haben gegen Erkner etwas gutzumachen Die Wochenend-Begegnungen im großen Gesamtüberblick / Letzte Chance für den FSV Lauchhammer für den Anschluss|Sport | 8. Dezember

Die Wochenend-Begegnungen im großen Gesamtüberblick / Letzte Chance für den FSV Lauchhammer für den Anschluss. Landesliga Süd. FSV Brieske/Senftenberg (2.) – FV Erkner 1920 (5.). Nach dem verunglückten Auftritt in Guben sind die Knappen auf Wiedergutmachung bedacht. Sie wollen die Erfolgsserie gegen den FV ausbauen. Seit sechs Spielen haben die Gastgeber nicht mehr gegen Erkner verloren und blieben in den letzten drei Spielen gegen den
[mehr…]


LEAG unterstützt weiter|Sport | 8. Dezember

Bergbauunternehmen bleibt Sponsor des FCE Cottbus (MB). Die LEAG steht dem FC Energie Cottbus als Sponsor und Partner weiterhin fest zur Seite und verlängert ihr Engagement beim Verein für das laufende Spieljahr in der Regionalliga Nordost 2017/2018. LEAG-Vorstandsvorsitzender kommentiert: „Die aktuell sehr erfolgreiche Hinrunde des FC Energie gibt allen Fans wieder Hoffnung. Wir freuen uns mit Energie über diesen sportlichen Erfolg, der nicht zuletzt auch
[mehr…]


weitere Beiträge aus Sport


mehr aus Damals war´s


Damals war’s Senftenberg: Heute wieder ein KleinodDamals war’s Senftenberg: Heute wieder ein Kleinod|Bilder aus dem alten Senftenberg | 8. Dezember

Leser erinnern sich an die Gartenstadt Marga/Brieske-Ost. Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Christin Kahle. Sie schreibt folgendes: „Das aktuelle Bild ist in Brieske/Grube Marga. Habe ein paar Jahre im rechten Turmhaus gewohnt. Wunderschöne Gegend und tolle Häuser.“ Matthias Hornig ergänzt: „Die Briesker Straße führt von Senftenberg nach Brieske/Grube Marga. Zu sehen sind die Häuser
[mehr…]


Damals war’s Forst: Wiederaufbau wäre klasseDamals war’s Forst: Wiederaufbau wäre klasse|Bilder aus dem alten Forst | 8. Dezember

Leser erinnern sich an den alten, unzerstörten Forster Marktplatz. Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Bernd Kaiser. Er schreibt folgendes: „Wir sehen auf den alten Forster Marktplatz. Dort standen einst die abgebildeten prächtigen Bürgerhäuser. Zudem gab es dort eine Menge Geschäfte, Cafés und Restaurants. Was ist davon geblieben? Eigentlich so gut wie nichts. Lediglich die
[mehr…]


Damals war’s Guben: Der Ort mit dem kalten BornDamals war’s Guben: Der Ort mit dem kalten Born|Bilder aus dem alten Guben | 8. Dezember

Leser erinnern sich an das Dörfchen Kaltenborn mitsamt seiner Berge Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Maik Berger. Er schreibt folgendes: „Ich denke, dass es sich um das Dörfchen Kaltenborn bei Guben handelt. Erkannt habe ich es an der alten Schule. In meiner Bekanntschaft gab es ein oder zwei Leute, die diese Einrichtung besuchten. Die
[mehr…]


Damals war’s Spremberg: Ein Wiederaufbau wäre klasseDamals war’s Spremberg: Ein Wiederaufbau wäre klasse|Bilder aus dem alten Spremberg | 8. Dezember

Leser erinnern sich an die Dresdener Straße im Herzen von Spremberg Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Franz Bergmann: Er schreibt folgendes: „Meiner Meinung nach handelt es sich um die Dresdener Straße im Spremberger Stadtzentrum. Darauf deutet die Breite der Straße hin. Ebenso die einstmals reich vorhandenen Geschäfte. Das Bild stammt aus jeden Fall aus
[mehr…]


Damals war’s Cottbus: Diesen Blick gibt es nicht mehrDamals war’s Cottbus: Diesen Blick gibt es nicht mehr|Bilder aus dem alten Cottbus | 8. Dezember

Leser erinnern sich an die Vetschauer Straße am Hauptbahnhof. Viele Leser haben die Antwort zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Renate Brinke. Sie schreibt: „Nach einigem Hin und Her bin ich drauf gekommen: Die Vetschauer Straße ist richtig. Der Betrachter steht an der Parkplatzausfahrt des Hauptbahnhofs. Man schaut in Richtung der Calauer Straße. Aber hier muss ich dem Verfasser ein wenig
[mehr…]


weitere Beiträge aus Bilder aus dem alten Cottbus