Mittwoch, 4. März 2015 | 00:33 Uhr | Anmelden
150228job2

Jobmesse: Dreitausend Gründe für Rückkehr am 7. März

Jobmesse am 7. März in der Stadthalle mit Hunderten Angeboten: Cottbus (MB). Über 3.000 Stellen warten auf Rückkehrer. Deshalb bringt die Agentur für ...

150228skadow

280 Füße schreiten zum Skadower Umzug am 28.2. und 1.3.

Am 1. März sind 70 Paare auf den Straßen: Skadow (mk). Während am Samstag (28.2.) in Skadow die Jugend durch das Dorf zampert, ...

150221circus

Raubkatzen in weiß zu sehen vom 26. Februar bis zum 8. März

Cottbus (mk). Eine tempogeladene Circusshow erwartet die Besucher vom 26. Februar bis zum 8. März auf dem Cottbuser Viehmarkt. Hier gastiert der ...

150221uni

Senftenberg: Kinderuni kommt den Gefühlen auf die Spur am 21.2.

Heute großer Lernspaß im Konrad-Zuse-Zentrum: Senftenberg (RPW). Wie entstehen Gefühle? Falls Kinder diese Frage stellen, dürften Eltern in Verlegenheit geraten. Nicht so Prof. ...

150228job2

Jobmesse: Dreitausend Gründe für Rückkehr

1
150228skadow

280 Füße schreiten zum Skadower

2
150221circus

Raubkatzen in weiß zu sehen

3
150221uni

Senftenberg: Kinderuni kommt den Gefühlen

4

mehr aus Region


Spremberger können über  Bäderzukunft mitbestimmen Spremberger können über Bäderzukunft mitbestimmen|Spremberg | 27. Februar

Fragebogen zur Nutzung der Spremberger Schwimmhalle ausfüllen: Spremberg (mk). Drei Bäder hat Spremberg und drei Fragezeichen somit die Stadtverwaltung in ihren Köpfen. Die Frage um die Zukunft der Bäder ist eine Entscheidene in diesem  Jahr. Ob Freibäder oder Schwimmbäder – alle Einrichtungen werden derzeit genau unter die Lupe genommen. Ein Fragezeichen wird aktuell an die Bürger weitergegeben. In einem der ersten Schritte soll erkundet werden,
[mehr…]


Senftenberg: Bau-Aufträge in der Region halten Senftenberg: Bau-Aufträge in der Region halten|Senftenberg & Seenland | 27. Februar

Esatzneubau der Brücke Wilhelm-Pieck-Straße bringt in Losen Arbeit in mehrere Fachbetriebe / Ausschreibungen auf Handwerkerforum vorgestellt / Bewerber-Plattform gegen Fachkräftemangel: Senftenberg (ysr.) Über rund  40 für 2015 geplante Baumaßnahmen informierte Bürgermeister Andreas Fredrich beim achten Handwerkerforum Anfang der Woche im großen Ratssaal. 165 Unternehmer und Handwerker der Region hatten zu dieser Veranstaltung Einladungen erhalten. Die ohne Frage umfangreichste öffentlich ausgeschriebene Maßnahme ist der Ersatzneubau der
[mehr…]


Nahverkehr: Autolawine statt Bus und Tram|Cottbus, Spree-Neiße | 27. Februar

Nahverkehre drohen für 120 Euro Brutto mehr mit stehenden Bussen / Verhandlung am 16.3. Cottbus/Spree-Neiße (ha). Mit nicht einmal acht Stunden Vorlaufzeit begann Freitag früh 3 Uhr ein Warnstreik mit hundert Prozent Beteiligung, so ver.di-Sprecher Ralf Franke. Eine Sprecherin von Cottbusverkehr dementiert die Beteiligungszahl. Bis 14 Uhr fuhren in Cottbus und Spree-Neiße jedoch keine Busse und Bahnen, nur die wenigen Fahrzeuge der Subunternehmen Quitz, Leo
[mehr…]


Cottbus trauert um Prof. Ernst Sigmund Cottbus trauert um Prof. Ernst Sigmund|Cottbus | 27. Februar

Am Montag (23.2.) dieser Woche ist  Prof. Dr. rer. nat. Ernst Sigmund mit noch nicht 69 Jahren gestorben. Seine vielen Freunde, Kollegen, Geschäftspartner und die Cottbuser Öffentlichkeit haben die Nachricht mit tiefer Betroffenheit aufgenommen. Ernst Sigmund war ein kontaktfreudiger, vielfältig vernetzter Mensch, der gern in der Gesellschaft unterwegs war. Noch beim Neujahrsempfang der Stadt berichtete er über seine Geschäfte mit seiner Firma Wankel SuperTech GmbH,
[mehr…]


Cottbuser Ostsee: „Wir verspüren Seewind“ Cottbuser Ostsee: „Wir verspüren Seewind“|Cottbus | 27. Februar

Aktuelle Stunde im Stadtparlament zum Ostsee war ein Gemurmel der Skeptiker / Kernfrage bleibt offen: Wer nimmt das Projekt in die Hand? Cottbus (Hnr.) Obwohl noch in diesem Jahr die letzte Kohle aus dem Nordloch gezogen und damit das Projekt Ostsee unmittelbar fühlbar wird, bleibt das Cottbuser und erst recht das Landesinteresse an diesem Jahrhundertvorhaben eher mäßig. Auf Antrag der CDU-Fraktion gab es Mittwoch in
[mehr…]


weitere Beiträge aus Cottbus


mehr aus Wirtschaft


Cottbus: Kreisfrei oder Schuldenfrei? Cottbus: Kreisfrei oder Schuldenfrei?|Cottbus, Wirtschaft | 20. Februar

Innenminister: Cottbus verliert Abfallwirtschaft und Nahverkehr: Cottbus (mk). Brandenburgs  Innenminister Karl-Heinz Schröter war am Mittwoch in Forst zu Gast, wo Sorge um das Kreishaus besteht. Alle Kreishäuser werden auch nach einer Kreisgebietsreform weiter von der Verwaltung genutzt, versprach der Minister. Was das Aufgeben der Cottbuser Kreisfreiheit betrifft, sieht er nicht, wie Cottbus ohne fremde Hilfe den Haushalt wieder flott machen kann. Eine Teilentschuldung bei dem
[mehr…]


Landeschef erwartet eine schnelle Entscheidung von Vattenfall Landeschef erwartet eine schnelle Entscheidung von Vattenfall|Region, Wirtschaft | 30. Januar

Ministerpräsident Dietmar Woidke blickt optimistisch in die Zukunft: Region (mk). Die Arbeitslosigkeit in Brandenburg liegt stabil unter zehn Prozent und auch die Wirtschaftsdaten können sich sehen lassen. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke  schaut zum Jahresstart keineswegs mit Sorgenfalten in das neue Jahr. Eine große Unsicherheit beobachtet er jedoch in der Lausitz in Bezug auf die ausstehende Verkaufsentscheidung des Vattenfall-Konzerns. Hier erwartet er eine schnelle Lösung bis
[mehr…]


Trügerische Statistik|Wirtschaft | 19. Dezember

Entwurf: Arztpraxen-Aufkauf ist umstritten: Region (mk). Das Bundeskabinett hat am 17. Dezember den Entwurf des GKV-Versorgungsstärkungsgesetzes (GKV-VSG) verabschiedet. Der Entwurf sieht unter anderem vor, in Regionen mit einem statistischen Versorgungsgrad von über 110 Prozent frei werdende Praxissitze durch die Kassenärztlichen Vereinigungen aufkaufen zu lassen. Dr. Hans-Joachim Helming, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg warnt: „Für die Menschen in Brandenburg könnten dadurch schon bald bis zu 417
[mehr…]


Endlich die Null für Erschließungsgebiete|Wirtschaft | 19. Dezember

Parlamentarisches Halali mit guten und schlechten Nachrichten / Weg und Brücke fertiggestellt: Cottbus (hnr.). Traditionsgemäß endete die letzte Stadtverordnetenversammlung des Jahres am Mittwoch mit einem kleinen Imbiss. Das motivierte zu schneller Arbeit. Die Beratung endete vorzeitig und Abgeordnete wie Stadtbedienstete waren so heißhungrig, dass die pünktlich zu diesem Epilog eingeladenen Außengäste vor leeren Stullenplatten standen. Die Tagesordnung war dünn, aber die Bürger gingen nicht leer
[mehr…]


Stadt-Streit um Gerichtigkeitsfrage zum Altanschließerthema|Wirtschaft | 12. Dezember

Stadtverordnete lehnen Beitragsmodell der Stadt zur Altanschließerfrage mehrheitlich ab: Forst (mk). Kompliziert ist das Altanschließerthema. Das Problem dahinter ist aber ein Einfaches. Wer soll das bezahlen? Das ist die Frage, um die am vergangenen Freitag in der Stadtverordnetenversammlung keinerlei Einigkeit herrschte. Mit „das“ sind die Investitionen in die Kläranlagen und das Abwassernetz gemeint. Die Stadtverwaltung favorisierte Beiträge mit einem differenzierten Beitragssatz. Dass dies abgelehnt wurde,
[mehr…]


weitere Beiträge aus Wirtschaft


mehr aus Sport


Den höchsten Saisonsieg eingefahren Den höchsten Saisonsieg eingefahren|Sport | 27. Februar

Die Energiespieler ließen dem Gegner kaum Spielraum : Der FC Energie Cottbus hat gegen Regensburg beim 4:1 den bisher höchsten Saisonsieg eingefahren. Tim Kleindienst traf dreifach. Mit seinem allerersten Ballkontakt nach Verletzung steuerte Sven Michel Tor Nummer vier bei. Das Energie Team wirkte von Beginn an konzentriert, kontrollierte das Spiel und ließ den Gegner kaum zur Entfaltung kommen. Nur zwingende Chancen wurden in dieser Phase
[mehr…]


Vattenfall-Schul-Cup: Beste Werfer gesucht Vattenfall-Schul-Cup: Beste Werfer gesucht|Sport | 27. Februar

Vattenfall-Schul-Cup ist mit 49 Teams gestartet: Region (mk). Das Interesse am Vattenfall Schul-Cup ist bei den Schülern aus der brandenburgischen und sächsischen Lausitz weiterhin ungebrochen. Insgesamt haben sich 49 Basketball-Teams angemeldet. Aus Brandenburg kämpfen 31 Teams mit 290 Schülern um den Sieg, aus Sachsen starten 18 Teams mit 180 Schülern. Damit nehmen knapp 500 junge Leute am Schul-Cup Basketball teil – fast 100 mehr als
[mehr…]


Judo: Erfolgreicher Kampf Judo: Erfolgreicher Kampf|Sport | 20. Februar

Ria Neumeister bringt Judo-Bronze mit: Spremberg (mk). Im Niedersächsischen Osnabrück wurde der Internationale „Crocodiles-Cup“ und Ranglistenturnier des Deutschen Judobundes in der Altersklasse U 15 ausgetragen. Über 600 Sportler gingen an den Start. In einem Teilnehmerfeld von 21 Sportlern erkämpfte sich Sakura-Judoka Ria Neumeister in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm verdient die Bronzemedaille. Ria Neumeister gewann alle Kämpfe vorzeitig und musste nur eine knappe Niederlage gegen
[mehr…]


Cottbuser Nächte: Paralympische Sportfamilie wächst Cottbuser Nächte: Paralympische Sportfamilie wächst|Sport | 20. Februar

„Cottbuser Nächte“ zeigen Inklusion als Schwerpunkthema beim Radrennen: Cottbus (MB). Per Kooperationsvertrag ist es besiegelt: Der Brandenburgische Präventions- und Rehabilitationssportverein e.V. (BPRSV) und die UBG-Sportmarketing Jens Fichte arbeiten eng zusammen. Die „Cottbuser Nächte“ vom 4. bis 6. September 2015 beziehen den paralympischen Sport in die große Familie des Sports in Cottbus und darüber hinausherzlich ein. Bereits 2014 wurde der paralympische Radsport vom BPRSV e.V. im
[mehr…]


Ströbitzer Oldies sind Hallenlandesmeister Ströbitzer Oldies sind Hallenlandesmeister|Sport | 20. Februar

  Die Ü50-Mannschaft sicherte sich in Kolkwitz erstmals den beliebten Titel: Region. Die Oldies von Wacker 09 Cottbus-Ströbitz (Ü50) sichern sich den Titel bei den Hallenlandesmeisterschaften im Kolkwitz- Center. In der Gruppe B setzten sich die Ströbitzer ohne Punktverlust vor Preußen Eberswalde durch. In der Gruppe A musste der zweite Vertreter unseres Fußballkreises, Energie Cottbus, leider schon nach der Vorrunde die Segel streichen. Den Männern
[mehr…]


weitere Beiträge aus Sport


mehr aus Damals war´s


Cottbus: Schade drum, aber heute recht positiv Cottbus: Schade drum, aber heute recht positiv|Bilder aus dem alten Cottbus | 27. Februar

Das Wendische Viertel blieb immer eine heiß begehrte Wohnadresse: Die Aufgabe war leicht für unsere Leser, denn viele haben den Wandel der Altstadt lebhaft in Erinnerung. Am 15. März vor 30 Jahren sind die ersten Mieter im Wendischen Viertel eingezogen. Renate Brinke aus der Hagenwerder Straße schreibt: „Nun haben wir freie Sicht auf die Klosterkirche, weil die kleinen alten Häuser für die Neubebauung abgerissen wurden.
[mehr…]


Forst: Schnelle Bauzeit Forst: Schnelle Bauzeit|Bilder aus dem alten Forst | 27. Februar

In einem Jahr stand die Döberner Kirche: Thomas Methe schreibt: „Das aktuelle Rätselbild zeigt die katholische Kirche „Corpus Christi“ in Döbern. Die katholische Kirche wurde am 24. Juni 1906 geweiht. Heute ist rings um die Kirche ein Zaun und hinter der Kirche ist sozusagen der Garten mit Grünfläche. Ihr Aussehen hat die katholische Kirche zum größten Teil heute noch.“ Ulrike Elsner arbeitet im Pfarrbüro. Sie
[mehr…]


Guben: Gubener Tuchindustrie an der Neiße Guben: Gubener Tuchindustrie an der Neiße|Bilder aus dem alten Guben | 27. Februar

Blick in die Alte Poststraße als Industriegebiet im Jahre 1960: Natürlich hat unser aufmerksamer Leder Hans-Jürgen Frie­dack Recht, wenn er in seiner E-Mail schreibt: „Das Foto entstand vom Turm der Klosterkirche in Guben. Leider ist diese Lösungsvariante nicht genannt. Ich nehme an, dass es sich bei Lösung ‘C’ um einen Druckfehler handelt.“ Wir bitten vielmals um Entschuldigung für diesen Lapsus. Familie Koschack notierte ebenfalls den
[mehr…]


Spremberg: Blick auf einstige Dampfbäckerei Spremberg: Blick auf einstige Dampfbäckerei|Bilder aus dem alten Spremberg | 27. Februar

Rentner aus Gotha erkennt väterlichen Betrieb und Geburtsort wieder: Ein Anlieger (der Name ist der Redaktion bekannt), schreibt aus Dresden: „Gemeint ist wohl der Mühlenplatz, dieser befindet sich aber eigentlich rechts vor dem Bild. Das Foto ist vom Wohnblock am Mühlenplatz aus aufgenommen. Es stammt aus dem Sommer 1998, damals wurde gerade der Neubau rechts im Bild, Mühlenstraße 13-15, durch die Bauherrin Frau Ursula Erlebach
[mehr…]


Senftenberg: Die Pracht unseres Marktes um 1900 Senftenberg: Die Pracht unseres Marktes um 1900|Bilder aus dem alten Senftenberg | 27. Februar

Schon vor über 100 Jahren gab es Ansichtskarten mit edlen Effekten: Die meisten Leser haben diesmal auf A und damit richtig gerippt. Elfriede Richter mailt: „Ein Bild, das so reicht die Pracht unseres Marktes um 1900 zeigt.“ Klaus Hirsch aus der Dredener Straße in Großkoschen grübelt: „Heute bin ich sehr unsicher, ob ich die schwierige Frage richtig beantworte. Mein Tipp lautet A . Ob der
[mehr…]


weitere Beiträge aus Bilder aus dem alten Senftenberg