Samstag, 25. November 2017 - 00:43 Uhr | Anmelden

Region (FH). Das zweite Jahrbuch der NIEDERLAUSITZ-Reihe ist jetzt druckfrisch im Verlag des Märkischen Boten ein- getroffen. Elf Autoren behandeln diesmal gut drei Jahrhunderte und ...

Weihnachtsmarkt der 1000 Sterne öffnet am 27. November seine Pforten. Cottbus (mk). Die Einkaufsstadt Cottbus glitzert und funkelt in der kommenden Woche wieder mächtig. Pünktlich zum ...

Am 2. und 3. Dezember wird wieder zur Branitzer Park Weihnacht eingeladen. Cottbus (jk). In der Vorweihnachtszeit sind die schönsten Wochen des Jahres, wenn es um ...

Jo Fabian fügt seiner Tschechow-Inzenierung einen Waschzettel bei. Reicht das schon aus? Cottbus. Kein „Tatort“ und auch keine Rosamunde Pilcher. Eher so ein Mitternachtsfilm der Dritten ...

Niederlausitz 20-18 druckfrisch

1

Es funkelt wieder hundertfach in Cottbus

2

Cottbus: Adventsmarkt im Geist des Fürsten

3

„Onkel Wanja“ - mehr als kein Schauspiel

4

mehr aus Region


Niederlausitz  20-18 druckfrischNiederlausitz 20-18 druckfrisch|Cottbus, Top-Themen | 24. November

Region (FH). Das zweite Jahrbuch der NIEDERLAUSITZ-Reihe ist jetzt druckfrisch im Verlag des Märkischen Boten ein- getroffen. Elf Autoren behandeln diesmal gut drei Jahrhunderte und wagen mit dem „Wasser marsch“ von Ingolf Arnold für den neuen Ostsee einen kompetenten Blick in die Zukunft. Im Verlag nahmen die Layouter Stephanie Bau und Markus Kunath ein gelungenes und spannendes Buch in Empfang, an dem sie maßgeblich mitgewirkt
[mehr…]


Forst wartet auf Wort des Rathauschefs|Forst & Döbern | 24. November

Stadtverordnete gaben am Mittwoch den Weg für einen Bürgerentscheid zur Abwahl frei. Forst (mk). Deutlich. Sogar übdeutlich fiel am Mittwoch die Abstimmung der Forster Stadtverordneten aus. Sie hatten über einen Antrag der Linksfraktion zu entscheiden, die den Abwahl der Bürgermeisters Philipp Wesemanns mittels eines Bürgerentscheides vorsieht. 21 der 28 Stadtverordneten votierten für diese Vorgehensweise, bei der die Bürger entscheiden sollen, ob der erkrankte Rathauschef in
[mehr…]


Schwarzheide: Schnitzkunst und PatchworkSchwarzheide: Schnitzkunst und Patchwork|Senftenberg & Seenland | 24. November

Kultur- und Heimatverein Schwarzheide zeigt neue Ausstellung. Schwarzheide (trz). Jubiläum in der Schwarzheider Heimatstube an der Dorfaue: Am Sonntag, 26. November, wird um 14 Uhr die bereits 50. Ausstellung präsentiert, informiert Stadt- und Vereinschronistin Doris Lanzke. Gezeigt werden Schnitzarbeiten aus Holz des Schwarzheider Künstlers Hans-Peter Mudraschk. Darüber hinaus können sich die Besucher auf eine kleine Auswahl von Patchwork aus Stoff und Wolle freuen. Diese Werke steuert
[mehr…]


Cottbus: Region zeigte Vielfalt|Cottbus | 24. November

Achte Konzerte bot der Musikherbst in Cottbus. Cottbus (bw). Mit einem vielseitigen und sehr gut besuchten Konzert des „Collegium musicum“ der BTU Cottbus-Senftenberg unter der Leitung von Krzystof Switalski ist das diesjährige Festival mit Musik deutscher und sorbischer Komponisten der Lausitz zu Ende gegangen. Erstmalig waren in allen der insgesamt acht Konzerte ausschließlich Solisten, Kammermusikensembles und Orchester der Region zu hören. Dabei erklangen elf Uraufführungen
[mehr…]


Cottbus: Die Eisenbahn steht im Mittelpunkt|Cottbus | 24. November

Cottbuser Heimatkalender 2018 beschäftigt sich mit dem Bahnhof. Cottbus (MB). Stadt und Redaktion präsentierten am Donnerstag den neuen Cottbuser Heimatkalender 2018. Im Mittelpunkt des Kalenders steht erneut die Eisenbahn. Die spannende Geschichte des Cottbuser Bahnhofes bewegt schon mehrere Generationen. Sie begann mit der Eröffnung der Bahnlinie Berlin – Cottbus 1866 und der Einweihung des attraktiven Empfangsgebäudes 1870. Anderthalb Jahrzehnte später wurden die Bahnsteige durch einen Tunnel verbunden. Die
[mehr…]


weitere Beiträge aus Cottbus


mehr aus Wirtschaft


Beste Chancen für einen Berufsstart in der LausitzBeste Chancen für einen Berufsstart in der Lausitz|Top-Themen, Wirtschaft | 10. November

Erstmals gibt es mehr Ausbildungsplätze als Suchende. Region (mk). Hoffentlich finde ich einen Ausbildungsplatz. Dieser Gedanke spukte bei vielen Schülern noch vor ein paar Jahren im Kopf herum. Heute, so belegen die Zahlen der Handwerkskammer Cottbus, der Industrie-und Handelskammer Cottbus und der Agentur für Arbeut Cottbus sind die Chancen in das Berufsleben zu starten so gut wie selten zuvor. So stehen im Agenturbezirk Cottbus 3829
[mehr…]


Senftenberg: Viel los in den „nassen Löchern“Senftenberg: Viel los in den „nassen Löchern“|Wirtschaft | 10. November

Ein historischer Streifzug über den Jüttendorfer Anger in Senftenberg. Senftenberg (trz). Senftenberg dürfte in der Lausitz wahrscheinlich jeder kennen. Aber Jüttendorf, Neusorge und Thamm? Diese drei Orte sind längst in der Seestadt aufgegangen. Doch ohne sie wäre Senftenberg ein Stückweit ärmer. Am bekanntesten dürfte der Jüttendorfer Anger sein. Er erstreckt sich westlich der Senftenberger Altstadt. Der Begriff „Jüttendorf“ stammt laut Ortsnamensforschern vom sorbischen Begriff „Kuten“
[mehr…]


Start für das eHandwerkStart für das eHandwerk|Wirtschaft | 10. November

Zentrum für Digitalisierung wird am 14.11. in Großräschen eröffnet. Region (MB). Die Digitalisierung verändert zunehmend die betrieblichen Arbeitsprozesse und die Art zu arbeiten. Gleichzeitig stellt sie kleine und mittlere Betriebe vor neue Herausforderungen. Aus diesem Grund startet die Handwerkskammer Cottbus (HWK) das „Zentrum für Digitalisierung der Planungs- und Bauwirtschaft im Handwerk“. Die Auftaktveranstaltung am 14. November von 13 bis 17 Uhr im Lehrbauhof Großräschen (Werner-Seelenbinder-Straße
[mehr…]


12 000 Unternehmer sind über 60 Jahre|Wirtschaft | 3. November

Kammern (IHK, HWK) zeigen Zahlenspiegel. Region (MB). Ob die Anzahl der Pendler, die Verteilung von Verkaufsflächen im Handel oder die Zahl der Ladestationen für Elektroautos: Im aktuellen Zahlenspiegel 2017/2018 sind Informationen zu vielen, für die Region relevanten Fragen zusammengestellt. Die von der Industrie- und Handelskammer Cottbus (IHK) und Handwerkskammer Cottbus (HWK) herausgegebene Broschüre enthält konkret auf die Region zugeschnittene Daten und steht ab sofort für
[mehr…]


Guben: 50 Aussteller sind bereits dabeiGuben: 50 Aussteller sind bereits dabei|Top-Themen, Wirtschaft | 27. Oktober

Gubener Produktmesse lockt am 11. November in die Alte Färberei. Guben (MB). Zum mittlerweile achten Mal haben sich Erzeuger, Händler und Vereine darauf vorbereitet, in der Alten Färberei und auf dem Gubener Friedrich-Wilke-Platz ihre Waren und Leistungen anzubieten. Dorthin lädt der Fachbereich III der Stadt Guben am 11. November zur nächsten regionalen Gubener Produktmesse. Die Organisatoren behalten bei der Messe das bewährte Branchenmix-Konzept bei. Bislang
[mehr…]


weitere Beiträge aus Top-Themen & Wirtschaft


mehr aus Sport


Vereinsförderung steht im Fokus|Sport | 24. November

Noch bis 12.12. können die entsprechenden Fragen beantwortet werden. Region (MB). Im Auftrag des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), des Landessportbundes und des Bundesinstituts für Sportwissenschaft (BISP) erstellt die Sporthochschule Köln den Sportentwicklungsbericht für Deutschland. Maßgebliches Ziel ist es, die Unterstützungsleistungen für die Sportvereine auf Basis von Fakten weiter zu verbessern. Hierzu ist es notwendig, die Situation der Sportvereine hinreichend zu erfassen. Deren Mitarbeit ist somit
[mehr…]


Zu ungenau, zu harmlos, zu kalt|Sport | 24. November

Wacker Ströbitz – FSV Glückauf Brieske/Senftenberg 0:0 Landesliga. Wacker Ströbitz – FSV Glückauf Brieske/Senftenberg 0:0. Das Spitzenspiel Dritter gegen Zweiter stand personell auf beiden Seiten unter keinem guten Stern. Die Aufstellungen offenbarten große Lücken, sodass zum Beispiel bei den Gästen Alexander Rabe reaktiviert werden musste und eine sehr gute solide Leistung als Abwehrchef ablieferte. Knappentrainer Steffen Rietschel forderte von seiner Mannschaft eine kluge Spielweise aus
[mehr…]


Jetzt reisen die Cottbuser nach Berlin|FC Energie Cottbus | 24. November

FC Energie will in Altglienicke punkten. Cottbus (trz). Eine schwere Auswärtsaufgabe wartet an diesem Sonnabend, 25. November, auf die Jungs vom FC Energie Cottbus. Sie müssen im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark bei der VSG Berlin-Altglienicke antreten. Der Anstoß erfolgt um 13.30 Uhr. Die Randberliner dümpeln derzeit zwar im Niemandsland der Tabelle herum (Platz 10), haben aber ein fast ausgeglichenes Torverhältnis. Zudem gingen von den bisherigen 14 Partien lediglich
[mehr…]


Gold für die CottbuserGold für die Cottbuser|Sport | 20. November

A. Müller & M. Herold sind Europameiste. Cottbus (MB/jk) Mehr als 300 Sportler aus verschiedenen Ländern z.B. Estland, Lettland, Russland, Polen, Ukraine, Georgien, Norwegen, Weißrussland nahmen am 11. und 12. November an der Europameisterschaft im Oyama Karate Kothla-Järve (Estland) teil. Aus Cottbus hatten sich 3 Sportler für dieses große Turnier qualifiziert. Unter der Leitung von Shihan Andrzej Tomiałowicz und Sensei Christina Herold kämpften Anne Müller,
[mehr…]


Die Weltspitze brilliert in CottbusDie Weltspitze brilliert in Cottbus|Sport | 20. November

Beim 42. Turnier der Meister wetteifern die besten Turner der Welt. Cottbus (MB/jk). Vom 23. bis 27. November ist die Turnelite in Cottbus zu Gast. Das Traditionsturnier im Turnen, welches die Sieger an den 10 Einzelgeräten sucht, ist neben den Austragungsstätten in Melbourne (Australien), Baku (Aserbaidschan) und Doha (Katar) einer von nur 4 Weltcups weltweit. Neben den Top-Turnnationen wie China, Russland, Großbritannien und Rumänien sind
[mehr…]


weitere Beiträge aus Sport


mehr aus Damals war´s


Cottbus: Radsportler schon immer klasseCottbus: Radsportler schon immer klasse|Bilder aus dem alten Cottbus | 24. November

Viele Leser haben die Antwort zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Herbert Ramoth. Er schreibt: „Das Foto des ‘Rad-Renn-Clubs 1928’ zeigt den Festzug, der sich stadtauswärts auf der heutigen Straße der Jugend bewegt. Unverkennbar ist im Foto links oben die Unterführung zu sehen. Die Häuserreihe, die noch heute fast vollständig erhalten ist, ist ein weiteres Indiz für die Lösung. Außerdem war
[mehr…]


Spremberg: „Was ihr seid, das waren wir“Spremberg: „Was ihr seid, das waren wir“|Bilder aus dem alten Spremberg | 24. November

Leser erinnern sich an das alte Eingangstor vom Georgenberg-Friedhof. Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Manfred Gnida. Er schreibt folgendes: „Ein Bild, dessen Standort zurzeit durch Wiederaufbau aktuell ist. An der Georgenstraße beim Abzweig zur Kirschallee entstand dieses Foto des historischen Portals. Schon eine Postkarte aus dem Jahr 1913 nutzt diesen Anblick als Motiv. Ebenfalls
[mehr…]


Guben: Heute nur eine TankstelleGuben: Heute nur eine Tankstelle|Bilder aus dem alten Guben | 24. November

Leser erinnern sich an das einstige Gubener Krankenhaus. Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Arno Schulz. Er schreibt folgendes: „Auf dem Bild ist das am 1. Januar 1876 eingeweihte Gubener Krankenhaus abgebildet, welches von 1900 bis 1905 modernisiert und erheblich erweitert wurde (K. Gander). Während das erste Gubener Krankenhaus, auch Siechenhaus genannt, von 1785 bis
[mehr…]


Forst: Eigentlich mehrere StraßenForst: Eigentlich mehrere Straßen|Bilder aus dem alten Forst | 24. November

Leser erinnern sich an die Amtsstraße im Zentrum von Forst. Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Franz Bergmann. Er schreibt folgendes: „Auf Ihrem Rätselbild vom 18. November ist die Amtsstraße im Zentrum von Forst zu sehen. Diese verbindet die Berliner Straße mit dem Markt, wird dabei von anderen Straßen unterbrochen, sodass es sich strenggenommen eigentlich um
[mehr…]


Cottbus: Noch heute ein KleinodCottbus: Noch heute ein Kleinod|Bilder aus dem alten Cottbus | 17. November

Leser erinnern sich an das Parkgelände unterhalb des Landgerichtes. Viele Leser haben die Antwort zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Klaus Reiter. Er schreibt: „Es ist der Schloßberg mit seinem Amtsgericht.Gleichzeitig war es die alte Stadtmauer. Standort Viele Leser haben die Antwort zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Klaus Reiter. Er schreibt: „Es ist der Schloßberg mit seinem
[mehr…]


weitere Beiträge aus Bilder aus dem alten Cottbus