Sonntag, 21. Dezember 2014 | 08:07 Uhr | Anmelden
141220weihn

An Ströbitzer Fenstern gelauscht...

...und überüberüberMorgen kommt er wirklich - der Weihnachtsmann: Cottbus (H.N.) Während die Großen beim Ströbitzer Adventsbummel und Lichterfest Geschenke aussuchten, warteten die Kleinsten ...

141213guben

Fliegt der Weihnachtsmann in Guben ein?

Gefährt des Rauschebartes noch geheim / Sonntag verkaufsoffen: Guben (ha). Jedes Jahr ist es eine spannende Sache, mit welchem Gefährt sich der Weihnachtsmann ...

141213spb

Der Spremberger Weihnachtsmarkt ist ab dem 13.12. eröffnet

Drittes Lichterfest mit Markttreiben lockt wieder in die Spremberger Innenstadt / Geschäfte offen: Spremberg (mk). Wer das gesamte Adventswochenende für einen stimmungsvollen Weihnachtseinkauf ...

141213peitz

Weihnachtliches am Festungsturm ab 13.12.

Weihnachtsmarkt in Peitz ist eröffnet: Peitz (mk). Zum Weihnachtsmarkt vor historischer Festungsturmkulisse wird an diesem Wochenende (13.12.) nach Peitz geladen. Die Gäste erwartet ...

141220weihn

An Ströbitzer Fenstern gelauscht...

1
141213guben

Fliegt der Weihnachtsmann in Guben

2
141213spb

Der Spremberger Weihnachtsmarkt ist ab

3
141213peitz

Weihnachtliches am Festungsturm ab 13.12.

4

mehr aus Region


Porzellan-Vielfalt gilt es bis zum 18.1. zu entdecken Porzellan-Vielfalt gilt es bis zum 18.1. zu entdecken|Spremberg | 19. Dezember

Bei weihnachtlichen Spaziergängen lohnt ein Besuch des Spremberger Heidemuseums: Spremberg (mk). Der Umweg lohnt sich. Da das Heidemuseum derzeit durch den  Brückenbau etwas abseits liegt, sind Besucher gern gesehen. Denn zu sehen gibt es in der aktuellen Weihnachtsausstellung eine große Vielfalt. Unter dem Titel „Einzigartige Kostbarkeiten – Sorauer Porzellan in weihnachtlicher Atmosphäre“ wird dem Besucher in einer außergewöhnlichen Vielfalt Porzellan aus der Niederlausitz präsentiert. Die
[mehr…]


Lausitzer kaufen mit Lust in Cottbuser Märkten am 21.12.|Cottbus | 19. Dezember

Händler sehr zufrieden mit bisheriger Resonanz / Dritter Advent am besten gelaufen / Viele Aktionen und Rabatte bis zum Fest / Sonntag verkaufsoffen: Cottbus (ha). Das milde Wetter hat viele Kauflustige in die Cottbuser Center und auf den Weihnachtsmarkt gelockt. „Besonders gut ging Glühwein, aber auch alle anderen Händler sind sehr zufrieden – bis auf Schals und Mützen“, schätzt Eberhard Heieck von der Coex ein.
[mehr…]


Der Fliegende Kölner in Cottbus Der Fliegende Kölner in Cottbus|Cottbus | 19. Dezember

Breslauer Triebwagen mit wechselvoller Geschichte im Bahnwerk: Cottbus (MB). Da staunten Bahnreisende am Mittwoch nicht schlecht, als der ehemalige SVT137 856 (Schnellverbrennungstriebwagen der Bauart Köln) im Schlepp einer Diesellok rangierte wurde. Der 1938 von den Linke-Hofmann-Werken in Breslau gebaute SVT wurde nach Abnahme im Reichsbahn-Schnelltriebwagenverkehr vom Heimat Bahnwerk Berlin Anhalter Bhf und Grunewald nach Köln, Stuttgart, München, Hamburg, Warnemünde und Basel eingesetzt. Der 1944 für
[mehr…]


WAWELs klägliches Ende WAWELs klägliches Ende|Cottbus | 19. Dezember

Verbindung Berlin-Cottbus-Breslau wurde zu Grabe getragen: Cottbus (hnr.). Eine bizarre Szenerie letzten Samstag auf Bahnsteig 2 des Cottbuser Hauptbahnhofs. Politiker und einige Eisenbahn-Enthusiasten versammeln sich. Ein Kranz und Blumengebinde werden getragen. Architekt Dr. Johann-Christoph Kröhan, geborener Sorauer, wickelt einen Blumen- strauß aus und schenkt ihn dem Vizebürgermeister von Sorau. Eine Geste unter Leidtragenden dieser Beisetzung. Der „Sterbende“ bewegt sich mit letzter Not. Längst ist ihm
[mehr…]


Die Lausitz hat zwei märchenhafte Frauen Die Lausitz hat zwei märchenhafte Frauen|Region | 19. Dezember

Monika Auer und Ute Fisch reisen durch die Region, um jung und alt Geschichten zu erzählen: Region (mk). Ganz klar. Weihnachtszeit ist Märchenzeit – zumindest im Fernsehen. In den Märchenbüchern selbst ist der Mann mit der roten Kutte und dem weißen Rauschebart aber nahezu unsichtbar, weiß Monika Auer aus Brieske. Sie ist seit 25 Jahren Märchenerzählerin. Nach der Wende nahm sie an einem internationalen Erzählwettbewerb
[mehr…]


weitere Beiträge aus Region


mehr aus Wirtschaft


Endlich die Null für Erschließungsgebiete|Wirtschaft | 19. Dezember

Parlamentarisches Halali mit guten und schlechten Nachrichten / Weg und Brücke fertiggestellt: Cottbus (hnr.). Traditionsgemäß endete die letzte Stadtverordnetenversammlung des Jahres am Mittwoch mit einem kleinen Imbiss. Das motivierte zu schneller Arbeit. Die Beratung endete vorzeitig und Abgeordnete wie Stadtbedienstete waren so heißhungrig, dass die pünktlich zu diesem Epilog eingeladenen Außengäste vor leeren Stullenplatten standen. Die Tagesordnung war dünn, aber die Bürger gingen nicht leer
[mehr…]


Stadt-Streit um Gerichtigkeitsfrage zum Altanschließerthema|Wirtschaft | 12. Dezember

Stadtverordnete lehnen Beitragsmodell der Stadt zur Altanschließerfrage mehrheitlich ab: Forst (mk). Kompliziert ist das Altanschließerthema. Das Problem dahinter ist aber ein Einfaches. Wer soll das bezahlen? Das ist die Frage, um die am vergangenen Freitag in der Stadtverordnetenversammlung keinerlei Einigkeit herrschte. Mit „das“ sind die Investitionen in die Kläranlagen und das Abwassernetz gemeint. Die Stadtverwaltung favorisierte Beiträge mit einem differenzierten Beitragssatz. Dass dies abgelehnt wurde,
[mehr…]


Senftenbergs Haushalt 2015 steht|Wirtschaft | 12. Dezember

Senftenberg investiert rund fünf Millionen Euro in Infrastruktur und städtische Gebäude: Senftenberg (C.B.). Die Stadtverordneten haben in ihrer Sitzung Anfang Dezember den städtischen Haushalt für 2015 verabschiedet, dessen Volumen rund 29 Millionen Euro beträgt. Mehrheitlich – bei nur einer Gegenstimme und einer Enthaltung – sprachen sich die Volksvertreter für den sorgsam vorbereiteten Beschluss aus. Nicht nur das Abstimmungsergebnis zeigt die Zufriedenheit mit dem Haushalt –
[mehr…]


Stadt Spremberg stemmt seit langem wieder einen ausgeglichenen Haushalt|Wirtschaft | 5. Dezember

Spremberg hat seit dem Jahr 2009 mehr Einnahmen als Ausgaben / Kritik an den Landkreis: Spremberg (mk). Wenn die Haushaltssatzung der Stadt in der kommenden Woche in die 2. Lesung der Stadtverordneten gehen wird, kann die Kämmerin Cornelia Koch zufrieden mit dem Ergebnis sein. Erstmals seit 2009 ist im Haushaltsjahr 2015 ein ausgeglichener Haushalt in Sicht. So stehen im Ergebnishaushalt Erträge in Höhe von 47,1
[mehr…]


Viele Flächen ruhen still|Wirtschaft | 5. Dezember

Wirtschaftsausschuss sortiert seine Aufgaben /  Lagune bewältigt technisches Desaster mit Erfolg: Cottbus (h.) Der städtische Wirtschaftausschuss arbeitet sich unter straffer Leitung des Stadtverordneten Jörg Schnapke (CDU) an die Aufgaben pragmatischer Unternehmensförderung heran. Diese Woche wurde der Bestand an Gewerbeflächen ins Auge gefasst. Von 600 Hektar war die Rede – „ein Riesenvermögen“, so Joachim Käks (CDU) „mit dem wir verbindlicher zu agieren haben.“ Seit 2008 ist
[mehr…]


weitere Beiträge aus Wirtschaft


mehr aus Sport


Mit Köpfchen Punkt gerettet Mit Köpfchen Punkt gerettet|Sport | 12. Dezember

Tim Kleindienst und Uwe Möhrle retten Energie einen Punkt per Kopf: Mit zwei Kopfballtoren von Tim Kleindienst und Uwe Möhrle egalisierte der FC Energie Cottbus am zweiten Advent im Heimspiel gegen den VfL Osnabrück einen 0:2 Rückstand und rettete damit einen Punkt. Trainer Stefan Krämer hatte das Team auf zwei Positionen umgestellt, Robert Berger verteidigte für den gesperrten Fanol Perdedaj, und Leo Kaufmann rückte rechts
[mehr…]


Spiele „in“ der Abwehr gewonnen Spiele „in“ der Abwehr gewonnen|Sport | 5. Dezember

Hinten steht erneut die Null – vorne trifft erneut die Abwehr: Der frühe Kopfballtreffer (16.) von Cedrick Mimbala blieb das einzige Tor beim VFB II. Trainer Stefan Krämer stellte die FCE-Mannschaft auf Grund der Verletzung von Manuel Zeitz nur auf dieser Position um. Rok Elsner rückte ins Team, spielte auf der Halbposition im Mittelfeld und überließ Torsten Mattuschka die defensive Zentrale vor der Abwehr. Energie
[mehr…]


Vier Nationen Cup im Amateurboxen Vier Nationen Cup im Amateurboxen|Sport | 28. November

Zur Pressekonferenz anlässlich des Vier Nationen Cup im Amateurboxen lud am Mittwoch der Boxclub Cottbus in das Mosquito ein. Nachdem Hausherr Thomas Schröder als Mitsponsor dieser Veranstaltung seine Gäste begrüßte, übernahm Andreas Günther (Präsident des Boxclub Cottbus) das Mikrofon und stellte sich Rede und Antwort der Presse. Laut seiner Aussage werden Freitag den 05.12.14 ab 19 Uhr in der Lausitzarena ca. 8 Kämpfe in 5
[mehr…]


Arbeitssieg gegen Rostock Arbeitssieg gegen Rostock|Sport | 28. November

Mattuschka, Kleindienst, Möhrle – 1:0: Energie Cottbus hat gut aus der Länderspielpause gefunden und die deutliche Pleite gegen Dortmund II verdaut: Gegen Hansa Rostock gewannen die Lausitzer verdient mit 1:0. Cottbus-Trainer Stefan Krämer änderte nach der 0:3 Niederlage gegen Dortmund II seine Startelf nur auf einer Position: Holz erhielt im Mittelfeld den Vorzug vor Elsner. Die Fans sahen zwar eine intensiv geführte, vor den Toren
[mehr…]


Talente der Forster Turntalentschule müssen warten Talente der Forster Turntalentschule müssen warten|Sport | 21. November

Geräte für die jungen Turner fehlen: Forst (mk). Kerstin Stenzel von der Forster Turntalentschule ist sauer. Seit Oktober ist der Traum von der eigenen Halle im Gymnasium erfüllt. Die alte Holzturnhalle ist saniert. Trotzdem müssen die Turntalente (bis Klasse 3) immer noch nach Cottbus zumTrainieren gefahren werden, da auch in der Mehrzweckhalle keine Zeit für die Talente frei ist. Grund für die Unbenutzbarkeit der Halle
[mehr…]


weitere Beiträge aus Sport


mehr aus Damals war´s


Cottbus: Fleischerladen einst für Silvester gut Cottbus: Fleischerladen einst für Silvester gut|Bilder aus dem alten Cottbus | 19. Dezember

Das Rätselfoto zeigt die einstige Wallstraße – heute Friedrich-Ebert-Straße: Georg Müller aus Cottbus weiß, wo der Fotograf stand: „Zu sehen ist die Wallstraße-Friedrich-Ebert-Straße. Einstens, etwa seit 1720, zweigte sie vom Lukischen Tor (Berliner Straße), nach rechts ab zwischen den Amtsdörfern Brunschwig auf dem Berge und Brunschwig in der Gasse – ein bescheidenes, unbefestigtes Wirtschaftsweglein. Man nannte es dank seiner Lage parallel zur Wallanlage etwa seit
[mehr…]


Cottbus: Haus in der Mitte ersetzt Cottbus: Haus in der Mitte ersetzt|Bilder aus dem alten Cottbus | 12. Dezember

In den 80er-Jahren wurden Plattenbauten an der Oberkirche errichtet: Zum historischen Altmarkt-Bild schreibt Jens Pumpa aus Cottbus: „In den 80er-Jahren wurden rund um die Klosterstraße und die Oberkirche Plattenbauten errichtet. Im Erdgeschoss der Sandower Straße 3 befindet sich die beliebte Suppenbar.“ Somit ist Lösung ‘B’ richtig. Lediglich dieses Haus in der Mitte des Fotos wurde durch ein völlig anderes ersetzt. Georg Müller aus Cottbus weiß,
[mehr…]


Forst: Vergessene Börse Forst: Vergessene Börse|Bilder aus dem alten Forst | 12. Dezember

„Fleischer-Börse“-Gebäude steht nicht mehr: Aufgrund des Alters ein  schwieriges Rätselfoto galt es in der vergangenen Woche zu erraten. Silke Strauss hatte dieses Foto zur Verfügung gestellt. Sie erklärt, dass es sich hier um die „Fleischer Börse“ – eine Gastwirtschaft im „Altforschte“ handelt. Zu finden war diese in der Gubener Straße 56. „Unsere Urgroßeltern (mein Bruder Lars gehört dazu) Anna und Paul Antelmann bewirtschafteten die „Kneipe“
[mehr…]


Guben: Eine Prachtstraße, wo ein Graben einst die Stadt vor Angriffen schützte Guben: Eine Prachtstraße, wo ein Graben einst die Stadt vor Angriffen schützte|Bilder aus dem alten Guben | 12. Dezember

Straßenname weist auf ursprünglichen Zweck hin / Häuser wurden zerstört: Diese Ansicht ist heute nur von Ansichtskarten nachvollziehbar. Auch deshalb war es eine harte Nuss, wie Hermann Koenigk meint: „Bei diesem Bild kann ich nur raten, denn ich kenne Guben erst nach dem Zweiten Weltkrieg. Aber ich denke, es wird der Lindengraben sein, das liegt im heutigen Gubin.“ Wolfgang Donat kommt per Ausschlussverfahren zum Ziel:
[mehr…]


Spremberg: Trattendorf zu sehen Spremberg: Trattendorf zu sehen|Bilder aus dem alten Spremberg | 12. Dezember

Foto zeigt Kulturfestival im Jahr 1988: Helga Reichstein ist das Ereignis des Rätselfotos nicht bekannt. Allerdings hat sie das Gebäude im Hintergrund erkannt. Zu sehen ist die einstige Schule in Trattendorf, schreibt sie. Später fand eine Nutzung als Kindergarten statt und heute ist das Gebäude ein Wohnhaus. Der Einsender M. Sprenger weiß genau, um welches Ereignis es sich hier handelt. Er schreibt: „ ich sende
[mehr…]


weitere Beiträge aus Bilder aus dem alten Spremberg