Dienstag, 28. Februar 2017 | 17:44 Uhr | Anmelden

170225_Dumper-im-Ostsee

Ehemaliger Tagebau wird mit Hochdruck auf seine Flutung vorbereitet Cottbus (trz). Die Lausitzer sollten sich schon mal den kommenden Sommer für den Cottbuser Ostsee reservieren. Denn ...

Immer wissen, was noch kommt: Zum Ausschneiden und Mitnehmen die komplette Bilderfolge im Zug der fröhlichen Leute 2017 1    Spitzenfahrzeug 2    Vorausfahrzeuge DRK 3    Vorausfahrzeuge JUH 4    Schalmeienkapelle Cottbus-Lauta 5   ...

Cottbus (U.W.). Im Rahmen des Reformationsjubiläums 2017 lädt die Oberkirche St. Nikolai zum zweiten Mal zur Predigtreihe „Reformation predigen…“ ein. Auf die Kanzel steigt am ...

170204_lutherkirche

500 Jahre Chorgesang in der Lutherkirche Cottbus (bw). Das Vokalensemble „VocaCordis“ präsentiert am 12. Februar 2017 um 16 Uhr in der Cottbuser Lutherkirche zum „Luther-Jahr 2017“ ...

Letzte Chance im Sommer: Zu Fuß durch den Ostsee

1

Alle Narren auf einen Blick - Zug der Fröhlichen Leute am

2

Reformation von der Kanzel am Sonntag (19.02.)

3

Cottbus: Erstes Konzert im Lutherjahr

4

mehr aus Region


Industriepark wird Großbaustelle Industriepark wird Großbaustelle|Cottbus | 28. Februar

Tagesanlagen Welzow-Süd ziehen nach S. Pumpe Welzow/Schwarze Pumpe (trz). In diesem Frühjahr startet die Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG) ein Großprojekt im Industriepark Schwarze Pumpe. Denn die Tagesanlagen des Tagebaus Welzow-Süd ziehen auf das Gelände des Industrieparks um. Zwischen März 2017 und Oktober 2018 werden mehrere neue Gebäude errichtet, weitere saniert. Die Arbeiten erfolgen rund um das Haupttor unweit der Shell-Tankstelle. Tagebau schreitet fort „Der
[mehr…]


Letzte Chance im Sommer: Zu Fuß durch den Ostsee Letzte Chance im Sommer: Zu Fuß durch den Ostsee|Cottbus, Top-Themen | 28. Februar

Ehemaliger Tagebau wird mit Hochdruck auf seine Flutung vorbereitet Cottbus (trz). Die Lausitzer sollten sich schon mal den kommenden Sommer für den Cottbuser Ostsee reservieren. Denn dann  können sie Zeuge eines Erlebnisses werden, dass es nie wieder geben wird. Denn zum voraussichtlich letzten Mal lädt die Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG) zu Spaziergängen auf dem künftigen Grund des Cottbuser Ostsees ein. Bereits zum 1. November
[mehr…]


Rendez fordert Vernunft|Cottbus, Wirtschaft | 28. Februar

LEAG-Vorstandsvorsitzender zieht Positiv-Bilanz Cottbus (trz). Wenn Helmar Rendez auf das Jahr 2016 zurückschaut, bezeichnet er dieses als „unglaublich beweglich. Jede zehnte in Deutschland erzeugte Kilowattstunde wurde von der LEAG erzeugt. Insgesamt produzierten die Generatoren eine Gesamtstrommenge von 55 Terrawattstunden. Rund 62 Millionen Tonnen Braunkohle wurden in den vier Lausitzer Tagebauen abgebaut, etwa genauso viel wie zwölf Monate zuvor. Diese Zahl ist ein Spitzenwert im Vergleich
[mehr…]


Braunkohlen-Wetter in der Lausitz|Cottbus, Wirtschaft | 28. Februar

Kalter Winter 2016/2017 beschert der LEAG höhere Ab- und Umsätze Cottbus (trz). Reichlich Frost und Schnee, wenig Sonne, kaum Wind. Dafür jede Menge Kohle. Der Winter 2016/2017 lässt das Herz von Dr. Helmar Rendez höher schlagen. „Wir haben typisches Braunkohlenwetter“, weiß der Vorstandschef des Energieunternehmens LEAG. Neben den tiefen Temperaturen boome die Wirtschaft. Strom sei sehr begehrt und werde entsprechend vergütet. Im Januar 2017 seien für
[mehr…]


Kompetenzzentrum für den Mittelstand Kompetenzzentrum für den Mittelstand|Region | 24. Februar

BTU ist Partner bei der Digitalisierung Cottbus / Senftenberg (MB).  An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg wird ein „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum“ errichtet. Dort können  Mitarbeiter mittelständischer Firmen weitergebildet werden, um für die mit der Digitalisierung verbundenen Veränderungen in den Unternehmen gerüstet zu sein. Das geplante Zentrum zählt zu den neuen Projekten, die vom Bundeswirtschaftsministerium für eine Förderung ausgewählt worden sind. Das Fördervolumen beläuft sich auf rund
[mehr…]


weitere Beiträge aus Region


mehr aus Wirtschaft


Rendez fordert Vernunft|Cottbus, Wirtschaft | 28. Februar

LEAG-Vorstandsvorsitzender zieht Positiv-Bilanz Cottbus (trz). Wenn Helmar Rendez auf das Jahr 2016 zurückschaut, bezeichnet er dieses als „unglaublich beweglich. Jede zehnte in Deutschland erzeugte Kilowattstunde wurde von der LEAG erzeugt. Insgesamt produzierten die Generatoren eine Gesamtstrommenge von 55 Terrawattstunden. Rund 62 Millionen Tonnen Braunkohle wurden in den vier Lausitzer Tagebauen abgebaut, etwa genauso viel wie zwölf Monate zuvor. Diese Zahl ist ein Spitzenwert im Vergleich
[mehr…]


Braunkohlen-Wetter in der Lausitz|Cottbus, Wirtschaft | 28. Februar

Kalter Winter 2016/2017 beschert der LEAG höhere Ab- und Umsätze Cottbus (trz). Reichlich Frost und Schnee, wenig Sonne, kaum Wind. Dafür jede Menge Kohle. Der Winter 2016/2017 lässt das Herz von Dr. Helmar Rendez höher schlagen. „Wir haben typisches Braunkohlenwetter“, weiß der Vorstandschef des Energieunternehmens LEAG. Neben den tiefen Temperaturen boome die Wirtschaft. Strom sei sehr begehrt und werde entsprechend vergütet. Im Januar 2017 seien für
[mehr…]


Die Sparkasse Spree-Neiße trotzt den Krisen Die Sparkasse Spree-Neiße trotzt den Krisen|Wirtschaft | 17. Februar

Bilanz 2016: Über ein sattes Plus von 180 Millionen Euro freut sich die Lausitzer Bank Spree-Neiße (mk). Das Wort der „Bankenkrise“ war auch in diesem Jahr kein selten Gehörtes. In Feierlaune zeigte sich am Donnerstag hingegen der Vorstand der Sparkasse Spree-Neiße. Gerne verlas Ulrich Lepsch vom Vorstand die Bilanzzahlen. Um 179,6 Millionen Euro hat sich die Bilanzsumme 2016 gegenüber dem Vorjahr erhöht.  3,214,3 Milliarden Euro
[mehr…]


Leuchtstoff made in Cottbus Leuchtstoff made in Cottbus|Wirtschaft | 17. Februar

Lichtexperten exportieren „TheO“ weltweit / Investitionen in regionale Arbeitsplätze und Maschinen Region (MB). Rund um Orte und Personen der Region entsteht derzeit eine Kampagne für die Ringleuchte „TheO“ aus Cottbus. Die beliebte Ringleuchte wird erfolgreich weltweit exportiert und ist ein Produkt des Cottbuser Lichtplanungsbüro leuchtstoff*. Inhaber Stefan Restemeier entwickelt und produziert mit seinem Team innovative Leuchten mit moderner, umweltbewusster LED-Technologie.   „Inspiriert von den Projekten unserer
[mehr…]


Handwerk nimmt mit BMW Fahrt auf Handwerk nimmt mit BMW Fahrt auf|Wirtschaft | 17. Februar

Cottbuser Kammer freut sich über kostenfreies Auto für Schulungszwecke bei der Ausbildung Cottbus (MB). Für  mehr  als  400  angehende  Kraftfahrzeugmechatroniker und künftige Kfz-Meister in Südbrandenburg verbessert sich weiter die Qualität ihrer Ausbildung. Die BMW AG übergab der Handwerkskammer Cottbus (HWK) am Freitag kostenlos ein Auto für Schulungszwecke. Das  230i  Coupé  wird  in  den  Kfz-Werkstätten  des  Berufsbildungs- und   Technologiezentrums   der   HWK   in   Gallinchen   eingesetzt. Holger Rosenow,
[mehr…]


weitere Beiträge aus Wirtschaft


mehr aus Sport


Drei Spiele gibt es für acht Euro|Sport | 24. Februar

LHC Cottbus tritt am Wochenende in Kolkwitz im Dreierpack an Oberliga-Ostsee-Spree. Die Oberliga-Herren des Lausitzer Handballclubs Cottbus (LHC) haben sich mit einem 30:23-Heimsieg gegen die SG OSF an die Tabellenspitze der Handballoberliga-Ostsee-Spree gesetzt. Nach zuletzt zwei stimmungsvollen Spieltagen in der Lausitzarena erwartet die Handballfans nun ein echter Leckerbissen mit drei hochklassigen Partien. Hintereinander gespielt wird an diesem Sonnabend, 25. Februar, ab 14.30 Uhr im Kolkwitz Center.
[mehr…]


Lausitzer wollen drei Punkte|FC Energie Cottbus | 24. Februar

FC Energie spielt Sonnabend gegen den BFC Dynamo / Sicherheitspartie Cottbus (trz). BFC Dynamo! Dieser Name reicht, um Lausitzer Fußballfans einen besonderen Adrenalin-Kick zu versetzen. Denn die Berliner sind damals wie heute eine eher unbeliebte Mannschaft, um es mal vorsichtig auszudrücken. An diesem Sonnabend, 25. Februar, gastieren die Hauptstädter im Stadion der Freundschaft. Anstoß ist um 14 Uhr. Für die Partie gibt es ein extra
[mehr…]


Testspiele gehen in die finale Runde|Sport | 17. Februar

Region. Um 14 Uhr am Sonnabend, 18. Februar, geht es für den FSV Glückauf Brieske/Senftenberg zum letzten Test vor dem Rückrundenauftakt. Die Elf hat sich dazu mit dem Radebeuler BC den aktuellen Spitzenreiter der Landesklasse Ost aus Sachsen eingeladen. Bereits um 11 Uhr startet Askania Schipkau gegen Eintracht Lauchhammer auf dem Briesker Kunstrasen. Nach Elsterwerda weicht Eintracht Ortrand aus und hat sich ab 12 Uhr
[mehr…]


Faustball: Bademeuseler Damen holen Ticket zur Deutschen Meisterschaft Faustball: Bademeuseler Damen holen Ticket zur Deutschen Meisterschaft|Sport | 17. Februar

Bei der Ostdeutschen Meisterschaft der Frauen 30 konnten sich die Bademeuseler Damen das erhoffte Ticket zur Deutschen Meisterschaft sichern. Hatte man gegen die Favoriten aus Berlin und Güstrow noch deutlich das Nachsehen, konnte man gegen den TSV Schülp und den ESV Schwerin gewinnen. Die Freude über den 3. Platz und somit die Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft ins Rheinland war riesengroß


Schwerer Test wartet auf Cottbus Schwerer Test wartet auf Cottbus|Sport | 17. Februar

LHC tritt am Sonnabend, 18. Februar, gegen die SG OSF Berlin an Oberliga Ostsee-Spree. Am Sonnabend, 18. Februar, um 19 Uhr erwartet den LHC Cottbus erneut in eigener Halle die nächste schwere Prüfung. Mit der SG OSF Berlin kommt eine der Spitzenmannschaften der vergangenen Spielzeiten in die Lausitzarena. In der aktuellen Spielzeit drohte vor Wochen bereits der Absturz in den Tabellenkeller, bevor der erst im Winter verpflichtete
[mehr…]


weitere Beiträge aus Sport


mehr aus Damals war´s


Einst aus Guss, heute aus Beton Einst aus Guss, heute aus Beton|Bilder aus dem alten Cottbus | 24. Februar

Leser erinnern sich an die Brücke in der Sandower Hauptstraße Viele Leser haben die Antwort zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Klaus Herold. Er schreibt: „Wir befinden uns auf der Sandower Brücke, blicken rechts im Bild in die Sandower Straße. Hinter uns liegt die Sandower Hauptstraße. Vorn links, am Ende der Brücke, zweigt die einstige Spreestraße, heute Am Spreeufer, ab. Das
[mehr…]


Wo die Raser durchbrettern Wo die Raser durchbrettern|Bilder aus dem alten Spremberg | 24. Februar

Leser erinnern sich an die Dresdener Straße im Zentrum von Spremberg Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Franz Bergmann. Er schreibt folgendes: „Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich um die Dresdener Straße in Spremberg handelt. Das Foto müsste etwa dort aufgenommen worden sein, wo sich heute der kleine Kreisverkehr am Rainer-Scheudeck-Platz befindet. Diese
[mehr…]


Massive Brücke kam später Massive Brücke kam später|Bilder aus dem alten Guben | 24. Februar

Leser erinnern sich an die Frankfurter Straße im Zentrum von Guben Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Walter Bräuer. Er schreibt folgendes: „Es ist die Frankfurter Straße. Das Bild müsste über 100 Jahre alt sein. Die Aufnahme wurde von der jetzigen Gubiner Seite in Richtung Dreieck hin zur Berliner Straße und Gasstraße gemacht. Auch ist
[mehr…]


Wo Vater sein erstes Rad kaufte Wo Vater sein erstes Rad kaufte|Bilder aus dem alten Forst | 24. Februar

Leser erinnern sich an die Leipziger Straße im Stadtzentrum von Forst Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Franz Bergmann. Er schreibt folgendes: „Es sollte sich meines Erachtens nach um die Leipziger Straße im Zentrum von Forst handeln. Ich vermute, dass die Aufnahme noch aus der Vorkriegszeit stammt, denn auch das Gebiet um die Leipziger Straße
[mehr…]


Nach dem Landvogt benannt Nach dem Landvogt benannt|Bilder aus dem alten Senftenberg | 24. Februar

Leser erinnern sich an das Senftenberger Polenzhaus am Schlosspark Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Götz Wendt. Er schreibt folgendes: „Für jemanden, der in diesem Haus geboren wurde und bis 1945 dort lebte, war es ein leichtes Rätsel. Gebaut wurde das Haus im Jahr 1936.  Sein Architekt war der nicht unbekannte Heinrich Otto Vogel (1898-1994),
[mehr…]


weitere Beiträge aus Bilder aus dem alten Senftenberg