Mittwoch, 17. Januar 2018 - 10:12 Uhr | Anmelden

Anzeige

Archiv für Juni 2006

Cottbus: Neues Rathaus mit dem Roland

Bilder aus dem alten Cottbus | 24. Juni 2006 | Von | Keine Kommentare »
Cottbus: Neues Rathaus mit dem Roland

Das Neue Rathaus mit dem Roland Das „Damals war’s“-Publikum wird immer jünger. Auch diesmal schreibt vor allem der „Nachwuchs“. Bei Florian Böhm aus Cottbus-Schmellwitz lesen wir: „Meine Großeltern haben mir berichtet, dass das Rathaus 1935 mit 85 Dienstzimmern gebaut und 1938 fertig wurde. Heute mache ich dort meine Ausbildung.“ Andere junge Leser folgen ihrer Logik: „Das Rathaus kann es nicht sein, denn das stand ja
[mehr…]



Spremberg: Jüdengasse auf Zelluloid

Bilder aus dem alten Spremberg | 24. Juni 2006 | Von | Keine Kommentare »
Spremberg: Jüdengasse auf Zelluloid

Jüdengasse auf Zelluloid Leser Reinhard Heyne war erfreut, als er das letzte Rätselbild in unserer Zeitung erblickte. Zur Jüdengasse in der Spremberger Innenstadt fiel ihm noch eine Anekdote ein. Ende der 70er-Jahre entdeckte er, wie in der Gasse ein Film gedreht wurde. Wie er im Gepräch erfuhr, waren es Aufnahmen zu „Unser kurzes Leben“, der beachtenswerten Verfilmung des Romanes „Franziska Linkerhand“ von Brigitte Reimann mit
[mehr…]



Cottbus: Merkur-Festwagen im Stadtumzug

Bilder aus dem alten Cottbus | 24. Juni 2006 | Von | Keine Kommentare »
Cottbus: Merkur-Festwagen im Stadtumzug

Der Merkur-Festwagen im Stadtumzug vor 50 Jahren Zum Stadtjubiläum von Cottbus gehört selbstverständlich ein Festbier. Ein echtes Cottbuser Bier, obwohl es keine wirkliche Brauerei in Cottbus gibt. Das „Cottbuser Jubiläumspils“ -feinherb und würzig – ist bei Kirchers in Drebkau gebraut und ein echter Volltreffer. Es ist, genau besehen, auch ein „echtes“ Cottbuser Gebräu, denn Kirchers gehört nach Cottbus, als „Bayerische Brauerei Anton Kirchers“ 1898 gegründet.
[mehr…]



Spremberg: Schlachthof in der Berliner Straße

Bilder aus dem alten Spremberg | 17. Juni 2006 | Von | Keine Kommentare »
Spremberg: Schlachthof in der Berliner Straße

Schlachthof in der Berliner Straße Viele Spremberger tippten genau richtig und erinnern sich an den Schlachthof in der Berliner Straße, der eine wechselvolle Geschichte hinter sich hat. Das Foto zeigt die Eröffnung 1888, links ist das „Beamtenhaus“, die Verwaltung zu sehen, dass in Klinkerbauweise errichtet wurde. In der Gründerzeit explodierte die Bevölkerung. 1888 hatte die Stadt bereits 11 000 Einwohner, 1850 betrug diese Zahl noch
[mehr…]



Forst: Hilfsschule auf dem Gutenbergplatz

Bilder aus dem alten Forst | 17. Juni 2006 | Von | Keine Kommentare »
Forst: Hilfsschule auf dem Gutenbergplatz

Die Hilfsschule auf dem Gutenbergplatz Auf dem Gutenbergplatz befand sich bis 1922 die Volksschule V, der damals einzigen katholischen Schule der Stadt. Damals waren alle Schulen konfessionsgebunden. Eine Hilfsschule befand sich seit Mai 1904 in Berge, mit drei Klassen im Haus selbst, zwei wurden außerhalb notdürftig unterrichtet. 1922 wurde deshalb getauscht: Die Hilfsschule kam komplett an den Gutenbergplatz, die katholische Volksschule zog in die Räume
[mehr…]



Spremberg: Manufaktur und Modewaren Hübel

Bilder aus dem alten Spremberg | 12. Juni 2006 | Von | Keine Kommentare »
Spremberg: Manufaktur und Modewaren Hübel

Manufaktur und Modewaren Hübel um 1947 Nur wenige Spremberger können sich noch an einen Einkauf in der Manufaktur und Modewaren Hübel erinnern. „Als ganz kleiner Junge ging ich mit meiner Mutter in dieses Modehaus Hübel einkaufen“, schreibt uns Manfred Kamenz, der wie viele andere Rätselfreunde auf Bomben als zerstörende Ursache des imposanten Hauses der Firma Wilhelm Hübel tippte. Das jedoch war nicht der Grund, „vielmehr
[mehr…]



Forst: HO-Imbiss und -Lebensmittelgeschäft

Bilder aus dem alten Forst | 12. Juni 2006 | Von | Keine Kommentare »
Forst: HO-Imbiss und -Lebensmittelgeschäft

HO-Imbiss und -Lebensmittelgeschäft am Bahnhofsvorplatz Das war wohl ein echter Nachwende-Fehler unsererseits: nat    ürlich gab es zu DDR-Zeiten keine Kombination aus HO und Konsum. „Die HO – Handelsorganisation – war ein staatliches Unternehmen und der Konsum war genossenschaftlich, die Mitglieder wurden am Umsatz beteiligt“, erklärt uns noch einmal Manfred Schmidt per E-Mail – Vielen Dank! Er glaubt auch, das Datum der Aufnahme ausmachen zu können:
[mehr…]



Cottbus: Erich-Kästner-Schule

Bilder aus dem alten Cottbus | 12. Juni 2006 | Von | Keine Kommentare »
Cottbus: Erich-Kästner-Schule

Erich-Kästner-Schule in der Promenade Wer das illustrierte Cottbuser Geschichtsbuch „850 Jahre Cottbus“ stolz sein Eigen nennt, konnte in diesem Falle leicht im Kapitel „Vom Schulwesen in Cottbus“ nachschlagen und fand die Erich-Kästner-Schule mit einem schönen aktuellen Foto und groß und prächtig daneben das Friedrich-Wilhelm-Gymnasium, erbaut im Jahre 1867. Bis 1960 war das auch in DDR-Zeiten eine Oberschule. Viele heute als Ärzte, Wissenschaftler oder in anderen
[mehr…]



Spremberg: Panorama am Bismarkturm

Bilder aus dem alten Spremberg | 12. Juni 2006 | Von | Keine Kommentare »
Spremberg: Panorama am Bismarkturm

Panorama am Bismarkturm um 1904 Der Baumwuchs wies darauf hin, dass das Bild kurz nach dem Bau des Bismarckturmes auf dem Georgenberg 1904 geschossen wurde. Doch das Bild birgt auch ein Geheimis: die Mühle am linken Rand konnte man aus dieser Persepektive gar nicht sehen! Sie wurde nachträglich eingefügt, um den noch unbebauten Georgenberg interessanter erscheinen zu lassen. Bereits damals durfte man nicht jeder Fotografie
[mehr…]



Forst: Poststraße/Ecke Berliner Straße

Bilder aus dem alten Forst | 12. Juni 2006 | Von | Keine Kommentare »
Forst: Poststraße/Ecke Berliner Straße

Poststraße/Ecke Berliner Straße Nicht einfach war es das letzte R    ätselbild zu entschlüsseln – und doch so viele Erinnerungen unserer treuen Forster Leser und – vor allen Dingen Leserinnen – an die Forster Straßenkreuzung, die leider nicht mehr existiert. In die Berliner Straße mündete einst die Poststraße – nach dem Krieg musste diese der Neubebauung der wichtigsten Forster Nord-Süd-Magistrale weichen. An den Ecken dieser und
[mehr…]