Montag, 21. Mai 2018 - 13:15 Uhr | Anmelden

Anzeige

Cottbus: Die Marktstraße

13. Januar 2007 | Von | Kategorie: Bilder aus dem alten Cottbus | | Teilen

damals070120_cbDie Marktstraße
Diesmal haben alle Rätselfreunde die Marktstraße richtig erkannt. „Im Haus rechts habe ich gelernt“, erzählte uns Christa Hertrich. „Es ist das ehemalige Bekleidungshaus, da ist heute ein Eiscafé drin. Ich war damals 17 Jahre und habe ungefähr vier Jahre dort gearbeitet. Die Straße rechts ist die Marktstraße, die zum Stadttor führt. In dem Eckhaus gegenüber hat der Juwelier Harzmann sein Geschäft mit Schmuck, Goldwaren und Ringen gehabt.“ „Das Foto zeigt das Haus „Merkur“ am Beginn der Marktstraße, welche nach rechts führt“, teilt Familie Horst Hauptmann mit. Das genannte Haus beinhaltete lange Zeit den Herrenausstatter. Nach 1990 war hier ein Spielwarengeschäft und seit 2006 ist hier ein Eiscafé zu Hause. Im Eckhaus gegenüber dem Haus „Merkur“ gab es lange Zeit einen Uhrmacherladen, jetzt ist die Herrenboutique „Torino“ darin zu finden. Neben der richtigen Lösung ist uns von Siegfried Glona mitgeteilt worden: „Das Geschäft an der Ecke Marktstraße, der Herrenausstatter, war ein Geschäft der HO-Industriewaren. Es war nach der sozialistischen Umgestaltung ein Spezialgeschäft, das im Parterre und in der ersten Etage betrieben wurde. Der Leiter war Herr Bernewitz, der vor der Umgestaltung Geschäftsinhaber war. Die Marktstraße war schon damals wie die Spremberger Straße mit neu errichteten Objekten wie „Stadt Cottbus“ und „Liane“ eine belebte und auch beliebte Geschäftsstraße“. Ursula Plowa: „Im Herrenausstatter haben wir genau zu dieser Zeit einen Herrenledermantel „erstanden“. Wir besitzen das gute Stück noch heute.“


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren