Mittwoch, 25. April 2018 - 05:00 Uhr | Anmelden

Anzeige

Archiv für Oktober 2008

Guben: Topfmarkt, heute Gubin

Bilder aus dem alten Guben | 25. Oktober 2008 | Von | Keine Kommentare »
Guben: Topfmarkt, heute Gubin

Weihnachtsbaumspitzen in Tinte getunkt Um was für einen Markt es sich bei unserem letzten Rätselbild handelte, war nicht schwer zu erkennen. Schwieriger war es schon, den Ort wiederzuerkennen. Und so erzählte Wolfgang Donat am Telefon: „Der Topfmarkt befand sich in der Nähe des Gymnasiums, ganz am rechten Bildrand ist noch der Dicke Turm zu erkennen. Ich kann mich noch erinnern, dass es vor Weihnachten auf
[mehr…]



Spremberg: Haus „Glück Auf“ 5

Bilder aus dem alten Spremberg | 25. Oktober 2008 | Von | Keine Kommentare »
Spremberg: Haus „Glück Auf“ 5

Sowjetisches Lazarett im Haus „Glück Auf“ 5 Der Schnappschuss von Heinz Urbank war kein schweres Rätsel für die Spremberger, kein Wunder, wurde die Aufnahme doch auch erst vor wenigen Jahren gemacht. Und so mailte Hardi Jäckel: „Das Foto zeigt das Haus Glück Auf Nummer 5 der Spremberger Wohnungsbaugenossenschaft. Die Aufnahme entstand zwischen 1990 und 1999. Zu DDR-Zeiten standen nämlich solche Autos nicht vor dem Haus,
[mehr…]



Forst: Johann-Sebastian-Bach-Kirche

Bilder aus dem alten Forst | 25. Oktober 2008 | Von | Keine Kommentare »
Forst:  Johann-Sebastian-Bach-Kirche

Bei Raureif fast den Kopfschmuck verloren Unsere letzte Rätselfrage hat doch einige Leser verunsichert – natürlich hat die Bach-Kirche eine Glocke! Das bestätigt auch Horst Hauschke in seinem ausführlichen Brief: „Die Glocke wurde 1951 aus einer gesprungenen historischen Glocke aus dem 16. Jahrhundert gegossen und trägt deshalb die Jahreszahlen 1576 und 1951, dazu die Inschrift ‘Gott allein die Ehre’. Obwohl die Kirche mit noch nicht
[mehr…]



Cottbus: „Bebel“: Ab in die Gruft!

Bilder aus dem alten Cottbus | 25. Oktober 2008 | Von | Keine Kommentare »
Cottbus: „Bebel“: Ab in die Gruft!

„Bebel“: Ab in die Gruft! Klarer Fall: „Es ist die August-Bebel-Straße, früher Bismark-Straße“, schreibt Heinz Scholler aus Cottbus. „An der Ecke links war das Autohaus NAAG mit Schaufenster zur Bahnhofstraße. Auf dem Hof des Autohauses standen Mietgaragen zur Verfügung. Heute steht an dieser Stelle das neue Arbeitsamt.“ Hildegard Greif ergänzt: „Das Fernmelde-Bau-Amt arbeitete hier. Gegenüber war damals auch der Postkindergarten, bis dieser in die Nähe
[mehr…]



Guben: Grüner Baum

Bilder aus dem alten Guben | 18. Oktober 2008 | Von | Keine Kommentare »
Guben: Grüner Baum

Hotel und Restaurant Grüner Baum, Frankfurter Straße Unser letztes Rätselbild bereitete den Gubenern scheinbar große Schwierigkeiten. Es gab zwar einige Tipps zum Standort, aber keine weiteren Details. Am Telefon erzählte uns Hertha Wenske: „Das Hotel und Res-taurant ‘Grüner Baum’ befand sich genau dort, wo sich heute die Postsäule befindet, also an der Ecke Poetensteig und Frankfurter Straße an der Egelneiße. Das Haus ist – wie
[mehr…]



Spremberg: Abstecher nach Polen

Bilder aus dem alten Spremberg | 18. Oktober 2008 | Von | Keine Kommentare »
Spremberg: Abstecher nach Polen

Ganz persönliche Erinnerungen hat der bekannte Spremberger Heinz Urbank, der uns dieses Foto zusandte. Er erzählt: „Zu sehen sind Schüler der fünften Klasse der damaligen Polytechnischen Oberschule Karl-Liebknecht, im geheimen Volksmund auch Klo-Schule genannt, was sich aus den Anfangsbuchstaben des Namensgebers ergab. Laut durfte die entwürdigende Abkürzung jedoch nicht ausgesprochen werden, das hätte damals sicher Ärger gegeben. Das Bild habe ich 1975 aufgenommen. Damals ging
[mehr…]



Forst: Willi-Jennrich-Haus

Bilder aus dem alten Forst | 18. Oktober 2008 | Von | Keine Kommentare »
Forst: Willi-Jennrich-Haus

Das Rätselfoto mit dem Haus und markanten Giebel war keine schwere Aufgabe für die meisten Forster. So schreibt Herbert Gottschalk: „Das abgebildete Haus steht in der Ziegelstraße und ist die Hausnummer 14. An der Giebelwand steht als Baujahr 1936 und über der Haustür, über der gesamten Breite, Willy Jennrich. Willy Jennrich war ein Forster Heimatmaler und sehr bekannt in Forst. An der Giebelwand zur Straße
[mehr…]



Cottbus: Kein Buchstabe traf zu

Bilder aus dem alten Cottbus | 18. Oktober 2008 | Von | Keine Kommentare »
Cottbus: Kein Buchstabe traf zu

Eine zutreffende Antwort konnte es diesmal nicht geben, denn der Bildtext hatte zwei Fehler: Der Dachreiter auf der Oberkirche fehlt nicht seit 100, sondern erst seit reichlich 60 Jahren. Er wurde bei der Kirchensanierung vor dem I.Weltkrieg aufgesetzt und beim Wiederaufbau nach dem II. Weltkrieg nicht mehr erneuert. Die Vermutung, dass sich im Giebelhaus links eine Kellerbar befinden könnte, ist so nicht zu bestätigen –
[mehr…]



Guben: Hochwasser 1926

Bilder aus dem alten Guben | 11. Oktober 2008 | Von | Keine Kommentare »
Guben: Hochwasser 1926

Mit der Geige zum alkoholkranken Lehrer Die Torsten Hennig schrieb uns im Auftrag seines Großvaters, der viele Ereignisse als Zeitzeuge erlebt hat: „Ich hatte wieder einmal das Vergnügen, mich mit meinem Großvater ausführlich über das historische Bild zu unterhalten, und ich hörte letztendlich auch gefesselt zu, welche Erinnerungen das Bild in ihm hervorbrachten. Das Bild stammt aus dem Jahr 1926 und zeigt das Hochwasser der
[mehr…]



Spremberg: Werkstatt Max Feiertag

Bilder aus dem alten Spremberg | 11. Oktober 2008 | Von | Keine Kommentare »
Spremberg: Werkstatt Max Feiertag

Unsere Rätselbild-Aufnahme, diesmal aus dem Stadtteil Slamen, konnten scheinbar nur wenige lösen. Hans-Joachim Nevoigt erinnert sich: „Wir hatten in Spremberg immer drei Fahrradhandlungen. Es waren Feiertag, Neumann und Wünsche. Damit wären die wichtigsten und bekanntesten genannt. Einige Jahre waren alle drei Geschäfte in der Langen Straße. Nun zur Abbildung – man sieht die Werkstatt von Max Feiertag. Das Foto entstand im Dritten Reich. Die Hakenkreuzfahne
[mehr…]