Dienstag, 28. März 2017 - 21:43 Uhr | Anmelden

Anzeige

SPN-Arbeitslosigkeit unter 11 Prozent

31. Mai 2011 | Von | Kategorie: Spree-Neiße, Wirtschaft | | Teilen

Hermann Kostrewa, Jobcenter-Werkleiter | Foto: FH

Region (MB). Ein Rückgang der Arbeitslosigkeit zeigt sich für den Landkreis Spree-Neiße im Monat Mai. Während der Landkreis im April mit einer Arbeitslosigkeit von 11,1 Prozent noch knapp über der 11 % Marke geblieben ist, erreicht er nunmehr mit einem Rückgang um 0,5 Prozentpunkte im Mai 2011 ein Wert von 10,6 Prozent. Die Zahl der registrierten Arbeitslosen sank um 378 Personen auf 7.197.

Die durch das Jobcenter Spree-Neiße betreuten SGB II-Arbeitslosen verringern sich um 120 Personen, die SGB III-Arbeitslosen gehen um 258 Personen zurück.

Im regionalen Vergleich ist ist dies die niedrigste Arbeitslosenquote (Stadt Cottbus: 13,3 %, Elbe-Elster: 13,7 % und Oberspreewald-Lausitz: 15 Prozent).

„Die positive Entwicklung lässt sich insbesondere darauf zurückführen, dass die Nachfrage und Vermittlung besonderes im Bereich der landwirtschaftlichen Saisonarbeit, dem Baugewerbe sowie im Hotel- und Gaststättenbereich sehr groß ist. Zudem gibt es offene Stellen im Bereich der Zeitarbeit sowie im Gesundheits- und Pflegebereich.“ so der Werkleiter vom Jobcenter Spree-Neiße Hermann Kostrewa.


| Teilen |

Anzeige

Keine Kommentare möglich.


Das könnte Sie auch interessieren