Dienstag, 21. November 2017 - 09:23 Uhr | Anmelden

Anzeige

Hauptfilm läuft im ältesten Kino

4. Juni 2011 | Von | Kategorie: Cottbus, Region | | Teilen

Kinoinvestor Ralf Zarnoch (r.) und Filmemacher Prof. Wim Wenders im alten neuen Cottbuser „Weltspiegel“-Filmtheater | Foto: J. Heinrich

Cottbus (h). Cinematische Nostalgie, Kino-Hightech, Jugendstil und Pina Bauschs Tanzrausch begegneten sich zur Wiederöffnung des „Weltspiegel“-Filmtheaters am Dienstag. Fast 500 Besucher feierten begeistert die Rekonstruktion des fast 100-jährigen Spielhauses, in das Investor Ralf Zarnoch aktuelle Sicherheits-, Klima- und Vorführtechnik steckte.
Restauratoren zauberten ursprünglichen Charme des Jugendstil-Bauwerks zurück.
Stargast des Abends war Wim Wenders, dessen 3D-Produktion „Pina“ nach einem filmischen Bauprotokoll als Hauptfilm lief. Die mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnete Hommage an Pina Bausch und ihr Tanztheater Wuppertal war bei der Berlinale im Februar uraufgeführt worden.
„Pina“ läuft bis Mittwoch täglich im Wechsel mit „Wasser für Elefanten“ 17 oder 20 Uhr, 15 Uhr gibt’s „Rio“ in 3 D für Kinder. Weiter gebaut wird an zwei Sälen, der Kinobar und der Dachterrasse. Das komplette Kino soll zum 100. Jubiläum am 4. Oktober fertig sein.


| Teilen |

Anzeige

Keine Kommentare möglich.


Das könnte Sie auch interessieren