Mittwoch, 17. Januar 2018 - 07:57 Uhr | Anmelden

Anzeige

Archiv für Januar 2012

Es geht um’s Brötchen verdienen

Kommentar | 28. Januar 2012 | Von | Kommentare deaktiviert für Es geht um’s Brötchen verdienen
Es geht um’s Brötchen verdienen

Unheimlich wirkt es, als die Geschäftsführerin des Spremberger Krankenhauses einer Büttenrednerin gleich am Rednerpult steht. Die genaue Aufzählung der Brote, Brötchen und Bananen, die im Krankenhaus im Jahr 2011 verbraucht wurden, sorgt bei den Zuhörern des Neujahrsempfangs zwar nicht für Karnevalsstimmung – aber für eine kurze Lachsalve allemal. Dabei ist die Geschäftsführerin alles andere als eine Närrin. Wie es ein Büttenredner auch tut, hat sie
[mehr…]



Hoklapnica ohne Weh

Kommentar | 28. Januar 2012 | Von | Kommentare deaktiviert für Hoklapnica ohne Weh
Hoklapnica ohne Weh

Im wendischen Umland nordwestlich von Cottbus und auch in einigen eingemeindeten Stadtteilen ist das alte Jahr „abgeklopft“ worden. Ein bemerkenswerter Brauch, der schon 100 Jahre oder länger gepflegt wird. Während sich in den Städten zu kommunalen Themen nur mühsam Auditorien finden, füllen sich die Dorfsäle zur Hoklapnica stets bis auf den letzten Stuhl. Allerdings: Zum Ärger der immer seltener werdenden muttersprachlichen Wenden steht auf Anschlagzetteln
[mehr…]



Guben: Die Straßenbahnschienen fehlen

Bilder aus dem alten Guben | 28. Januar 2012 | Von | Kommentare deaktiviert für Guben: Die Straßenbahnschienen fehlen
Guben: Die Straßenbahnschienen fehlen

Frankfurter Straße mit Hotels, Handwerk und Kino an der Neiße Walther Schorg erinnert sich: „Ein Ausschnitt dieser Ansicht der Frankfurter Straße mit dem Elektrohaus Pahms war vor einiger Zeit als Rätselbild zu sehen. Es ist das markante Eckhaus, rechts geht es in die Alte Poststraße hinein. Der Fotograf stand also auf der Neißebrücke. Diese Ansicht zeigt die ganze Pracht der Straße mit einer Fülle an
[mehr…]



Spremberg: Großkraftwerk war Stolz der Bürger

Bilder aus dem alten Spremberg | 28. Januar 2012 | Von | Kommentare deaktiviert für Spremberg: Großkraftwerk war Stolz der Bürger
Spremberg: Großkraftwerk war Stolz der Bürger

1918 lieferte das Trattendorfer Kraftwerk ersten Strom / 1952/53 der Abriss Hans Burkhardt schreibt: „Auf dem Bild ist die Sprengung des vorletzten Schornsteins des alten Kraftwerkes (1916) in Trattendorf zu sehen. Das Kraftwerk hatte im Endausbau neun Schornsteine. Die Aufnahme könnte im Jahr 1953 gemacht worden sein. Der rechteckige Turm am fallenden Schornstein war der ehemalige Trinkwasserturm des Kraftwerkes. Dieser wurde im Jahr 1955 wegen
[mehr…]



Cottbus: Petersilie gab’s hier auch

Bilder aus dem alten Cottbus | 28. Januar 2012 | Von | Kommentare deaktiviert für Cottbus: Petersilie gab’s hier auch
Cottbus: Petersilie gab’s hier auch

Einstiger Stadtrand ist heute Stadtzentrum „Siebu“ mailt uns: „Es müsste  Petersilienstraße 23 gewesen sein mit dem Geschäft von Fleischermeister Kublig. Meine Mutter kaufte dort ein. Ich habe lange in der 21 gewohnt. Wir hatten dort einen kleinen grünen Hof zum Spielen. Hier stand auch die Waschküche und Nebengelass. Ein paar Treppen rauf ging es zum Boden, wo man auf den Hof der Nr. 20 gucken
[mehr…]



Forst feiert zehn Jahre Tanzsport

Forst & Döbern | 21. Januar 2012 | Von | Kommentare deaktiviert für Forst feiert zehn Jahre Tanzsport
Forst feiert zehn Jahre Tanzsport

Heute: Jubiläumsturnier um den Rosenpokal Forst (mk). Zehn Jahre Tanzsport sollen und wollen am heutigen Samstag in der Forster Mehrzweckhalle gefeiert werden. Der Tanzsportclub „TSC Smaragd Forst“ lädt hierzu alle Interessierten ein. Gefeiert wird ab 11 Uhr mit dem traditionellen Rosenpokal-Turnier für Jugend- und Junioren-Klassen und einem Breitensportwettbewerb ab 15 Uhr am Nachmittag. Der Höhepunkt des Jubiläumstages beginnt um 19 Uhr. Nach hochklassigem Latein- und
[mehr…]



Optimistische Stimmung auf Lausitzer Neujahrsempfängen

Cottbus | 21. Januar 2012 | Von | Kommentare deaktiviert für Optimistische Stimmung auf Lausitzer Neujahrsempfängen
Optimistische Stimmung auf Lausitzer Neujahrsempfängen

Gut gelaunte Runde beim Neujahrsempfang der Vereinigung der Unternehmerverbände im Cottbuser Haus der Wirtschaft. Verbandsvorsitzender Gerd Lesser (l.) spricht von kontinuierlich steigenden Erlösen: „Was im Inland nicht ging, wurde durch Exporte erreicht.“ Mit ihm im Gespräch IHK-Präsident Klaus Aha, Verbands-Syndikus Eberhard Tomsche und der Cottbuser Oberbürgermeister Frank Szymanski. Zum Neujahrsempfang der Stadt Cottbus zog auch er vor 800 geladenen Gästen eine erfreuliche Jahresbilanz | Foto:
[mehr…]



Cottbus: Das Bild vom Kaiser-Wilhelm-Platz entstand kurz vor dem I. Weltkrieg

Bilder aus dem alten Cottbus | 21. Januar 2012 | Von | Kommentare deaktiviert für Cottbus: Das Bild vom Kaiser-Wilhelm-Platz entstand kurz vor dem I. Weltkrieg
Cottbus: Das Bild vom Kaiser-Wilhelm-Platz entstand kurz vor dem I. Weltkrieg

Der Garten der Stadt /Entstanden ist die Anlage 1903-1904, lebhaft in Erinnerung blieb sie als Ort der Osterwiese „Hallo Rätselbild-Redaktion, wenn die schöne Parkanlage noch nicht da wäre, könnte A richtig sein. Diese Anlage wurde jedoch erst 1904 fertig gestellt. Auch die Oberleitungen der Straßenbahn lassen erkennen, dass die Lösung B richtig ist, denn die Bahn fuhr erst-mals am 18.Juli 1903 über den Kaiser-Wilhelm-Platz“. Das
[mehr…]



Forst; Anstehen für Bock- , Bratwurst und Broiler

Bilder aus dem alten Forst | 21. Januar 2012 | Von | Kommentare deaktiviert für Forst; Anstehen für Bock- , Bratwurst und Broiler
Forst; Anstehen für Bock- , Bratwurst und Broiler

Aus Gemüsegeschäft wurde Kaufland / Forster erinnern sich an Imbiss der Menschen anzog und Gemüseladen mit Waren aus der Region Rosemarie Richter schreibt: „Das Bild kenne ich ganz genau. Da hat mein Mann fast 40 Jahre gewohnt – in dem hohen Haus Promenade 1. Seine Eltern und Geschwister hatten die gesamte erste Etage. Als wir 1969 heirateten, wohnten wir in der 2. Etage. Das ganze
[mehr…]



Spremberg: Kaufhaus war nach dem Krieg Ruine, in der Kinder spielten

Bilder aus dem alten Spremberg | 21. Januar 2012 | Von | Kommentare deaktiviert für Spremberg: Kaufhaus war nach dem Krieg Ruine, in der Kinder spielten
Spremberg: Kaufhaus war nach dem Krieg Ruine, in der Kinder spielten

Blick vom Konsumdach Manfred Gnida schreibt: Schon einige Jahre sind vergangen, als diese Aufnahme aus luftiger Höhe gemacht wurde. Gebäude und Fahrzeuge stellen nach einem Rückblick das ungefähre Jahr seiner Entstehung dar. Der Blick geht erst einmal die Dresdener Straße, damals Clara-Zetkin-Straße, von westlicher Richtung nach Osten die Lange Straße entlang zum Altstadtkern und Georgenberg. Mitte der 60er Jahre entstammt meiner Meinung nach dieses Bild.
[mehr…]