Sonntag, 17. Dezember 2017 - 09:13 Uhr | Anmelden

Anzeige

Wir haben gewählt

25. September 2013 | Von | Kategorie: Kommentar | | Teilen

DSC_3784-Kopie3Jürgen Heinrich kommentiert: Also dann:  Zu WAL zur Wahl. Ein Witzbold fragte an der Scheibe, wie sich das wirklich schreibt. Senftenberger aber wissen: WAL muss der Ort sein (der moderne Wasserbetrieb am neuen Hafen), und zur Wahl gibt’s in dessen Räumen das Lokal.
Eine Premiere. Noch nie haben Senftenberger wirklich als „Hafenstädter“ gewählt, auch das Verwaltungsgebäude von WAL gab es zur letzten Wahl noch nicht. Und so nahmen sich die Menschen – auch wegen des schönen Wetters in der Mittagsstunde – reichlich Zeit für diesen Wahlgang an der Hafenpromenade.
Auch in anderen Orten im Seenland  lag diese ausgleichende Stimmung über dem Wahl-Sonntag. Der wurde dann am Abend wirklich spannend. Wenn auch nicht sonderlich überraschend. Was sich im Seenland getan hat, hat viel mit Bundespolitik zu tun. Die Milliarden der LMBV, die unsere Landschaft neu erfindet, kommen vom Bund, und wir hier und mit uns unsere Abgeordneten da in Berlin, müssen dafür sorgen, dass die gut angelegt und sauber eingesetzt werden. Das ist der wichtige besondere Aspekt, der uns betrifft.
Sichere Energie, mit unserer Kohle solange nötig, und ordentliches Geld für gute Arbeit wollen wir auch.
Mal sehen, wie das nach dem verhallenden Wahlgerassel weiter besprochen wird. Die CDU ist Garant für Ausgewogenheit von Leistung und Leistungen, die Linken nützen als Korrektiv. Deren Berliner Gutverdiener sollten wissen, dass 10,50 Euro Mindestlohn eine Mine gegen das flache Land sind. Die Wirtschaft ist hier noch nicht so gemästet. Das wird denen hoffentlich die SPD zu vermitteln wissen.
Ansonsten: Nächstes Jahr ist schon wieder Wahl bei WAL. Landesweit.

Sie erreichen den Autor: j.heinrich@cga-verlag.de


| Teilen |

Anzeige

Keine Kommentare möglich.


Das könnte Sie auch interessieren