Montag, 23. April 2018 - 05:33 Uhr | Anmelden

Anzeige

Die Handwerkskammer feierte 60. Geburtstag

4. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Region | | Teilen

131005handwerk

Applaus gab es beim Kammerjubiläum im Meistersaal für Ausgezeichnete, aber auch für eine Talkrunde (unten), in der Moderator Christian Mattheé den später mit dem goldenen Ehrenring ausgezeichneten Schmiedemeister Horst Kalz aus Zeesen, Kammerpräsident Peter Dreißig und Schornsteinfegermeister Karl-Heinz Kühn (v.l.n.r.) auf eine „Zeitreise“ durch Jahrzehnte lockte Hnr.

 

Verdienstvolle Meisterinnen und Meister geehrt
Region (hnr.) Am Dienstag beging die Handwerkskammer mit einem Auszeichnungsakt am Nachmittag und einem Festempfang am Abend ihren 60. Geburtstag.
Nach Bildung der Bezirke im Sommer 1952 passten sich die Landeshandwerkskammern den neuen Strukturen an. Die Bezirks-Kammern wurden aber in der DDR von Beginn an den Wirtschafträten der Bezirke unterstellt und hatten nur eine untergeordnete Rolle.
Das änderte sich mit der Wende. Während der Veranstaltung im Meistersaal erinnerte eine „Zeitreise“-Talkrunde mit Präsident Peter Dreißig, Vizepräsident Hans-Joachim Waury, Schornsteinfegermeister Heinz Kühn, Schmiedemeister Horst Kalz und Hauptgeschäftsführer Knut Deutscher an den Aufbruch, die Konfrontation mit neuen Herausforderungen und den Weg der Kammer in ein modernes Dienstleistungsunternehmen für aktuell 10 324 Mitgliedsbetriebe in südbrandenburger Raum. Im Haus des Handwerks, 1992-94 neu erbaut, besteht seit zehn Jahren ein modernes Kundenzentrum, das immer – auch samstags – für das Handwerk offen ist.

131005handwerk_2

Aus Anlass des 60. Geburtstages der Handwerkskammer Cottbus / Südbrandenburg am 1. Oktober hat deren Präsident Peter Dreißig (r.) den Goldenen Ehrenring an Schmiedemeister Horst Kalz aus Königs Wusterhausen-Zeesen verliehen. Diese höchste Auszeichnung der Kammer würdigt die Lebensleistung des 80-Jährigen, der dieses Jahr 60. Meisterjubiläum beging und sich leidenschaftlich für das Innungswesen engagierte. – Die gleiche Auszeichnung erhielt für sein Wirken zum Wohle des Landes Brandenburg und zum Nutzen des erblühenden Handwerks Matthias Platzeck, der die Festrede zum Kammerjubiläum hielt (s.S. 5) Foto: J.Heinrich

Die Kammer verlieh am Festtag zwei goldene Ehrenringe (s.Seite 1) sowie Goldene Ehrenzeichen an Gebäudereiniger-Meisterin Iris Helbeck aus Forst und Kammer-Vizepräsident Hans-Joachim Waury, Fördertechnik-Unternehmer in Cottbus. Sieben Meisterinnen und Meister erhielten das Silberne Ehrenzeichen, darunter Guno Berger, Monika Groß und Karl-Heinz Kühn aus Spremberg sowie Guntram Bialas und Karsten Drews aus Cottbus.


| Teilen |

Anzeige

Keine Kommentare möglich.


Das könnte Sie auch interessieren