Mittwoch, 21. Februar 2018 - 01:59 Uhr | Anmelden

Anzeige

Viel Sorgfalt für kranke Bäume in der Stadt

13. Dezember 2013 | Von | Kategorie: Guben | | Teilen

131214baum

Diese Linde hat nut noch eine fest Holzwand von 5,5 Zentimetern, stellte Michael Stein vom Baum- & Grün-Service aus Lübbenau fest. Der Baumfachmann untersuchte am Donnerstag drei Bäume. Dieser kann trotz hohlem Stamm stehen bleiben, weil er sehr klein ist. Die Stadt lässt auffällig Bäume nach den jährlichen Baumschauen genau von den Fachleuten untersuchen | Foto: Jens Haberland

Nicht jeder kranke Baum wird gefällt
Guben (ha). Wenn es um die alten Bäume geht, verstehen die Gubener keinen Spaß. „Ich werden von vielen Passanten angesprochen. Und stets ist die erste Frage, ob ich den Baum fälle. Dabei habe ich nicht einmal eine Säge dabei“, sagt Michael Stein, der in Auftrag der Stadt am Donnerstag drei verdächtige Bäume in der Bahnhofstraße untersuchte. „In das Innere der Bäume kann man nicht hinein blicken, deshalb messe ich mit dem Restistographen – ein langer dünner Bohrer – den Bohrwiderstand. Der ist so empfinglich, dass mir der Ausdruck genau anzeigt, in welchem Zustand sich das Holz befindet – und das millimetergenau.“ Seit rund 20 Jahren arbeite er für die Stadt, sagt der Baumfachmann. „Die Verantwortlichen der Stadt gehen wirklihc überdurchschnittlich sorgsam mit ihren Bäumen um. Die Gubener können beruhigt sein, dass wirklich kein Baum zu schnell fällt.“ Die drei von heute werden gestutzt oder bleiben unangetastet – trotz enormer Fäule im Innern.


| Teilen |

Anzeige

Keine Kommentare möglich.


Das könnte Sie auch interessieren