Donnerstag, 17. August 2017 - 19:29 Uhr | Anmelden

Anzeige

Bleibt feine Adresse: Branitzer Siedlung

24. Juli 2014 | Von | Kategorie: Cottbus | | Teilen

140726branitz

Zur Pückler-Romantik ist es gar nicht weit von hier…

Sie gilt als eines der attraktivsten Wohngebiete der Stadt / Handwerk hat hier einen guten Platz:
Branitz (bw). Die Straßenbezeichnungen in der Branitzer Siedlung nehmen überwiegend Bezug zu Dichtern und Denkern, Musikern und Malern. In den 30er-Jahren des vorigen Jahrhunderts befanden sich die schmucken Ein- und Mehrfamilienhäuser noch außerhalb der Stadt. Heute ist die Siedlung rechts und links der Bundesstraße 169  nach Forst am östlichen Stadtrand wesentlich größer als vor 75 Jahren. Dennoch hat dieser Stadtteil nichts von seinem feinen Charme verloren. Möglicherweise blieb die Branitzer Siedlung das schönste Wohngebiet von Cottbus. Der zentrale Platz ist nach dem Schweizer Maler, Zeichner, Grafiker und Bildhauer Arnold Böcklin benannt. Seine Werke gehören heute noch zu den besonders wertvollen Kunstschätzen. Es ist durchaus anregend, den unterschiedlichen Lebensläufen der hier mit Straßennamen geehrten Berühmtheiten einmal nachzustöbern.
Eine öffentliche Buslinie von Cottbusverkehr (Linie 10) macht eine Fahrt ohne das eigene Auto möglich. Dann steht auch einem kühlen Bier in der „Pückler-Stube“ nichts  im Weg. Inhaberin Heike Buhl freut sich, dass neben Tages- und Mittagsgästen vor allem Geschäftsreisende die  familiär geführte Pension bevorzugen. „Unsere Pension liegt ganz dicht am Branitzer Park, also ideal für Touristen und Radwanderer. Aber auch für Familienfeiern, Firmenjubiläen und Vereinstreffen steht das Restaurant mit seiner gemütlichen Atmosphäre zur Verfügung“, so die Inhaberin.
Nicht nur in den gepflegten Vorgärten der Siedlung zeigt sich eine vielseitige Blumenpracht. Wer etwas fürs Zimmer oder den Balkon mit nach Hause nehmen will, sollte sich von Floristin Mandy Schnabel von der Cottbus Gartenbau GmbH beraten lassen. Hier gibt es alles, was an Blumenpracht in diesen Tagen wächst. Blumensträuße zu allen Anlässen, geschmackvoll gesteckte Arrangements, Schnittblumen in vielen Farben und verschiedene Topfpflanzen gehören zum Angebot. „Heute haben wir junge Erdbeerpflanzen bekommen, die in diesen Tagen schon ins Beet kommen sollten, damit  im nächsten Jahr die Ernte gesichert ist“, rät Mandy Schnabel. Und wer einfach nur schöne Blumen sehen will, ist natürlich beim Pflanzenspezialisten in der Forster Straße willkommen.
In der Branitzer Siedlung hat auch das Handwerk seinen Platz. Andreas Thomas, Geschäftsführer des Unternehmens „Die Putzer“, hat  bereits seit 1998 vielen Häusern neuen Glanz verliehen. „Viele Cottbuser Stadtvillen haben ihr freundliches Aussehen von uns“, sagt Andreas Thomas, der auch komplette Wärmedämmverbundsysteme anbietet.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren