Dienstag, 16. Januar 2018 - 14:26 Uhr | Anmelden

Anzeige

Senftenberg: Locker gestartet ins neue Jahr

23. Januar 2015 | Von | Kategorie: Senftenberg & Seenland | | Teilen

150124neuj

Prof. Jörg Steinbach beim Senftenberger Uni-Empfang mit Unternehmer Philipp Fey, Sparkassenchef Lothar Piotrowski, Starz-Geschäftsführer Dr. Andreas Kehrel aus Großräschen und IHK-Altpräsident Ulrich Fey aus Großkoschen (v.r.) Hnr.

Sparkasse schüttet 1,1 Millionen an Kreis aus / Schwarzheide und Lauchhammer feiern Zehnjähriges:
Senftenberg / Schwarzheide (hnr./ysr/C.B.). Bei den Neujahrsempfängen haben sich Kommunen, Unternehmen und die BTU zu Herausforderungen im Jahr 2015 positioniert. Prof. Jörg Steinbach war zusammen mit Bürgermeister Andreas Fredrich Gastgeber eines Neujahrsempfangs in Senftenberg. Dort stellte er „unter Zeugen“ klar, dass er alle drei Hochschulstandorte (Senftenberg, Sachsendorf und Zentral-Campus) erhalten werde. Das Gesicht der BTU werde sich aber deutlich verändern. Er forderte die Wirtschaft zu mehr Unterstützung im Technologie-Transfer auf.
Beim gemeinsamen Neujahrsempfang der Stadt Senftenberg und der Sparkasse Niederlausitz schüttelte Lothar Piotrowski, Vorstand der Sparkasse Niederlausitz, gemeinsam mit Landrat Siegurd Heinze 584 Hände. Drei mehr als noch 2014. – Ein besonderer Dank des Sparkassenchefs galt an diesem Abend den Unternehmern der Region, die mit ihren Investitionen und der Schaffung von Arbeitsplätzen wesentlich dazu beitrugen, das Eigenkapital der Sparkasse auf rund 94 Millionen Euro zu bringen. „Das sind 45 Millionen Euro Einlagenzuwachs im Vergleich zum Vorjahr“, so Lo­thar Piotrowski, der das Haus am Standort Senftenberg in seinem zehnten Jahr leitet. Der Vorstand zeigt sich äußerst zufrieden mit der wirtschaftlichen Entwicklung in dieser Zeit. Regelmäßig leistet die Sparkasse seitdem eine Ausschüttung an den Landkreis OSL. Für das Jahr 2014 steht der Region die stolze Summe von 1,1 Millionen Euro zur Verfügung.
Bereits zum zehnten Mal luden Schwarzheide und Lauchhammer zum gemeinsamen Neujahrsempfang. Gefeiert wurde  mit Musik der „Synthetics“ im Wandelhof. Die Bürgermeister Christoph Schmidt und Roland Pohlenz ließen sich für den Jubiläumsempfang etwas ganz Besonderes einfallen: Statt langer Reden wurden in einem Imagefilm die beiden Wirtschaftsstandorte vorgestellt. Über ein halbes Jahr dauerten die Dreharbeiten. Die Ehrenurkunde der Stadt Lauchhammer erhielt Roland Weyrowski für sein mutiges politisches Engagement während der Wendezeit. Schwarzheide vergab zwei Ehrenmedaillen: Eine ging an Dr. Hans-Hermann Dehmel, dessen Stiftung bisher über 140 000 Euro für Stipendien vergab. Die zweite Medaille erhielten Honsa und Martina Ehmke, die sich in vielfältiger Weise gesellschaftlich in Schwarzheide engagieren.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren