Freitag, 24. März 2017 | 20:57 Uhr | Anmelden

Anzeige

FCE verpasst Abschiedsgeschenk

29. Mai 2015 | Von | Kategorie: Sport | | Teilen

150530sport

Der Kapitän Uwe Möhrle zeigt es an: sein 8. Saisontor hat er geschossen. So hat sich der verlässliche Abwehrspieler mittlerweile auch zum Torjäger entwickelt Foto: Torsten Würfel

Energie konnte seinen Fans beim letzten Heimspiel keine Freude machen:
Auch wenn sich für Energie in der Tabelle nach oben wie unten nichts mehr verändern konnte – ein Freundschaftskick sollte das letzte Heimspiel gegen die zweite Mannschaft aus Stuttgart nicht werden. Die Mannschaft hatte nach der hohen Heimniederlage gegen Dortmund eine Wiedergutmachung für die Fans angestrebt. Am Ende musste  trotz zweier Tore auch hier die Niederlage hingenommen werden. Fünfzig Tore und Fünfzig Gegentore in der Saison zeigen, dass die offensiv-erfrischende Spielweise auch im eigenen Netz ihren Tribut zollt. Dennoch ist die Mannschaft nach dem bitteren Abstieg der vergangenen Saison und einem kompletten Neuanfang nicht ganz unzufrieden mit dem 7. Tabellenplatz. Der FC Energie Cottbus verabschiedete beim letzten Heimspiel der Saison 2014/2015 insgesamt sieben Spieler. Am schwersten wird der Abschied wohl Tim Kleindienst fallen.  Mit Wehmut gehen auch Fanol Perdedaj und Kevin Müller, Anton Makarenko, Patrick Wolf, Nils Gottschick und Paterson Chato. Nach der Saison ist vor der Saison. Die Mannschaft des FC Energie Cottbus erholt sich nach Abpfiff der Spielzeit 2014/2015 vier Wochen lang von den 45 absolvierten Pflichtspielen seit Juli vergangenen Jahres. Am 22. Juni geht es für die Schützlinge von Trainer Stefan Krämer wieder los. Dem Trainingsauftakt folgen bereits wenige Tage später vier Testspiele in der Region. Der FC Energie Cottbus ist am 24. Juni um 18 Uhr beim Spremberger SV zu Gast, tritt am 27. Juni um 14 Uhr in Luckau an und einen Tag später ebenfalls um 14 Uhr bei Blau-Weiß Vetschau. Der traditionelle Kiebitztag ist für den 3. Juli um 18 Uhr avisiert, am 5. Juli spielt der FCE um 14 Uhr bei der SpVgg Finsterwalde. Die neue Saison startet am 25. Juli.

 

Oberliga Süd
Im Heimspiel gegen den Chemnitzer FC konnte die U23 nach Toren von Heiko Leinweber und Erik Zerna einen 2:0-Heimsieg einfahren. Am 28. Spieltag der Oberliga Süd empfing die zweite Mannschaft die Reserve vom Chemnitzer FC. Der FCE hatte zunächst die besseren Möglichkeiten. Doch weder Zerna noch Avdullahu konnten den Gästetorwart in der Anfangsphase überwinden. Nach einer halben Stunde ging die zweite Mannschaft in Führung. Heiko Leinweber wurde von der linken Seite im Strafraum angespielt und vollendet zur Führung. Auch in der zweiten Hälfte blieb der FCE spielbestimmend, konnte aber zunächst keinen Ertrag aus seiner Überlegenheit erzielen. 15 Minuten vor Spielende sorgte Erik Zerna für die Vorentscheidung. Die Mannschaft von Vragel da Silva beendete damit eine Durststrecke von drei Partien ohne Sieg und bleibt auf dem sechsten Tabellenplatz. In zwei Wochen empfängt die U23 zuhause des FCE die zweite Mannschaft von Erzgebirge Aue.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren