Montag, 23. April 2018 - 05:32 Uhr | Anmelden

Anzeige

Logistikstandort wird aufgewertet

19. Juni 2015 | Von | Kategorie: Senftenberg & Seenland | | Teilen

150620basf

Mit der Erweiterung des neuen Kombi-Umschlagterminals auf dem Werksgelände der BASF in Schwarzheide hat der Logistikdienstleister STR am Dienstag seine Kapazitäten deutlich erweitert Foto: S. Rasche

120 000 Containerumschläge pro Jahr:
Schwarzheide (MB). Die STR GmbH, ein Tochterunternehmen der Schweizer Bertschi AG, hat am Dienstag (16.6.) ihre Umschlagkapazitäten verdoppelt, die Lagerkapazität sogar verdreifacht. Der weltweit agierende Logistikdienstleister für chemische Industrie ist nunmehr auf jährlich 120 000 Containerumschläge von der Schiene auf die Straße und umgekehrt ausgelegt. Die Erweiterung gilt als klares Bekenntnis zum Industriestandort  Schwarzheide, der dadurch deutlich aufgewertet wird. Vor 20 Jahren ist die Bertschi-Gruppe in der Lausitz an den Start gegangen und hat das Terminal seither konsequent ausgebaut. Heute ist die STR GmbH mit mehr als 220 Beschäftigten neben BASF einer der größten Arbeitgeber in der Region, Schwarzheide einer der größten Standorte der Bertschi-Gruppe. Zusätzlich ist aufgrund des wachsenden Bedarfs ein Gefahrstofflager für 150 Container errichtet worden. Von der Erweiterung des Kombi-Terminals profitiert nicht zuletzt die BASF Schwarzheide GmbH.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren