Samstag, 16. Dezember 2017 - 17:59 Uhr | Anmelden

Anzeige

Wormlage: „Manege frei“ für Ritter und Kutschen

26. Juni 2015 | Von | Kategorie: Senftenberg & Seenland | | Teilen

150627wormlage

Am Fest-Sonntag feiert das erste Wormlager Kutschentreffen seine Premiere Fotos: Stadt Großräschen

Ein Dorf macht Zirkus / Ritter Wormlitz-Lauf / Kutschentreffen-Premiere:
Wormlage (ysr). Vom 3. bis 5. Juli lädt der Dorfclub Wormlage zum großen „Zirkus“ mit Ritter-Lauf und dem ersten Kutschentreffen. Bereits am Freitagabend sind Bürger und Gäste herzlich eingeladen, beim gemeinsamen Worm-up mit DJ Schuh das Tanzbein zu schwingen.
Am Samstag und Sonntag erwartet große und kleine Gäste Akrobatik, Tanz, Gesang und Pantomime. Unter dem Motto „Ein Dorf macht Zirkus“, proben Vereine und Ortsgruppen schon seit Wochen. In einem eigenen Zirkuszelt können auch Besucher ihr Können in der Manege zeigen und ausprobieren. Hilfestellung erhalten sie dabei von den Harlekids aus Senftenberg, die an beiden Tagen mit ihrem vielseitigen Programm überraschen. Ergänzt wird dieses von den Späßen der Finsterwalder Clowns des ‘Jugend mischt mit e.V.’ und tierischen Beiträgen der Hundeschule Heike Müller aus Luckaitztal.
Wer Lust hat die schöne Wormlager Landschaft zu entdecken, kann das am Samstag, ganz sportlich, beim zweiten Ritter Wormlitz-Lauf auf einem Rundweg durch die Heide. Der Sage nach geht der Ortsname auf den Raubritter von Wormlitz zurück, der hier entlang der alten Handelsstraße von Leipzig nach Schlesien sein Unwesen trieb. Erschlagen von einem Blitz, ließ ihm seine Geliebte einst einen Grabstein mit gemeißeltem Standbild errichten. Bis heute ist der Stein links neben dem Haupteingang der Kirche zu sehen. Und die ‘Alten’ des Dorfes berichten, dass seit jeher kein Blitz mehr hier nieder gegangen ist. – Bonus für alle Voranmelder des Ritter-Laufs: Die Starternummer berechtigt zu freiem Eintritt am Sonntag  mit großem Programm.
Die Live-Band nAund sorgt dann ab 20 Uhr für den musikalischen Höhepunkt des Abends, begleitet durch Showeinlagen des Tanzensembles Kulturregen e.V. und Einlagen des Wormlager Männerballetts.
Nach einem Volleyballturnier und dem sonntäglichen Frühschoppen mit Blaskapelle findet das erste Wormlager Kutschentreffen statt. Gemeinsam mit seinem Team hat Thomas Hendrischk, der ebenfalls regelmäßig auf dem Kutschbock trainiert ein kombiniertes Hindernisfahren für Ein-, Zwei- und Vierspänner organisiert.  „Wir wünschen uns eine rege Beteiligung, schließlich prämieren wir jeden Teilnehmenden“, so der Hauptverantwortliche des Kutschetreffens.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren