Samstag, 25. November 2017 - 10:41 Uhr | Anmelden

Anzeige

Region ist stolz auf Energie

5. Februar 2016 | Von | Kategorie: Cottbus | | Teilen

Bekanntmacher der Lausitz feierte sein 50. Jubiläum ganz festlich:
Cottbus (MB). Der Festakt „50 Jahre Energie Cottbus“ im Großen Saal des Staatstheaters Cottbus hielt für 600 geladene Gäste 150 Minuten Emotion und eine Zeitreise durch die bewegte Geschichte des Vereins bereit.
Nach der Begrüßung durch Präsident Wolfgang Neubert folgte der Flashmob-Auftritt des Orchesters unter Leitung von Dirigent Evan Christ. Das Ensemble des Staatstheaters führte Sequenzen aus dem Stück „Männer“ auf, die gewählten Idole der Elf aus 50 Jahren Energie Cottbus nahmen die Auszeichnung mit launigen Interviews auf der Bühne entgegen und erhielten ihre Trophäen aus den Händen der aktuellen FCE-Mannschaft. Emotionaler Höhepunkt der Veranstaltung waren die drei Einzelehrungen.
Toralf Konetzke hielt die Laudatio für Detlef Irrgang als „Bester Hauptdarsteller“, Max Pannasch nahm die Ehrung für den verstorbenen Hajo Prinz nach der Rede von Georg Zielonkowski entgegen und Eduard Geyer wurde mit einer Ansprache seines langjährigen Co-Trainers Hagen Reeck für die „Beste Regie“ in 50 Jahren Energie Cottbus ausgezeichnet.
Nach einem humorvollen Ausblick auf die nächsten 25 Jahre durch Stadionsprecher Benni Hantschke war es Alexander Knappe vorbehalten, den Abend musikalisch zu beenden.
Energie-Präsident Wolfgang Neubert betont: Was dieser Verein, was die vielen Leute geleistet haben in der Vergangenheit, ist bewundernswert und nicht in Worte zu fassen.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren