Sonntag, 17. Dezember 2017 - 09:15 Uhr | Anmelden

Anzeige

Turnier der Meister steht bevor vom 31.3. bis 3.4.

24. März 2016 | Von | Kategorie: Sport | | Teilen

160326sport4

Beim Turnier der Meister wird auch die Stuttgarterin Elisabeth Seitz zu erleben sein. Sie gehört zu den besten Turnerinnen Deutschlands und Europas Foto: PR

Hochkarätige Turner aus nah und fern kündigen sich zur 40. Auflage an:
Cottbus (MB/trz). Vom 31. März bis 3. April treffen sich die nationalen und internationalen Stars der Turnszene zur 40. Auflage des traditionsreichen Turniers der Meister in der Lausitz-Arena in Cottbus. Auch in diesem Jahr werden zahlreiche Olympiasieger sowie Welt- und Europameister das erstklassig besetzte Turnier in der Lausitz nutzen, um eine erste Standortbestimmung für das Olympiajahr vorzunehmen. Das Turnier der Meister ist nach dem Ausscheid in Doha/Katar der zweite Wettbewerb der World-Challenge-Serie der F.I.G. Hierbei kämpfen im Gegensatz zu den Weltcups die Männer an sechs und die Frauen an vier Einzelgeräten um die Titel.
Mit Spannung erwartet wird auch das Abschneiden der Athleten vom Turn-Team Deutschland in Hinblick auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Die Stars des DTB wollen ein weiteres Ausrufezeichen im internationalen Vergleich setzen und auch zu Hause vor eigenem Publikum mit Spitzenleistungen glänzen.
Das deutsche Turn-Team wird in voller Stärke mit sechs Männern und drei Frauen antreten. Bei den Männern gehen Christopher Jursch (SC Cottbus), Andreas Toba (TK Hannover), Sebastian Krimmer (MTV Stuttgart), Andreas Bretschneider (KTV Chemnitz), Lukas Dauser (KTV Straubenhardt) und Marcel Nguyen (KTV Straubenhardt) für Deutschland an den Start.
Mit dem Turn-Trio Elisabeth Seitz (MTV Stuttgart), Sophie Scheder (TUS 1860 Chemnitz-Altendorf) und Pauline Schäfer (TV Pflugscheid-Hixberg) vertreten die drei aktuell besten deutschen Turnerinnen beim Turnier der Meister die Nationalmannschaft.

Vorläufiger Zeitplan:
Mittwoch, 30. März:
16.30 – 19.30 Uhr Training

Donnerstag, 31. März:
14.30 – 16.25 Uhr Warm-Up
16.30 – 20.00 Uhr Qualifikation

Freitag, 1. April:
14.30 – 16.25 Warm-Up
16.30 – 20.00 Uhr Qualifikation

Sonnabend, 2. April:
12.30 – 13.55 Uhr Warm-Up
14.00 – 17.00 Uhr Finale I

Sonntag, 3. April:
8.30 – 10.00 Uhr Training
12.30 – 13.55 Uhr Warm-Up
14.00 – 17.00 Uhr Finale II
Männer drei, Frauen zwei Geräte


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren