Dienstag, 19. September 2017 - 13:43 Uhr | Anmelden

Anzeige

Branitzer Park für alle erhalten

6. Mai 2016 | Von | Kategorie: Cottbus | | Teilen

Erweiterung der Nutzerregeln für Branitzer Park
Wiesenschnitt sucht Abnehmer in der Region:
Cottbus-Branitz (ysr). Mit dem ersten Maiengrün lockt es zahlreiche Bürger, Ausflügler und Sportler in den Branitzer Park. Auch der gärtnerische Leiter Claudius Wecke freut sich über die zahlreichen Besucher in dem fürstlichen Gartenkunstwerk. Mit weniger Begeisterung  sieht er jedoch, wie achtlos dieser Tage mit dem Cottbuser Kleinod umgegangen wird. „Ich gehe wirklich davon aus, dass die meisten aus Unwissenheit handeln“, so der stellvertretende Direktor. Dabei sind unangeleinte Hunde und deren Hinterlassenschaften oder Radfahrer wohl nicht immer sein größtes Problem. Zunehmend finden sportliche Betätigungen von Mountainbiken über Crossgolfen bis zum Quadfahren über die Flächen des international anerkannten Gartendenkmals statt. Und auch Angeln ist kein Kavaliersdelikt, denn auch das ist ausdrücklich verboten. „Unsere Gewässer sind an die Spree-
waldfischer verpachtet, die diese auch jährlich maßvoll mit Fischen besetzen.“ Um den der Parkordnung widersprechenden Handlungen Einhalt zu gebieten soll es neben einem Zusatz zur Parkordnung auch verstärkt zu Kontrollen durch das Ordnungsamt kommen.
Ein anderes Sorgenkind der Parkgärtner ist der Verbleib des Wiesenschnitts, der in den warmen Monaten regelmäßig erfolgen muss. Ab 2017 wird der Schliechower Landwirt Kochan diesen nicht mehr übernehmen können.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren