Sonntag, 22. Oktober 2017 - 15:31 Uhr | Anmelden

Anzeige

Guben: Brückenteile sind noch sichtbar

17. Juni 2016 | Von | Kategorie: Bilder aus dem alten Guben | | Teilen

damals160618gu

Das Foto vom Lyzeum hat Leser Arno Schulz vor wenigen Tagen geschossen. Er musste aber näher zur Schule rücken

Leser erinnern sich an die Achenbachstraße nebst Brücke in Guben:
Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch S. Menzel aus Guben. Er schreibt: „Wir kommen geradewegs über die hölzerne Achenbachstraße entlang. Die war einst für viele Gubener ein sehr kurzer Weg in die Altstadt. Von der Achenbachstraße ging es dann nach links ab in die Grüne Wiese, wo sich einst das Lyzeum befand. Nach rechts führte die Trasse in die Fritsche-Straße über die Himmelsleiter in die Crossener Vorstadt sowie in die Gubener Berge, die für ihren Wein- und Obstbau bekannt waren. Noch heute sind Straßenführung und Reste der Achenbachbrücken-Holzkonstruktion in der Neiße sichtbar.“
Auch ein weiterer Stammrätsler weiß Bescheid. Arno Schulz aus Guben schreibt folgendes: „Auf dem Bild ist das Gubener Lyzeum zu sehen. Der Neubau wurde im Jahr 1908 eingeweiht und wird noch immer in Gubin als Schule genutzt. Der Blick fällt von der Achenbachstraße (heute ul. Majdanek) über die Grüne Wiese (heute Piastowska) auf das schmucke Schulgebäude. Leider sind die schönen Dachaufbauten, Ziergiebel und Türmchen einem schmucklosen Flachdach gewichen. Das Eingangsportal ist aber erhalten. Wo die Villa links auf dem Foto einst stand, ist heute eine Sportstätte. Auch die Achenbachbrücke, dicht an der Schule, gibt es nicht mehr. Bei Niedrigwasser der Neiße sieht man noch die Reste der Eichenstämme von den Brückenpfeilern aus dem Wasser ragen. Als Kinder haben wir hier oft gebadet, bis es dann verboten wurde. Damals standen die eichenen Pfeiler teilweise noch in voller Höhe und wurden später abgesägt.“
Gewonnen hat Arno Schulz.     Glückwunsch!


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren