Sonntag, 22. Oktober 2017 - 15:22 Uhr | Anmelden

Anzeige

Forst: Schwer zu erkennen

17. Juni 2016 | Von | Kategorie: Bilder aus dem alten Forst | | Teilen

damals160618fo

Gesucht war in der vergangenen Woche die Grenadierstraße

Straße ist im Schutt kaum noch wahrnehmbar:
Wolfgang Schenk  schreibt: „ Anfangs der 80er-Jahre vollzieht sich für mich und sicher auch für andere Forster eine schwierige Geschichte. Im südlichen Bereich des Marktes werden Altbauten abgerissen, um Bauland für den Wohnungsneubau freizubekommen. Damals warteten noch tausende Menschen auf eine Neubauwohnung, Menschen die Arbeit hatten, denn noch klapperten die Webstühle, surrten die Zwirn- und Spinnmaschinen. Damals ahnte ja noch keiner, dass bereits 10 bis 12 Jahre später, die „helfende Hand“ der Treuhand, Forst in eine ruhige Stadt verwandeln würde. Durch den Abriss in der Altstadt kam das Ende eines geschichtsträchtigen Stadtteils zwischen Hammerstraße und Grenadierstraße, Gerberstraße und Jägerstraße, der Gegend in die es mich in meiner Jugendzeit hinzog. Das tat sehr weh und nur der Gedanke an die entstehenden Neubauten mit viel Wohnraum tröstete mich. Im Ratebild Mitte links ist das Restaurant „Reichshallen“ in der Hammerstraße 12 zu erkennen.“
Hinweis der Redaktion: Laut Fotogeber soll es sich bei diesem Foto um die Grenadierstraße handeln.
Gewonnen hat Wolfgang Schenk
Herzlichen Glückwunsch!


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren