Freitag, 15. Dezember 2017 - 15:00 Uhr | Anmelden

Anzeige

Zu Hause sind drei Punkte Pflicht

5. August 2016 | Von | Kategorie: FC Energie Cottbus | | Teilen

160806_sport4

Die Cottbuser waren in Leipzig über weite Strecken die bessere Mannschaft. Sie hatten am Ende aber nicht das nötige Glück und genügend Courage und mussten sich mit lediglich einem Zähler zufriedengeben Foto: FCE

FCE Energie spielt am Sonnabend wieder gegen Leipzig / Auftaktremis

Cottbus. Nach dem nicht wirklich gelungenen Start des FC Energie in die Regionalliga-Saison 2016/2017 gilt es nun, gegen die II. Leipziger Mannschaft zu Hause dreifach zu punkten. Nach zuletzt guter Anfangsphase samt Führung mussten die Kicker des FC Energie am Ende mit einem Auswärtspunkt bei Lok Leipzig zufrieden sein. Steigerungsbedarf ist also geboten.
Bisher gab es kein Aufeinandertreffen zwischen der I. Mannschaft des FCE und dem Leipziger Nachwuchsteam. Somit gibt es mit dem Anstoß am Sonnabend, 6. August, um 13.30 Uhr eine Premiere im Stadion der Freundschaft. Gegen die junge und ambitionierte U 23-Mannschaft aus der Messestadt will das Team von Pele Wollitz die drei Punkte in der Lausitz behalten. Dass die Leipziger Elf durch Profis aus der I. Mannschaft verstärkt wird, ist eher unwahrscheinlich, da sich der Bundesligist seit 1. August im Trainingslager befindet. Des Weiteren sind drei Nachwuchs-
talente aus der U 23 mit ins Trainingslager gereist.
Der FC Energie möchte mit einer engagierten Leistung vor heimischer Kulisse den ersten Sieg einfahren. Der Trainer vermittelte es den Jungs anschaulich, wie stolz sie sein sollen, sich vor dem fanatischen und lautstarken Cottbuser Publikum präsentieren zu dürfen. Denn nur gemeinsam sind die Cottbuser stark.
Bisher sind etwa 2500 Karten im Vorverkauf für das Spiel abgesetzt worden. Das Stadion sowie die Tageskassen öffnen um 12 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf in allen Vorverkaufsstellen, Online über das Portal Etix sowie am Sonnabend von 10 bis 12 Uhr an der Stadionkasse sowie ab 12 Uhr an den Tageskassen am Haupteingang. An den Vorverkaufsterminen der Stadionkasse besteht letztmalig noch die Möglichkeit, auch Dauerkarten zu erwerben. Mit Öffnung der Tageskassen um 12 Uhr ist der Dauerkartenverkauf beendet.
Der FC Energie kam beim Aufsteiger Leipzig zum Saisonauftakt gut ins Spiel. Nach reichlich zehn Minuten erzielte Kapitän Marc Stein die verdiente Führung für Cottbus. Der FCE war auch weiterhin spielbestimmend. In der Folge verloren die Rot-Weißen aber zunehmend den Faden  und kassierten kurz vor der Pause den unnötigen Gegentreffer.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Lausitzer energischer aus der Kabine. Doch auch die Leipziger wurden stärker. Der FCE-Torwart  konnte sich  noch zwei weitere Male auszeichnen. So pflückte er jeden hohen Ball runter und parierte einen Fernschuss über das Tor zur Ecke. Kurz vor dem Ende wurde Benjamin Förster im Strafraum gefällt. Der bereits verwarnte Stürmer sah die  gelb-rote Karte und wird im Heimspiel gegen den zweiten Leipziger Vertreter diesen Sonnabend fehlen. Am Ende steht ein gerechtes Unentschieden mit einem aussichtsreichen Beginn der Lausitzer, die jedoch mit zunehmender Spielzeit den Faden verloren und am Ende sogar etwas Glück hatten.     Quelle: Verein


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren