Donnerstag, 23. November 2017 - 23:08 Uhr | Anmelden

Anzeige

Aus Schlichow den Ostsee fördern

29. August 2016 | Von | Kategorie: Cottbus | | Teilen

Diese Woche versammelte sich ein Gründerkreis für einen Verein Ostsee

Cottbus (h.). In der idyllischen Sportplatzgastätte direkt hinterm  Schlichower Ostsee-Damm hat sich diese Woche ein Gründerkreis für einen Förderverein Cottbuser Ostsee versammelt. 25 Personen waren gekommen, meist Schlichower oder SPD-Mitglieder, die als Stadtverordnete oder in anderen Funktionen in Cottbus aktiv und bekannt sind. Auch andere Ostsee-Anrainer waren vertreten und Experten aus dem Bergbau, die den Wandel vom Tagebau zum Natur- und Erholungssee im Auge behalten möchten. Mit am „Präsidiums“-Tisch auch Stadtmarketing-Chefin Gabi Grube, die sich in die Gründerliste des Vereins einschrieb. Die amtierende Oberbürgermeisterin Marietta Tzschoppe war angekündigt, hatte sich aber wegen anderer Verpflichtungen entschuldigen müssen. Auch Olaf Schöpe, der professionelle Touristiker dieser Stadt, soll zwar zu den Initiatoren dierser Runde gehören, war aber nicht anwesend. Ebensowenig wie etwa Waldemar Kleinschmidt, der als Ideengeber für eine BuGa 2027 zur Entwicklung des Ostsees gilt. Er hat vermutlich von diesem „Gründungstermin“ nichts gewusst, weil er in der falschen Partei (CDU) ist.
So hat die kleine, fleißige, gut motivierte Runde, falls daraus ein eingetragener Verein würde, einen Geburtsfehler in die erste Urkunde geschrieben. Genau jenen, der die Stadt Cottbus seit Jahrzehnten lähmt: Kleine Gruppeninteressen können nicht die Klippen zum großen Ganzen überwinden. Und groß dürfte der See, dürfte die Aufgabe werden.
Es war voreilig, in den Ferien und der Parlamentspause Verbündete zu versammeln und viele Interessierte zunächst auszuschließen.
Unterdessen hat Tobias Schick, der auch zu diesem Kreis gehörte, unabhängig davon zur Gründung eines Cottbuser Ostsee Sportvereins aufgerufen. Interessenten sind zu Donnerstag, den 22. September, 18 Uhr, in den Begegnungsraum der Geschäftsstelle des Stadtsportbundes in der Dresdener Straße eingeladen. Basis für diese Gründungsidee ist die Potentialanalyse, in der die Bildung eines OstseeSportvereins angeregt wird. Der Bootssport hat in Cottbus einen lange Tradition und gute Gegenwart.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren