Sonntag, 17. Dezember 2017 - 09:13 Uhr | Anmelden

Anzeige

Personen: 3./4. Dezember

2. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Personen | | Teilen

Das Institut für Umwelttechnik und Recycling Senftenberg e.V. (IURS) hat an der BTU Cottbus–Senftenberg herausragende Leistungen beim Abschluss des Bachelorstudiums mit dem Heinz-Ludwig-Horney-Preis gewürdigt. Daniel Britz (27) wurde für seine herausragende und mit der Note 1,0 bewertete Bachelor Thesis „Optimierung einer Versuchsanlage zur elektrischen Autarkie“ gewürdigt. Im Zuge der Entwicklung des schwimmenden autartec-Hauses wurde durch Daniel Britz am ifn Anwenderzentrum in Lauchhammer ein Versuchsstand etabliert, an dem einzelne Systemkomponenten zur elektrischen Versorgung und Speicherung gebündelt und optimiert werden.
Am Nikolaustag kommende Woche feiert der Spremberger Nachwende-Bürgermeister Egon Wochatz seinen 80. Geburtstag. Der einstige Lehrer für Deutsch und Geschichte prägte entscheidend die Spremberger Entwicklung nach der Wende hin zu einem Regionalen Wachstumskern mit. Zudem engagiert sich der Spremberger in zahlreichen Verbänden und Vereinen. Der CDU-Politiker ist heute noch in der Spremberger Stadtverordnetenversammlung aktiv und bringt hier seine Erfahrung ein.
An der BTU Cottbus-Senftenberg wurden zwei neue Professoren ernannt. Dr.-Ing. Georg Möhlenkamp (*1962) übernimmt eine Professur für Leistungselektronik und Antriebssysteme. PD Dr.-Ing. Thomas Mussenbrock (*1970) wird Professor für Theoretische Elektrotechnik.
Die Preisträger des Lausitzer Existenzgründer Wettbewerbes (LEX) 2016 stehen fest. Aus der Lausitz erhielt Benjamin Andriske von Niederlausitz aktuell den 3. Preis für die Online-Zeitung.
Im Wahlkreis 65 Oberspreewald-Lausitz II und Elbe-Elster wurden Diana Tietze von den Linken und Klaus Ullrich von ihren Parterien als Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2017 nominiert.
Denkbar knapp mit 29 zu 28 Stimmen setzte sich Gunnar Kurth gegen Peter Sohst bei der Wahl letzten Freitag als neuer Stadtvorsitzender der SPD durch. Die bisherige Vorsitzende, Wissenschaftsministerin Martina Münch, kandidierte nicht mehr. Erstmals rückt damit kein „gesetzter“ Mandatsträger an die Stadtspitze. Kurth ist 47 Jahre Jahre alt, verheiratet, hat fünf Kinder. Er ist in Cottbus geboren und aufgewachsen, nahm eine Gärtnerausbildung in Burg/Spreewald und ist jetzt bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben beschäftigt. Seit zwölf Jahren steht er dem Personalrat vor.
Das Staatstheater trauert um Schauspielerin Iris Klinke, die bereits am 23. September im Alter von 86 Jahren starb. Sie war zuerst in Greifswald engagiert. Dann folgte sie ihrem Mann, dem Schauspieler R.O. Böhme, nach Cottbus als Sprecherin des Rundfunkstudios Cottbus. 1957 spielte sie ihre erste Gastrolle als Dienstmädchen in Hauptmanns „Die Ratten“, bevor sie ab 1957/58 fest am Theater engagiert wurde. Weit über 100 Rollen wurden es bis 1991. Eine ihrer letzten, unvergessenen Figuren war die Maud in „Harold und Maud“ im Jahr 1989.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren