Dienstag, 28. März 2017 - 21:36 Uhr | Anmelden

Anzeige

Spree-Neiße: Doppelpass in Kritik

9. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Wirtschaft | | Teilen

CDU Kreisverband begrüßt Parteitagsbeschlüsse

Spree-Neiße (MB). Zum CDU Parteitag schreibt der CDU-Vorsitzende des Spree-Neiße-Landkreises Raik Nowka: „Der Bundesparteitag in Essen ist vorbei und die Delegierten haben mit vielen Beschlüssen gezeigt, dass sie eine klare Position der CDU in den Fragen des Asylrechts und der Integration befürworten. Der Vorstand des CDU-Kreisverbandes Spree- Neiße freut sich über diese Entwicklung, deckt sie sich doch weitgehend mit dem Inhalt und der Richtung des Positionspapieres, das die Mitglieder des Kreisverbandes mehrheitlich beschlossen haben. Gerade der Doppelpass stößt bei der überwältigenden Mehrheit der Mitglieder auf Unverständnis. Der Kreisvorsitzende Raik Nowka sagt dazu: „ Menschen, die in Deutschland geboren wurden, hier aufgewachsen sind, hier ausgebildet wurden und einen festen Platz in der Mitte unserer Gesellschaft haben, sind als junge Erwachsene in der Lage, zu entscheiden, ob sie Bürger des Landes bleiben, aus dem ihre Vorfahren stammen oder ob sie Staatsbürger des Landes werden, in welchem sie ihr Leben verbringen. Dieses Bekenntnis zu der einen oder der anderen Gesellschaft ist wichtig für unser Verständnis von echter Integration oder dauerhafter Verweigerung.“ Die CDU-Mitglieder erwarten, dass alle auf dem Bundesparteitag gefassten Beschlüsse Eingang in das Wahlprogramm der CDU für den Bundestagswahlkampf  finden. „Wir müssen die Bürger vor Ort im Wahlkampf mit einer deutlichen Haltung überzeugen“ stellt Raik Nowka für seinen Kreisverband klar.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren