Samstag, 25. November 2017 - 06:41 Uhr | Anmelden

Anzeige

Studenten kosten Essen aus aller Welt

16. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Region | | Teilen

Internationales Treffen der BTU in Senftenberg findet großen Zuspruch

Senftenberg (MB). Unter dem Motto „Stadt trifft Welt – Welt trifft Stadt“ hat die zehnte internationale Weihnachtsfeier der Stadt Senftenberg und der BTU Cottbus-Senftenberg stattgefunden. Die Veranstaltung ist eine gemütliche Plattform für den interkulturellen Austausch, der Begegnung und des gegenseitigen Kennenlernens. Die BTU hat aktuell 1800 internationale Studenten aus über 100 Ländern, 270 davon studieren am Standort Senftenberg. Rund 150 Teilnehmer waren im Kultur- und Freizeitzentrum „Pegasus“ mit dabei.
Das Besondere: 17 Kochteams aus aller Welt unter anderem aus Indien, Syrien, Deutschland, Ukraine, Saudi Arabien, Jemen, Marokko, Kamerun, Ungarn, Polen und Tschechien präsentierten zum Kosten für „Jedermann“ Gerichte aus ihren Heimatländern. Als klassisches deutsches Gericht wurden „saure Eier mit Salzkartoffeln“ angeboten. Die Studenten zeigten großes Interesse am deutschen Weihnachtsfest. Zu den Höhepunkten zählten Selfies mit dem Weihnachtsmann und das gemeinsame Liedersingen in allen Sprachen. Studierende aus dem Jemen stellten eine Präsentation zu ihrem Land und einen Messertanz vor. Darüber hinaus gab es einen Tanz aus dem Oman, der eigentlich mit Schwertern getanzt wird und eine musikalische Darbietung mit der Geige von Alexandra Vydria aus der Ukraine.
Die Finanzierung erfolgte aus Fördermitteln des OSL-Kreises, der Stadt und der BTU Cottbus-Senftenberg realisiert werden.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren