Samstag, 16. Dezember 2017 - 17:56 Uhr | Anmelden

Anzeige

KWG reißt weiter ab

20. Januar 2017 | Von | Kategorie: Senftenberg & Seenland | | Teilen

1500 Wohnungen verschwinden bis 2030

Senftenberg (trz). Die Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH (KWG) Senftenberg wird in den kommenden Jahren weitere Wohnungen vom Markt nehmen. Das hat Geschäftsführer Roland Osiander angekündigt. Demnach wolle sein Unternehmen bis zum Jahr 2030 rund 1500 Wohnungen zurückbauen. Insgesamt habe die KWG bereits 4000 Wohnungen abgerissen. Derzeit stünden knapp 1000 Wohnungen leer, von denen die Hälfte sofort bezogen werden könnte.
Im kommenden Jahr werde unter anderem in Senftenberg in der Adam-Scharrer-Straße sowie in Ortrand abgerissen. Insgesamt besitzt die KWG rund 12 000 Wohnungen.
Gründe für diese Maßnahmen seien der weitere Einwohnerverlust der Kommunen. So werde allein Senftenberg im Jahr 2030 zehn Prozent weniger Bürger haben als heute. Zudem werde die Bevölkerung immer älter. Durch Sterbefälle stünden viele Wohnungen leer. Das Durchschnittsalter der KWG-Mieter belaufe sich indes auf 54 Jahre.
Die Mieten sollen, so Roland Osiander, auch in der kommenden Zeit stabil bleiben. Der durchschnittliche Mietpreis bewege sich aktuell bei 4,66 Euro je Quadratmeter und Monat. Der Jahresumsatz seines Unternehmens belaufe sich auf 23,5 Millionen Euro. „Unsere Zahlen sind kein Anlass für Euphorie. Der Schrumpfungsprozess geht weiter“, resümiert Osiander.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren