Dienstag, 28. März 2017 - 21:34 Uhr | Anmelden

Anzeige

Tierheimmodernisierung schreitet weiter voran

20. Januar 2017 | Von | Kategorie: Cottbus | | Teilen

Mit großer Freude nahmen Lutz Linke und Gudrun Schlüter vom Cottbuser Tierheim einen Scheck über 6000 Euro aus den Händen von Sven Walter, Sparkassen-Direktion Cottbus-Süd (li.), für die neue Heizungsanlage entgegen        Foto: Bernd Weinreich

Sparkasse Spree-Neiße hilft mit großzügiger Spende für eine Heizung

Cottbus (bw). Der 3. Bauabschnitt der Baumaßnahmen im Cottbuser Tierheim können nach einer großzügigen Spende der Sparkasse Spree-Neiße in Angriff genommen werden. Sven Walter, Sparkassendirektor Cottbus-Süd, übergab dem Tierschutzverein Cottbus e.V. dafür am vergangenen Montag einen Scheck über 6000 Euro. Die Sparkasse gehört seit vielen Jahren zu den aktiven Förderern des Cottbuser Tierheims. „Seit 2014 können wir unsere baulichen Anlagen kontinuierlich modernisieren und durch eine Quarantänestation ergänzen“, so Vereinsvorsitzender Lutz Linke. „Im 1. Bauabschnitt war es die Kleintieranlage, die dringend erneuert werden musste, danach haben wir das Katzenhaus als Massivbau fertigstellen können und jetzt muss eine effiziente und leistungsfähige Heizungsanlage eingebaut werden. Dafür werden wir diese Spende einsetzen“. Gudrun Schlüter, stellvertretende Vereinsvorsitzende, lobt das große Engagement der vielen ehrenamtlichen „Gassigänger“ ebenso wie die Arbeit der elf Angestellten, die sich täglich für das Wohl der hier untergebrachten Hausstiere einsetzen. „Wenn der dritte Bauabschnitt, die geplante Heizung, fertig gestellt sein wird, haben wir auch für diese Mitarbeiter bessere Bedingungen geschaffen.“
Im Cottbuser Tierheim haben derzeit über 150 Katzen, 25 Hunde und mehrere Kleintiere eine vorübergehende Heimat gefunden.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren