Samstag, 25. November 2017 - 06:41 Uhr | Anmelden

Anzeige

Seit 25 Jahren vom Bildungsangebot profitieren

20. Januar 2017 | Von | Kategorie: Job & Karriere | | Teilen

Eine Erfolgsgeschichte des Weiterbildungszentrums der BTU ist das IQ-Netzwerk. Im Rahmen der Festveranstaltung erhielten 18 Akademiker mit Migrationshintergrund ihre Universitäts-Zertifikate. Alle 18 Teilnehmer haben bereits einen Arbeitsvertrag unterschrieben, da die Brandenburger Betriebe händeringend Fachkräfte suchen. Ein zweiter Kurs mit 22 Teilnehmern startete bereits im September 2016 Foto: BTU Cottbus-Senftenberg

Cottbuser Weiterbildungszentrum an der BTU feierte und bietet auch künftig reizvolle Themen

Cottbus-Senftenberg (mk). Seit 25 Jahren profitieren Teilnehmer unterschiedlichster Lebensphasen von dem breitgefächerten Weiterbildungsangebot der BTU Cottbus-Senftenberg. Vom Kindercampus bis zur Seniorenuni, von Firmenschulungen bis zu öffentlichen Ringvorlesungen ist für jeden Interessierten etwas dabei. Die strategische Ausrichtung der zentralen Serviceeinrichtung für wissenschaftliche Weiterbildung hat sich im Laufe der Jahre verändert. Birgit Hendrischke, Leiterin des Weiterbildungszentrums beschreibt: „Hochschulen müssen sich immer mehr öffnen und kreativ auf wechselnde Bildungsbedarfe reagieren, auch vor allem in der Weiterbildung. Es gilt, neue Zielgruppen zu erschließen, Lehr-/Lernformen zu flexibilisieren und noch stärker kompetenzorientiert zu qualifizieren. Das Thema vorgängigen Lernens wird uns auch in den nächsten Jahren noch beschäftigen, genauso wie die lebenslange Bindung von Studierenden an unsere Uni“. Die BTU Weiterbildungsprogramme richten sich an Berufstätige, bieten berufsbegleitende Masterstudiengänge, interne Forstbildungen und vieles mehr.

Zum 25. Geburtstag des Weiterbildungszentrums der BTU konnte die Leiterin des Zentrums, Birgit Hendrischke (l.) bei der Festveranstaltung am 6. Dezember die Torte anstechen Foto: BTU

In den vergangenen 25 Jahren haben sich die Themen und
Formate der Weiterbildungen verändert und entwickelt. Neue Geschäftsfelder wurden erschlossen, die Zahl der Mitarbeiter ist mit einem immer größer werdenden Interesse mitgewachsen. Öffentliche Veranstaltungen wie der Raumfahrttag am 13. Juni 2009 bei dem Astronaut Hans Schlegel von seinem Beruf erzählte oder die Ringvorlesungen, die seit dem Wintersemester 2014/15 stattfinden, sind sehr beliebt. Auch die Intensivkurse Projektmanagement und das Führungskräftetraining finden stets viele Teilnehmer. Neu ist die Weiterbildung „Effizientes Unternehmen“, die interne Prozessabläufe optimiert. „Auch in Zukunft werden wir unser Weiterbildungsangebot erweitern und anpassen. Wir arbeiten derzeit an einem neuen E-Learning-Konzept, um unsere Teilnehmer auf die Anforderungen der digitalisierten Welt einzustellen. Außerdem werden wir noch enger mit der Wirtschaft zusammenarbeiten, Bedarfe ermitteln und passgenaue Weiterbildungsangebote zur Verfügung stellen“, sagt Viola Pieper aus dem Weiterbildungszentrum.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren