Donnerstag, 23. November 2017 - 23:03 Uhr | Anmelden

Anzeige

Baalbek trägt das Etikett BTU Cottbus

27. Januar 2017 | Von | Kategorie: Cottbus | | Teilen

BTU-Präsident Prof. Dr. Jörg Steinbach ehrt Studenten für die besten Bachelorarbeiten der Fakultäten: Jasmin Kirchhof B.Sc., Nicole Meyer B.Sc., Marcus Thiemig B.A., Daniel Britz B.Eng., Michael Niebisch B.Sc. und Denis Kurkov B.c. Ausgezeichnet wurden am Mittwoch auch die zwei Dissertationen und fünf Masterabschlüsse. Steinbach enthusiastisch: „Sie sind die Gesichter unserer BTU, die Multiplikatoren nach außen Foto: J. Heinrich

Universitätspreise für die besten Doktoranden und Studenten / Themen sind weltumspannend

Cottbus (hnr.). In schöner Tradition hat die BTU Cottbus-Senftenberg am Mittwoch im Zentralcampus ihre Universitätspreise verliehen. Landtagsabgeordnete Kerstin Kircheis (SPD), OSL-Landrat Siegurd Heinze und für die Stadt Cottbus Dezernent Dr. Markus Niggemann  brachten das regionale Interesse zum Ausdruck. Die Themen, mit denen sich junge Wissenschaftler in der Lausitz befassen, waren aber weltumspannend. Heike Lehmann hat sich über fünf Jahre intensiv mit der libanesischen Stadt Baalbek befasst und die dem Sonnengott Baal geweihte Stätte (UNESCO-Erbe seit 1984) vermessen und nach Entstehungszeiträumen katalogisiert. Die Arbeiten litten zeitweise unter dem Krieg im benachbarten Syrien. Umso stärker sprühte der Stolz der Promotions-Preisträgerin, als sie berichtete, dass künftige Besucher dieser grandiosen Stätte im Vorderen Orient von ihren Forschungsleistungen profitieren können. Baalbek trägt das Zeichen der BTU-Cottbus. Die zweite ausgezeichnete Dissertation legte der Holländer Willem Martijn Baartse in der Theoretischen Informatik vor. In die Tropen zielt Christian Reimers Masterarbeit zur Erkennbarkeit von Malaria-Erregern, mit Schubumkehr in Flug-Triebwerken befasste sich Stefan Kazula und Julia Merkle ermittelte zum Übergang nationaler Patentrechte auf den EU-Raum. Sie und zwei weitere Master-Studenten wurden geehrt, ebenso sechs Bachelor-Absol-venten sowie Tina Helmecke als beste Mint-Studentin. Anisha Patel aus Indien erhielt für gute Studienleistung und soziales Engagement den Preis des Soroptimist Clubs Cottbus.
Wenn auch noch nicht alle Wunden der Hochschulfusion „verschorft“ seien, so Prof. Steinbach, so „ist doch unser Selbstverständnis erstarkt.“ Es gibt druckfrisch einen Image-Falz, und dankend rief der Präsident den Ausgezeichneten zu: „Sie sind das Gesicht dieser BTU“.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren