Sonntag, 22. Oktober 2017 - 15:45 Uhr | Anmelden

Anzeige

FCE hat etwas gutzumachen

10. Februar 2017 | Von | Kategorie: FC Energie Cottbus | | Teilen

Cottbuser empfangen am Sonnabend, 11. Februar, den FC Schönberg 95

Cottbus (trz). An diesem Sonnabend, 11. Februar, startet der FC Energie Cottbus in der 4. Liga ins Fußballjahr 2017. Die Lausitzer empfangen den FC Schönberg aus der Nordwestecke Mecklenburgs. Man sollte meinen, dass die drei Punkte zweifelsohne im Stadion der Freundschaft bleiben sollten. Doch ausgerechnet gegen die „Fischköppe“ mussten die Cottbuser im Hinspiel ihre einzige Auswärtspleite in Kauf nehmen.
Schönberg hat in diesem Jahr bereits ein Ligaspiel bestritten. Gegen die U 23-Mannschaft der Berliner Hertha stand nach 90 Minuten ein 1:1-Remis zu Buche. Cottbus hat in drei Tests zwei Siege gegen Krieschow und Magdeburg sowie das Unentschieden gegen Neugersdorf eingefahren.
Die Gastgeber wollen den Gegner mit ihren eigenen Stärken wie Kampfbereitschaft und Laufstärke in die Knie zwingen und die Hin-Pleite vergessen machen. Schließlich müssen dringend die ersten Punkte des neuen Jahres her, wollen die Cottbuser weiter im Rennen um den Staffelsieg mitmischen. Anstoß für die Partie ist am Sonnabend um 13.30 Uhr im Stadion der Freundschaft.
Indes müssen sich die Fußballfans auf einen Rumpfspieltag einstellen. Aufgrund des andauernden Winterwetters sind bereits fünf Partien abgesagt worden. Somit dürften vielen Vereinen spätestens im Frühjahr die gefürchteten „englischen Wochen“ bevorstehen.
In der Regionalliga-Tabelle bleibt indes alles beim Alten, Der FC Carl-Zeiss Jena steht mit 42 Punkten an der Spitze, gefolgt von den Cottbusern mit 38 Zählern. Die Thüringer haben zudem das wesentlich bessere Torverhältnis. Auf Rang 3 folgt der Berliner AK 07 mit 33 Punkten, allerdings einem Spiel weniger.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren