Dienstag, 28. März 2017 - 21:40 Uhr | Anmelden

Anzeige

Lausitzer schwächeln erneut

17. März 2017 | Von | Kategorie: FC Energie Cottbus | | Teilen

FC Energie Cottbus verliert gegen den VfB Auerbach mit 1:3

Cottbus (trz).Das war gar nichts! Auf heimischen Rasen haben die Kicker vom FC Energie Cottbus gegen den VfB Auerbach verdient mit 1:3 verloren. Das war es dann wohl mit dem Staffelsieg, glauben nicht wenige Fans nach der neuerlichen Pleite. Und dass, obwohl Benjamin Förster und Kevin Weidlich in die Startelf zurückgekehrt waren und  Marcelo de Freitas erstmals von Beginn an ran durfte. Zunächst begannen die Gastgeber nicht schlecht. Zügig spielten sie nach vorn in Richtung des Auerbacher Tores und besaßen mehrere Chancen. Das zahlte sich auch aus: In der 20. Minute donnerte Kapitän Marc Stein das Leder nach einem Abpraller von Björn Ziegenbein ins Schwarze. Nach der Großchance von Marcelo de Freitas wenige Minuten später kehrte Langeweile ins Stadion der Freundschaft ein. Der Anfang vom Ende begann kurz vor der Halbzeitpause. Lasse Schlüter traf nach einem Missverständnis in den eigenen Kasten. Damit hatte aufgrund des Spielverlaufes niemand gerechnet. Umso größer war der Schock auf Cottbuser Seite.
Nach der Pause traf Benjamin Förster zum vermeintlichen 2:1. Allerdings wurde der Treffer wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gegeben. Somit blieb es beim 1:1.
Zehn Minuten vor dem Ablauf der regulären Spielzeit erzielten die Auerbacher das 1:2, kurz vor dem Abpfiff sogar das 1:3. Letztendlich reichte die anfangs starke Leistung der Lausitzer nicht aus, um die im Vorfeld sicher eingeplanten Zähler tatsächlich auch nach Hause zu schaukeln.
Diesen Sonntag, 19. März, steht nun das nächste Lausitz-Derby auf dem Spielplan der Rot-Weißen. Sie reisen ins Stadion Müllerwiese zum Tabellenvorletzten  Budissa Bautzen. Anstoß ist um 13.30 Uhr. Auch eine knappe Woche später, am Sonnabend, 25. März, geht es für die Cottbuser wieder auf Reisen. Ziel ist dann das Stadion Vogelgesang von Optik Rathenow. Die Partie markiert den Auftakt der nächsten englischen Woche, denn bereits am Mittwoch, 29. März, soll bei Viktoria Berlin gepunktet werden. Und am Sonntag, 2. April, steht dann der Knaller gegen Carl-Zeiss Jena auf dem Spielplan. Um 14 Uhr wird das Spitzenspiel des Tabellenzweiten gegen den Ersten im Stadion der Freundschaft angepfiffen.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren