Mittwoch, 24. Mai 2017 - 23:28 Uhr | Anmelden

Anzeige

Die malerische LEAG-Premiere

24. März 2017 | Von | Kategorie: Cottbus | | Teilen

Mit einem guten Tropfen vom Wolkenberg dankte LEAG-Chef Dr. Helmar Rendez (l.) dem Maler Veit Hofmann aus Elbflorenz Foto: J.Hnr.

In der Hauptverwaltung leuchten die Bilder des Dresdeners Veit Hofmann

Cottbus (h.). „Manches erschließt sich auf den ersten Blick. Anderes auf den zweiten. In jedem Fall aktiviert sich die eigene Phantasie des Betrachters“, bemerkte LEAG-Vorstandsvorsitzender Dr. Helmar Rendez treffsicher zu den 69 überwiegend großformatigen Bildern von Veit Hofmann, die seit Mittwoch in der Hauptverwaltung im Cottbuser Süden gezeigt werden.
Es ist schon die 42. Kunstausstellung an dieser Stelle, für die LEAG aber die erste Werkpräsentation. Eine Premiere also, die eine für die Region sehr wertvolle Tradition aufgreift. Rendez nannte die Phantasie, die hier herausgefordert wird, eine wichtige Produktivkraft hier und generell in der Region. Aber nicht nur ihretwegen hat der Kunstort so großen Wert, sondern auch als Beitrag zur Lausitzer Lebenskultur, hier immer wieder gern mit dem „Blick nach draußen“ angeregt. Veit Hofmann, Jahrgang 1944, kommt aus Dresden und aus dortiger Kunstschule. Seine Bilder sind voller Fragestellungen und angedeuteter Träume. Vor allem in Sachsen kennt man den Künstler. Ein Besuch lohnt sich.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren