Samstag, 24. Juni 2017 - 14:21 Uhr | Anmelden

Anzeige

Gefahrenabwehranlagen bieten mehr Schutz

7. April 2017 | Von | Kategorie: Wirtschaft | | Teilen

Philipp Kiraj und Sebastian Krüger sind „Die Alarm- & Videoexperten“, Ihre kompetenten Ansprechpartner in Sachen Sicherheit rund um Haus und Hof. Neu ist ihr Büro in der Gartenstadt Marga
Foto: PR

Unternehmen „Der Alarm- & Videoexperte“ ist jetzt auch im Margahof in Brieske ansässig

Senftenberg (dk). Alle zwei Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Egal, ob Eigenheim, Etagenwohnung oder Ferienhaus, Kleingewerbe oder Selbstständige: Alle sind betroffen. Die Opfer sind meist überrascht, wie leicht die Täter eindringen konnten. Auch das Seenland bleibt davon nicht verschont. Abgesehen von dem Verlust der Vermögenswerte, hinterlassen Einbrüche auch psychische Folgen. Das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit in den eigenen vier Wänden geht verloren. Seit Mitte März ist die Firma „Der Alarm- & Videoexperte“ auch in Senftenberg ansässig. In der Gartenstadt Marga direkt im Margahof haben Philipp Kiraj  und Sebastian Krüger ihren zweiten Stützpunkt Lausitz/Sachsen eröffnet. Seit dem Jahr  2003 sind sie bereits auf dem Markt tätig und haben daher ein breites Wissen aufgebaut. Der zweite Standort befindet sich Hönow bei Berlin.

Individuelle Konzepte

Das Team erstellt maßgeschneiderte Sicherheitskonzepte nach den jeweiligen Bedürfnissen der Kunden. Betreut wird dabei von der Projektierung, über die Installation und Wartung bis hin zur Alarmverfolgung im Ernstfall. Ein Spezialgebiet ist die sogenannte Gefahrenabwehranlage. Ein System, das nicht nur vor Einbrechern, sondern auch vor Feuer, Gas, CO2 und auch Hochwasser warnen kann. Diese Systeme können Notrufe an die Familie, die Leitstelle oder einen Pflegedienst absenden.
Auch das Thema „smart home“ ist weiter im Kommen: Dahinter verbirgt sich die digitale Steuerung vieler elektronischen Einrichtungen wie zum Beispiel Rollläden, Garagentore oder das Licht. Und dies alles über das Smartphone oder das Tablet. Auch die  moderne Videoüberwachung gehört zum Portfolio des Senftenberger Teams. Kameras, die die Täter sofort lokalisieren und eine Nachricht mit einer
kurzen Videosequenz an die Serviceleitstelle senden. Erst wenn wirklich eine Gefahr erkannt wird, wird ein lautstarker Alarm auf dem Gelände ausgelöst. Gleichzeitig kann per Lautsprecherdurchsagen von der Serviceleitstelle aus auf die Gefahr eingegangen werden. Dieser Service steht den Kunden 24 Stunden an 365 Tagen zur Verfügung. Alles in direkter Zusammenarbeit mit der Polizei.
„Alarm- oder Videoüberwachung ist heute bezahlbar. Es gibt immer noch den Irrglauben, dass Alarmanlagen erst recht Diebe und Einbrecher anlocken. Das Stammt noch aus den 1990er-Jahren, als sich diese Technik nur Wohlhabende leisten konnten“, so Philipp Kiraj.
Seit eineinhalb Jahren fördert die Regierung über die KfW-Bank Investitionen in die Sicherheit zu Hause mit zehn Prozent der Investitionssumme. Allerdings nur in Privathaushalten. „Der Alarm- & Videoexperte“ aus der Gartenstadt Marga bietet Sicherheit für Privat und Gewerbe aus einer Hand.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren