Samstag, 16. Dezember 2017 - 16:01 Uhr | Anmelden

Anzeige

Ein Punkt hilft kaum weiter

13. April 2017 | Von | Kategorie: FC Energie Cottbus | | Teilen

FC Energie Cottbus blamiert sich gegen Union Fürstenwalde.

Cottbus (trz). Wie gewonnen, so zerronnen: So könnte man den augenblicklichen Zustand des FC Energie Cottbus auf den Punkt bringen. Nach dem fulminanten 3:1-Sieg gegen Tabellenführer Carl-Zeiss Jena mussten sich die Lausitzer gegen Union Fürstenwalde, derzeit Tabellenfünfzehnter, mit einem 1:1-Remis zufriedengeben.
Die Partie begann vielversprechend. Der Cottbuser Björn Ziegenbein schaffte bereits in der 13. Minute den Führungstreffer. Anschließend wogte die Partie hin und her. Die Cottbuser mussten höllisch aufpassen, um nicht in einen Konter der Gastgeber hineinzulaufen. Kurz vor der Halbzeitpause passierte es dann: Die Rot-Weißen kassierten durch den Fürsterwalder Ingo Wunderlich den 1:1-Ausgleich. Obwohl sich die Gäste sofort wieder zusammenrissen und auch noch eine Großchance hatten, ging es mit dem Unentschieden in die Kabinen.
Nach dem Pausentee zündeten die Cottbuser ein regelrechtes Chancen-Feuerwerk. Doch keine Rakete schaffte den Weg über die Torlinie. Selbst die kurz vor dem Abpfiff herausgeholte Brechstange führte zu keinem weiteren Treffer mehr. So blieb es am Ende beim 1:1 und damit beim Verlust von zwei Zählern.
Am Gründonnerstag, 13. April, hatten die Lausitzer zu Hause gegen Neustrelitz gespielt(nach Redaktionsschluss). Am Mittwoch, 19. April reisen die Cottbuser zum Berliner AK.
Das anschließende Heimspiel findet am Sonntag, 23. April, gegen Herthas Zweite im heimischen Stadion der Freundschaft statt.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren