Montag, 25. September 2017 - 11:36 Uhr | Anmelden

Anzeige

Kerkwitz: Wolfgang Straße startet in sein Finale am 22. und 23. April 2017

20. April 2017 | Von | Kategorie: Top-Themen | | Teilen

Am vierten April-Wochenende ist auf dem Kerkwitzer Reitplatz wieder für eine Menge Spannung gesorgt. Darüber hinaus wartet auf die Besucher ein buntes Rahmenprogramm Foto: MuT

Kerkwitz lädt zum zehnten Reitturnier am 22. und 23. April ein / Buntes Rahmenprogramm wartet.

Kerkwitz  (jk). Eine ganz spezielle Kombination von Klängen und Gerüchen dürfte am vierten Aprilwochenende wieder über dem Sportplatz in Kerkwitz liegen. Denn dann findet das Reit- und Springturnier statt. Der Veranstalter, nämlich der  Kleintierzuchtverein Kerkwitz, rechnet mit vielen Teilnehmern aus den östlichen Bundesländern, die sich an beiden Tagen in verschiedenen Sprungklassen den strengen Augen der Wertungsrichter stellen.
Am Sonnabend, 22. April,  beginnen ab 12 Uhr die Springprüfungen, gegen 15 Uhr ist das Hauptspringen in der Klasse M* an der Reihe.  Am Sonntag, 23. April,  heißt es zeitiger aufstehen, denn  bereits ab 9.30 Uhr laufen die Springprüfungen, ehe gegen  15.30 Uhr der  „Preis von Kerkwitz“ in der Klasse  M** (1,35 m) ausgeritten wird.
Für einige Starter ist das Kerkwitzer Turnier etwas Besonderes, denn die Pferde sind zum ersten Mal in der Saison zu einer Bewährungsprobe außerhalb der Reithalle. Entsprechend groß ist die Aufregung nicht nur bei den Reitern, sondern auch bei den Pferden. Die Gäste wissen das und applaudieren erst, wenn Ross und Reiter den Parcours absolviert haben.
Familien willkommen
Die Organisatoren haben sich wieder um ein familienfreundliches Rahmenprogramm bemüht, nachdem schon etliche Tage vorher gemeinsam mit den Kerkwitzer Einwohnern diverse Arbeiten zur Verschönerung des Ortes und der Vorbereitung der Turniertage absolviert wurden. Einen besonderer Höhepunkt sollte man sich unbedingt vormerken: Am Sonntag gegen 14.15 Uhr zeigt der Hundesportverein Guben die Arbeit mit Schutzhunden, Begleithunden und das Training mit Hunden für Jedermann. Während sich einige Gäste besonders auf das Stöbern bei den Marktständen freuen, stärken sich andere mit selbstgebackenem Kuchen oder Gegrilltem vom Schulzenhof. Ob es auch in diesem Jahr wieder eine Zuschauerwette gibt, ist noch geheim.
Viele Gäste und Aktive kennen sich oder kommen erstmals miteinander ins Gespräch, denn es gibt keine strengen Absperrungen. Gerade diese Nähe wird von vielen geschätzt, und so ist das Turnier keine elitäre Sache, sondern wird zum Familientag.
Letztes Turnier
Das alles sollte man noch einmal genießen, denn Wolfgang Straße vom Kleintierzuchtverein Kerkwitz teilt mit, dass das Zehnte auch das letzte von Verein ausgerichtete Reitturnier wird. Er dankt auf diesem Wege allen Unterstützern. Der Kleintierzuchtverein wird sich nach dem Turnierwochenende wieder mehr auf das Vereinsleben konzentrieren und sicher auch weiter im Dorf engagieren. Mal sehen, wie es mit dem Reitsport in den nächsten Jahren in Kerkwitz weitergeht.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren