Donnerstag, 17. August 2017 - 07:56 Uhr | Anmelden

Anzeige

Cottbus: Mehr Geld für die Handwerker

21. April 2017 | Von | Kategorie: Cottbus, Wirtschaft | | Teilen

Lausitzer Wirtschaft ist mit aktueller Auftragslage sehr zufrieden.

Cottbus (jk/trz). Der konjunkturelle Höhenflug in weiten Teilen des Lausitzer Handwerks hält an. Historisch niedrige Zinsen und die gute Situation auf dem regionalen Arbeitsmarkt sorgen für eine äußerst robuste Nachfrage nach Handwerksleistungen. Das gibt die Handwerkskammer (HWK) Cottbus bekannt. Demnach beurteilen 93 Prozent der Unternehmer  ihre Geschäftslage als gut oder zufriedenstellend. Das sei der höchste Wert einer HWK-Frühjahrsumfrage seit der Wende. Mehr noch: Vier von zehn Firmen sprechen von einer guten wirtschaftlichen Situation.  Von der Binnenkonjunktur profitieren alle Betriebsgrößen. „Die Leute geben wieder mehr Geld aus, besonders für qualitativ höherwertige Produkte“, resümiert HWK-Hauptgeschäftsführer Knut Deutscher, „ und gute Handwerker können auch gute Verkaufspreise verlangen.“ Hier zeige sich eine positive Entwicklung: 28 Prozent der Unternehmen setzten am Markt höhere Preise durch. Steigende Erträge seien für die Lausitzer Handwerksbetriebe elementar. Getragen werde die Stimmung vom Bau- und Ausbaugewerbe und von den Unternehmen des gewerblichen Bedarfs. In vielen Unternehmen seien die Auftragsbücher sehr gut gefüllt, die
Betriebe über Monate ausgebucht. Ein Abflauen der Geschäfte erwarte kaum jemand. Die veranschlagten Kosten aller 2016 genehmigten Bauvorhaben im Wohn- und Nichtwohnbau betragen fast drei Milliarden Euro, das sei ein Anstieg um 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch beim Kfz-Handwerk, dem Sorgenkind der letzten Jahre, zeigten die Werte leicht nach oben. Gerade diese Branche sei gezwungen, viel Geld zu investieren, um den Anschluss nicht zu verlieren.
Den kommenden Monaten blicken die Betriebe optimistisch entgegen. Erwartet würden mehr Aufträge und Umsatz und auch höhere Verkaufspreise. Die Konsumlaune der Lausitzer sei gut.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren