Montag, 25. September 2017 - 11:46 Uhr | Anmelden

Anzeige

Cottbus: Street Food Days laden jetzt ein an diesem Wochenende (21. bis 23. April)

21. April 2017 | Von | Kategorie: Cottbus | | Teilen

Cottbuser Strombad an der Spree bietet kulinarische Köstlichkeiten

Cottbus (dk). Seit vielen Wochen ist es überall zu lesen – die Street Food Days machen wieder halt in Cottbus. Nun ist es soweit. An diesem Wochenende (21. bis 23. April) wandelt sich das ehemalige Freibad hinter dem Energiestadion wieder zu einer Oase des guten Geschmacks. Frank Kuban, Geschäftsführer von Kuban events hatte mit dieser Veranstaltung im letzten Jahr an diesem Ort Premiere und dabei genau den richtigen Riecher. Die Lausitzer essen keineswegs nur Kartoffeln, Quark und Leinöl. Sie probieren gerne Neues aus. Dazu hat der Besucher bei den Street Food Days auch allerhand Auswahl. So werden in diesem Jahr noch mehr Händler vor Ort sein und die neugierigen Gaumen befriedigen können. Aber auch beliebte und bekannte Stationen wird es wieder geben. So ist beispielsweise Straußen- Claus wieder dabei. Neu in diesem Jahr sind: „: „Korean Chilli Burger“. Dabei darf man sich nicht von der dunklen Farbe des Brotes erschrecken lassen. Die Brötchen sind dabei in Tintenfischfarbe getaucht und erhalten somit ihr schwarzes Aussehen. Auch regionale Händler sind dazu gekommen. So wird erstmals in diesem Jahr das bekannte Restaurant „Tamburelli“ aus dem Sportpark Cottbus mit einem eigenen Stand vertreten sein. „Wir haben uns was Leckeres einfallen lassen. Es gibt unter anderem eine Premiere: den ersten „Knödel-Wild-Burger“. „Dabei habe ich das Rezept meiner Oma von original böhmischen Knödeln mit eingebracht“, so die Sportpark-Geschäftsführerin Elke Hähle. Das Team von „Fritz-Curry“ aus Cottbus ist erstmals mit seinm neuen Food- Truck dabei. Wer innovativ und abwechslungsreich essen mag, muss heutzutage also nicht unbedingt edle Sternerestaurants besuchen oder um die ganze Welt reisen. Mittlerweile bedeutet Street Food (neudeutsch für Imbiss) viel mehr als Bratwurst, Pommes oder Döner.
Gefragte Koch-Shows
Groß war im letzten Jahr auch das Interesse an den Koch-Shows auf der Bühne. Egal ob regionale oder TV-bekannte Köche – alle wurden euphorisch angenommen. Frank Kuban arrangiert in diesem Jahr wieder ein buntes Programm. Die Fernsehköche Meta Hiltebrand und Christian Lohse geben mit Pfanne und Topf Ihr Können zum Besten. Außerdem ist Jumbo Schreiner (bekannt durch seine XXL-Sendungen auf Pro7) mit dabei. Volker Hecht von der „Kochkultur Cottbus“, Kay Kristin Domke – Junior Sous Chef Tropical Islands sind ebenfalls vertreten. Das ganze Strombad- Areal wird wieder zur Event-Fläche. „Wir werden den Gästen für ihren Eintrittspreis von 4,50 Euro viel bieten“, verspricht der Veranstalter. Wer sich das Drei-Tage-Ticket für 10 Euro holt, spart am meisten, denn dieses Ticket kann für den Folgetag in der Familie auch weitergereicht werden.
Viele Angebote
Auf der Bühne gibt es neben Kocheinlagen auch wieder Kulturelles. So wird es Musik einer Latino-Band, afrikanische Trommler und Klänge eines asiatisches Zita Instrument geben. Ein Kinderprogramm gibt es auch. Die Kleinen können sich auf Enten-Angeln, Kinderkarussell und vieles mehr freuen. Für das Parken gibt es extra Flächen vor dem Strombad zu erreichen über die Parzellenstraße. Sonst stehen auch die Parkplätze unter der Tangente und an der Chemiefabrik zur Verfügung.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren