Samstag, 24. Juni 2017 - 14:17 Uhr | Anmelden

Anzeige

FC Energie Cottbus: Gute Leistung bleibt ohne Erfolg

21. April 2017 | Von | Kategorie: FC Energie Cottbus, Sport | | Teilen

FC Energie Cottbus schafft gegen den Berliner AK nur ein mageres 1:1.

Cottbus (trz). Der FC Energie Cottbus hat sein Auswärtsspiel beim Berliner AK mit einem 1:1-Unentschieden beendet. Das Ergebnis spiegelt die Partie nur bedingt wider. Denn Cottbus war über die 90 Minuten die dominierende Mannschaft. Das Team begann wie die Feuerwehr. Chance folgte auf Chance. Streli Mamba als einziger Stürmer brachte die Abwehr der Hauptstädter gehörig durcheinander. Mehrfach hatte er hochkarätige Möglichkeiten, die aber nichts einbrachten.
So dominierte der FCU in einem ganz ansehnlichen Spiel. Das einzige, was fehlte, waren freilich die Tore. Und bis zur Halbzeitpause sollten auch keine Treffer fallen. Mehrfach, so sahen es zumindest die Cottbuser Fans, hätte der Schiedsrichter auf Elfmeter für die Gäste entscheiden können, doch die Pfiffe blieben aus.
Die Cottbuser kamen in der gleichen Aufstellung aus der Kabine wie in den ersten 45 Minuten. Noch acht Minuten sollte es dauern, bis es endlich im Kasten der Berliner klingelte. Marc Stein schoss nach guter Vorarbeit vom Myroslav Slavov und Björn Ziegenbein die zu diesem Zeitpunkt mehr als verdiente Führung. Kurze Zeit später wollte Streli Mamba nachlegen. Doch sein Schuss zum mitgelaufenen Björn Ziegenbein verfehlte den Kasten dann deutlich. Es kam noch dicker: Streli Mamba tauchte eine Viertelstunde vor dem Abpfiff allein vor dem Berliner Tor auf. Doch offenbar versagten die Nerven. Denn aus nur zehn Metern scheiterte der FCE-Spieler. Zu allem Unglück fiel dann noch der Ausgleich.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren