Donnerstag, 23. November 2017 - 21:12 Uhr | Anmelden

Anzeige

Guben: Bei Brückensprengung zerstört

5. Mai 2017 | Von | Kategorie: Bilder aus dem alten Guben | | Teilen

Antwort A war richtig – Wir hatten in unserer letzten Ausgabe die Frankfurter Straße in Guben gesucht

Leser erinnern sich an den „Grünen Baum“ in der Frankfurter Straße.

Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Walter Bräuer. Er schreibt folgendes: „Das Hotel und Restaurant gehörte der Familie Strauß. Durch den Zweiten Weltkrieg wurde das Restaurant durch die Sprengung der benachbarten Egelneißebrücke zerstört. Die anderen Gebäude entlang der Frankfurter Straße wurden zu Wohnungen umgestaltet wie das Gebäude entlang der Egelneiße.“
Bärbel Koschack schreibt: „Das Foto zeigt das Restaurant mit Hotel ‘Grüner Baum’ in der Frankfurter Straße/Poetensteig. Das Foto müsste aus den 1930er-Jahren stammen. Zu der Annahme veranlasst mich das Verkehrsschild neben der Laterne. Es hat fünf Punkte und bedeutet laut Straßenkarte von 1930: gesperrt für Fahrzeuge aller Art. Es war also ein Sperrschild von damals. Nach der Teilzerstörung des Restaurants befand sich nach Reparatur des Gebäudes das ‘Bilderhaus Bänisch’ nach 1945 im Haus. Heute steht an gleicher Stelle die Kopie der Postmeilensäule seit 1989. Das große Haus rechts war das Hotel Frankfurter bzw. Adolf-Hitler-Str. 22. Eigentümer des Anwesens war in den 1930er-Jahren Willi Strauß. Neben dem Restaurant gab es noch einen Laden und viele Geschäfte im Parterre des Hotels. Nach dem Krieg wohnten viele Flüchtlingsfamilien in den Hotelzimmern. Auch die Geschäfte waren belegt, beispielsweise mit  Frisör Gertrud und Wally Klock. Und ein Radioladen von damals ist mir noch bekannt.“


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren