Montag, 28. Mai 2018 - 01:05 Uhr | Anmelden

Anzeige

Märkis Einkehr-Tipp: Ein gefragter Ort für Feste

5. Mai 2017 | Von | Kategorie: Einkehrtipp | | Teilen

Angela Geike gilt mit ihrer ansteckenden Fröhlichkeit als „die gute Seele“ vom „Alt Ströbitz“ Foto: BeWe

„Feiern zum Festpreis“ – das gibt es nur im Cottbuser „Alt Ströbitz“.

 

Cottbus ( jk). „ Und am Ende der Straße liegt ein Haus am See“  – naja, nicht ganz. Wer in Ströbitz in Richtung Flugplatzmuseum fährt, der findet knapp außerhalb des Wohngebietes auf der linken Seite einen Parkplatz, ein Klettergerüst und eine Werbung: „Alt Ströbitz – Gastlichkeit im Grünen“.  Genau, hier wollte ich hin.
Das Ehepaar Angela und Harald Geike haben im Mai 2014 diese Vereins- und Ausflugsgaststätte zu neuem Leben erweckt. Die ruhige Lage, die zu einem Spaziergang nach dem Essen einlädt und die Nähe zu den öffentlichen Verkehrsmitteln waren wichtig für ihre Entscheidung, dieses Objekt zu übernehmen.
Angela Geike schenkt einen Kaffee ein. Das Telefon klingelt, es gibt eine Reservierungsanfrage. Harald Geike zeigt mir den Saal:  „Wir bieten Platz für bis zu 100 Personen. Hier finden sehr viele Familienfeiern, Firmenveranstaltungen oder Vereinsfeste statt“.  Der Saal hat einen separaten Zugang zur Terrasse. Darüber freuen sich die Raucher, aber auch die Discotheker, die beim Auf- und Abbau der Technik nicht erst mit jedem Stück durch den Gastraum laufen müssen und andere ungewollt stören. Wir gehen die kleine Treppe hinunter. An sonnigen Tagen sitzen hier die Erwachsenen bei Bier oder Käffchen, während sich die Kinder in Sichtweite auf dem Spielplatz tummeln. Zu Himmelfahrt ist der Biergarten bereits ab 10 Uhr geöffnet und an diesem Tag wird auch zu einem Mittagstisch eingeladen.
Die sonst üblichen Öffnungszeiten und die Speisekarte wurden den Wünschen der Gäste angepasst. Mittwoch bis Freitag ist ab 16 Uhr geöffnet, an den Wochenenden ab 14 Uhr. Deftige Hausmannskost steht auf der Karte, alles frisch zubereitet mit Zutaten aus der Region.  Die Preise für Speisen und Getränke sind allesamt sehr moderat.
Ich frage nach, was es mit dem „All-Inclusive-Nr.1“ auf sich hat. Harald Geike holt eine Fotomappe und erklärt: „Der Gastgeber spricht mit mir die Zusammenstellung des Buffets und der Getränkekarte ganz  individuell ab. Danach erfolgt die Kalkulation für Speisen und Getränke und der Gastgeber erhält von mir schon vor der Feier einen Endpreis.“ Moment – wie war das, Speisen und Getränke? „Alle Getränke der Karte- egal, ob kalt oder warm, alkoholfrei oder nicht – sind im Preis mit enthalten. So kann unbeschwert gefeiert werden, ohne dass es bei der Rechnung eine böse Überraschung gibt.“ bestätigt Harald Geike.  Ein interessantes Konzept, das dem Gastgeber die Planung seiner Feier deutlich erleichtert. Das Ehepaar Geike hatte dieses „Rundum-Sorglos-Paket“ vorher in der Gaststätte  „All-Inclusive-Nr.1“ gestartet und konnte die Erfahrungen nun weiterführen.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren