Sonntag, 17. Dezember 2017 - 09:12 Uhr | Anmelden

Anzeige

Raddusch: Die Kahnsaison startet

5. Mai 2017 | Von | Kategorie: Spreewald | | Teilen

Hier fährt der Trachtenverein von Raddusch noch unter der alten Brücke hindurch. An dieser Stelle zieren den Hafen nun zwei neue Brücken. Am 13. Mai ist Rudelübergabe Foto: Peter Becker

Radduscher Fährmänner laden zum Hafenfest.

Raddusch (mk). Von Raddusch aus ist jeder Ort im Spreewald mit Kahn, Paddelboot oder mit dem Fahrrad erreichbar. Am beliebtesten sind die Kahnrundfahrten um die Liebesinsel (knapp 2 Stunden) mit Abstecher zur 2016 rekonstruierten Buschmühle oder die Fahrten zur Dubkowmühle. „Weitere Fahrten, wie die ins Inseldorf Leipe, können dann schon mal einen halben Tag dauern“, sagt Peter Becker vom örtlichen Tourismusverein. Mit dem Kahnkorso zum Dorf- und Erntefest am 10. September steht die Kahnfährgemeinschaft in diesem Jahr vor einer besonderen Herausforderung. Am 13. Mai wird die Saison feierlich am Hafen eröffnet. Im Winter sind hier zwei neue Brücken entstanden. Los geht das Hafenfest um 14.30 Uhr mit dem Programm der Kita „Marjana Domaskojc“. Im Anschluss wird der Heimat- und Trachtenverein spreewaldtypische Tänze aufführen. Bei der Rudelübergabe tritt die Oldstyle-Company aus Straupitz auf. Es folgt Blasmusik mit den Goyatzer Blasmusikanten und ab 19 Uhr die Disco unter freiem Himmel. Hüpfburg, Ponyreiten, traditionelles Handwerk, Plinse, hausgebackener Kuchen, Bratwurst vom Holzkohle-Grill und Räucherfisch direkt aus dem Ofen sorgen für einen kurzweiligen und schmackhaften Nachmittag.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren