Mittwoch, 17. Januar 2018 - 10:16 Uhr | Anmelden

Anzeige

„Bello, wir fahren in den Urlaub“

12. Mai 2017 | Von | Kategorie: Tier | | Teilen

Schönes Foto. Doch nicht erlaubt. Während der Fahrt sollte der Hund gut gesichert sein. Auf Reisen empfiehlt sich eine Box. In dieser kann der Vierbeiner im Urlaubsort dann auch sein bequemes Nachtlager finden Foto: Pexels

Der Gubener Tierarzt Martin Pehle erklärt, was beim Reisen mit dem Hund zu beachten ist.

 

Region (mk). „Klar kommt Bello mit. Er gehört doch zur Familie“. Urlaub mit dem Hund ist gefragt. Immer mehr Angebote gibt es hier für Herrchen und Frauchen. Doch was ist vor dem Reiseantritt alles zu beachten? Der Gubener Tierarzt Martin Pehle geht zunächst auf die Tiere ein, die daheim bleiben. Kommt ein Hund in eine Pension, ist es empfehlenswert, ein Flohmittel zu geben. Auch eine Wurmkur bietet sich an. Katzen hingegen fühlen sich zuhause wohl. Wenn sie hier versorgt werden können, ist dies optimal.
Geht es ins Ausland auf die Reise mit dem Hund, gibt es eine Menge zu beachten. Dabei sind die Vorschriften von Land zu Land unterschiedlich. Der Experte empfiehlt hier die Internetseite petsontour.de zu besuchen.  In Norwegen zum Beispiel muss die Wurmkur auch vom Tierarzt bescheinigt sein. Der Hund muss die Kur also beim Arzt einnehmen und der Besitzer sich die Einnahme bestätigen lassen. Auch bei der
Tollwut-Impfung gibt es verschiedene Anforderungen, welche bis zum amtstierärztlichen Attest reichen. Darüber hinaus sollten sich die Besitzer darüber informieren, was sie vorbeugend unternehmen können. Präparate die vor Mücken schützen, sind durchaus in südlichen Ländern zu empfehlen. Ohnehin sollte an eine Reiseapotheke gedacht werden. Mittel gegen Durchfall, Schmerzmittel oder Verbandsmaterial gehören hier hinein. Zudem sollten bereits vor Reiseantritt recherchiert werden, wo sich im Urlaubsgebiet der nächste Tierarzt befindet.
Bei Reisen mit dem Auto empfiehlt Martin Pehle die Verwendung einer Box. Diese kann auch herausgenommen werden und als Schlafplatz dienen. Auch im eigenen Haus kann diese Box bereits genutzt werden. So können sich die Tiere an diese besser gewöhnen. Eine Sicherung des Tieres ist auf jeden Fall Pflicht. Ratsam ist es auch, beim Tierarzt vor der Reise prüfen zu lassen, ob der Identifikations-Chip noch funktioniert. Ist dies nicht der Fall, kann es an den Grenzen zu Problemen kommen.
Gleiche Kontrolle gilt für den Impfpass. Auch hier sollte der Tierarzt einmal rüberschauen, ob alle Impfungen noch aktuell sind.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren