Donnerstag, 23. November 2017 - 21:19 Uhr | Anmelden

Anzeige

Cottbus: Das „Schnante“- Gedächtnisturnier steht bevor

7. Juli 2017 | Von | Kategorie: Sport | | Teilen

„Wir betreiben den weißen Sport ohne überzogenes, vornehmes Gehabe – bei uns ist jeder willkommen“ – das ist das Credo vom Cottbuser Tennissportverein 92 e.V. Foto: privat

Der Cottbuser Tennissportverein 92 e.V. erwartet am 15. und 16. Juli wieder viele begeisterte Sportler.

Cottbus (jk) Der Cottbuser Tennissportverein 92 e.V. hat zur Zeit etwa 100 Mitglieder, davon etwa 30 Kinder und Jugendliche, die in bis zu 3 Mannschaften spielen. Die Herren 50 haben kürzlich den Gruppensieg in der Sommerrunde geschafft und damit die Option zum Aufstieg in die Verbandsliga. Die Anlage im Landschaftsschutzgebiet am Rande der Sachsendorfer Wiesen verfügt über insgesamt sechs Sandplätze mit angeschlossener Gastronomie. Der Spielbetrieb ist ganzjährig möglich – im Winterhalbjahr wird die Leichtathletikhalle im Sportzentrum genutzt. Doch das war nicht immer so. Mit der „Wende“ kam viel Bewegung in den Cottbuser Tennissport. Die hohe Mitgliederzahl, besonders im Kinder- und Jugendbereich führte zu Engpässen bei der Nutzung der vorhandenen Tennisplätze. Um allen interessierten Kindern die Möglichkeit zum Tennissport zu geben, bildeten einige Tennisspieler aus dem Stamm der Erwachsenen im Herbst des Jahres 1992 den Cottbuser-Tennissportverein-92 (CTV-92 e.V.) Günstige Pachtverträge mit der Stadt Cottbus, die großzügige Vergabe von Fördermitteln, zinslose Darlehen und Zuschüsse des Landessportbundes und des TVBB sowie die Hilfe von Sponsoren und unzählige Arbeitsstunden von Mitgliedern ermöglichten den Neuanfang 1995: es entstand eine Anlage mit sechs Sandplätzen. Das Klubhaus mit Umkleide- und Sanitärräumen wurde 1997 fertig gestellt, 2010 konnten mit Hilfe des „Goldenen Planes Brandenburg“ die Vereinsanlagen großzügig erneuert werden. Im gemütlichen Vereinslokal mit herrlicher Sonnenterrasse finden nicht nur Veranstaltungen des Vereins statt, sondern es können auch Familien- oder Firmenfeiern, Jubiläen und Geburtstage ausgerichtet werden. Damit öffnet sich der Verein zum angrenzenden Wohngebiet und zur gesamten Stadt.Viel Wert wird im CTV-92 e.V. auf die Kinder- und Jugendarbeit gelegt. Die Kinder werden von erfahrenen Trainern und Übungsleitern betreut. Das Trainerteam bietet Neueinsteigern Übungsstunden an und vermittelt Spielpartner. Gleichfalls unternimmt der Verein große Anstrengungen, um auch für Erwachsene den Tennisport attraktiv und bezahlbar zu gestalten.
Am 15. und 16. Juli findet zum zweiten Mal das gemeinsam mit dem Stadtsportbund ins Leben gerufene „Schnante“- Gedächtnisturnier zu Ehren von Hans-Joachim „Schnante“ Pöschk auf den Tennisplätzen des CTV 92 statt. „Schnante“ war seit den siebziger Jahren eine feste Größe im Cottbuser Tennissport, nicht nur im sportlichen Geschehen, sondern auch im Vereinsleben. Er verstarb im November 2015.Teilnahmeberechtigt am Turnier sind alle männlichen und weiblichen Spieler, die ehrendes Gedenken an das Tennisurgestein „Schnante“ wahren und Spaß am Tennis sowie am anschließenden geselligen Beisammensein haben. Ab 18 Uhr wird am 15. Juli zünftig das Sommerfest zum 25-jährigen Bestehen des CTV gefeiert.Weitere wichtige Termine im Spielbetrieb sind die Regionalmeisterschaften der Senioren Brandenburg-Süd am 22. und 23. Juli, der 17. Lausitz Cup vom 5. bis 6. August und die 8. Cottbuser Stadtmeisterschaften im Tennis vom 8. bis 10. September, unterstützt durch den Stadtsportbund Cottbus.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren