Donnerstag, 23. November 2017 - 21:06 Uhr | Anmelden

Anzeige

Guben: Spedition Wilke fährt seit 200 Jahren

7. Juli 2017 | Von | Kategorie: Guben | | Teilen

Brandenburger Wirtschaftsminister Gerber gratuliert zum Jubiläum.

Guben (MB). Dieses Firmenjubiläum hat in Brandenburg Seltenheitswert: Wirtschaftsminister Albrecht Gerber hat der Gubener Spedition Wilke in der Neißestadt bei der Firmen-Feier zu ihrem 200-jährigen Bestehen gratuliert. „200 Jahre Firma Wilke, das sind auch 200 Jahre Technologiegeschichte. Im Jahr 1817 war das einzige verfügbare Transportmittel die Pferdekutsche. Heute kommen hier hochmoderne Lastwagen zum Einsatz. Und die Entwicklung wird weitergehen“, sagte der Minister unter Verweis auf die immer weiter fortschreitende Digitalisierung.

 

Große Veränderungen

 

„Vernetzte Fahrzeuge, autonomes Fahren – noch sind das Experimente. Doch es ist offenkundig, dass es im Bereich Mobilität große Veränderungen geben wird“, erklärte Minister Gerber. Ihm sei bewusst, dass dies in der Verkehrs-, Mobilitäts- und Logistikbranche teils mit Skepsis gesehen werde.

 

Keine Angst haben

 

Doch sollten die Kraftfahrer keine Angst vor diesen Veränderungen haben. „Ich bin überzeugt, dass auch die modernste Maschine den besten Mann nicht ersetzen kann“, sagte der Minister.
Ohne den Fleiß der Beschäftigten wäre auch ein so außergewöhnliches Jubiläum wie das der Spedition Wilke nicht möglich gewesen, hob Gerber hervor: „Ein halbes Geschichtsbuch hat die Firma auf dem Buckel – vom Königreich Preußen bis zur Bundesrepublik Deutschland. Das kann man nur schaffen, wenn man starke Männer und Frauen hat – und das ist bei Wilke ganz offensichtlich der Fall. Alle Achtung vor dieser Jahrhundert-Leistung.“


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren