Donnerstag, 23. November 2017 - 23:12 Uhr | Anmelden

Anzeige

Kunersdorf: Dachdecker freut sich über zwei Lehrlinge auf einen Streich

11. August 2017 | Von | Kategorie: Wirtschaft | | Teilen

Dachdeckermeister Thorsten Grott aus Kunersdorf bezeichnet es als Glücksfall, dass in diesem Jahr gleich zwei junge Lausitzer bei ihm in die Lehre gehen möchten Foto: HWK Cottbus

Thorsten Grott erklärt: Wer diesen Beruf wählt, kann viel lernen.

Kunersdorf (mk). Ein eingespieltes Team sind die sechs Dachdecker rings um Thorsten Grott in Kunersdorf. Seit 20 Jahren ist er Handwerksmeister. Einige Lehrlinge konnte er ausbilden. In den vergangenen acht Jahren jedoch keinen einzigen. Es fehlte an Bewerbern. Thorsten Grott vermutet, dass sich junge Menschen vor harter Arbeit bei Wind und Wetter scheuen. Er selbst hat seine Berufswahl nie bereut. Wenn er durch die Region fährt, wandert sein Blick immer wieder stolz nach oben. Dann schaut er auf Erschaffenes und erinnert sich noch genau an die jeweilige Arbeit. Anspruchsvoll waren die Arbeiten auf den Kirchendächern in Papitz, Krieschow oder Dissen. Die Auftragslage ist gut.
„Ich bin der Meinung, wer gewillt ist, das Dachdeckerhandwerk zu erlernen, wird immer Arbeit haben und davon leben können“, sagt er. Im Beruf kann viel gelernt werden. Von der Holzkonstruktion angefangen bis zur Dämmung und Abdichtung reicht das Spektrum. Neben den Dächern selbst spielen auch Balkone und Dachterrassen eine Rolle und auch Gründächer in Städten sind zunehmend gefragt. Umso mehr freut sich Thorsten Grott, dass sich in diesem Jahr gleich zwei junge Menschen dafür entschieden haben, das Handwerk von der Pike auf bei ihm zu erlernen. „Das ist ein Glücksfall“ sagt der Handwerksmeister. Für ihn sind die Auszubildenden seine Fachkräfte von Morgen. Deshalb legt er im Betrieb mit familiärer Atmosphäre auch großen Wert auf eine gute Ausbildung. Joel Konnopke aus Dissen-Striesow ist erst 15 Jahre alt. Dachdecker zu werden, stand für ihn schnell fest: „Der Beruf Dachdecker war ein Kindheitstraum von mir. Mein Vater ist selbst Dachdeckermeister. So hatte ich schon zeitig beschlossen, dass ich das lernen möchte. Die Firma Grott hat den riesigen Vorteil, dass sie ein regionaler Betrieb ist und alle Aufträge im ländlichen Raum ausführt. Das wollte ich gern haben“.
Der zweite Lehrling, der ab dem 1. September zum Kunersdorfer Team gehört, ist der Cottbuser Kai Daniel Kaschinsky. Für den 22-Jährigen war wichtig, dass er den Eindruck hatte, dass er hier gerne ausgebildet wird und dass er viel lernen kann.
18 freie Lehrstellen werden im Kammerbezirk Cottbus für den Beruf des Dachdeckers noch angeboten. Insgesamt stehen im Handwerk 362 freie Lehrstellen bereit. Bislang haben sich 437 Jugendliche für eine Ausbildung im Handwerk entschieden. Sie alle werden am 9. September um 11 Uhr beim Berufsstartertag im Cottbuser Weltspiegel feierlich begrüßt.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren