Montag, 21. Mai 2018 - 10:55 Uhr | Anmelden

Anzeige

Zur Gründung beschenkte sich das Amt Burg mit dem Heimatfest

18. August 2017 | Von | Kategorie: Top-Themen, Unterhaltung & Freizeit | | Teilen

Der Festumzug ist der Höhepunkt des Burger Heimat- und Trachtenfestes. Am 27. August um
14 Uhr werden hier wieder 50 Bilder gezeigt. Seit einem Vierteljahrhundert gibt es diesen sehenswerten Umzug bereits Fotos: Mathias Klinkmüller

Vom 25-27. August wird kräftig im Spreewälder Kurort gefeiert / Festwoche startet bereits Samstag.

Burg (mk). Zu seiner Gründung vor 25 Jahren schenkte sich das Amt Burg das Heimat- und Trachtenfest, das erstmals vom 27. bis 29. August 1993 gefeiert wird: Die 25. Auflage des Traditionsfestes bildet vom 25. bis 27. August den krönenden Abschluss
einer ereignisreichen Festwoche.
Eingebettet ist das Jubiläumsfest in die Festwoche zum 25. Geburtstag des Amtes Burg . Dieses beginnt mit einer Premiere und einer 700-Jährigen. Während am 19. und 20. August im Burger Festprogramm Kur- und Sagenpark erstmals das Genussfestival „Quark & Leinöl“ zum Schlemmen und Genießen einlädt, feiert das Dörfchen Ruben, ein Gemeindeteil von Werben, seinen 700. Geburtstag u. a. mit Festumzug am Samstag, dem 19. August, um 16 Uhr. Den zweiten wendischen Erntebrauch feiert Dissen am selben Sonntag. Dort beginnt das Hahnrupfen um 13 Uhr auf dem Sportplatz.
Am Dienstag verwandelt sich die Spreewaldbibliothek „Mina Witkojc“ ab 19 Uhr in einen „Tatort“: Krimiautorin Franziska Steinhauer liest aus ihrem Buch „Fluch über Rungholt“. Zum zweiten Mal findet ein Tag der Vereine des Amtes Burg statt. Mehr als 15 Vereine und Interessengruppen stellen sich am Mittwoch, dem 23. August, von 14 bis 18 Uhr, auf dem Burger Festplatz vor, um so auch um neue Mitglieder zu werben. Den „inoffizielle Auftakt“ des Heimat- und Trachtenfestes bildet seit vielen Jahren die Präsentation des Heimatkalenders „Stog – Der Schober“, so natürlich auch in diesem Jahr. Am 24. August, um 19 Uhr, wird im „Deutschen Haus“ der Heimatkalender für 2018 präsentiert. Mit der traditionellen Kaffeetafel für alle Senioren des Amtes und einem
Kinderfest wird am Freitag, dem 25. August, das 25. Heimat- und Trachtenfest des Amtes Burg eröffnet, das mit einem vielseitigen Programm und einer Neuerung aufwartet.
Der Schaustellermarkt zieht vom Penny-Parkplatz auf Kümmels Wiese neben der Spreewald-
mühle.

 

Festprogramm

 

Viele Höhepunkte bietet das Heimat- und Trachtenfest in Burg. Am Freitag, dem 25. August startet um 15 Uhr das Programm auf dem Festplatz mit der Schlagersängerin Cornelia Schubert. es folgen die tanzenden Femella-Kids, Scheunentänze der Lausitzer Oldstyle Company, ab 17 Uhr ein fröhliches Kinderfest mit dem KNAX-Mobil der Sparkasse Spree-Neiße, der Lampionumzug um 20 Uhr und der Auftritt von Steffen Heidrich, einem Roland Kaiser-Double um 22 Uhr.
Am Samstag, dem 26. August beginnt auf dem Festplatz um
10 Uhr regionales Markttreiben mit Händlern, Handwerkermarkt und Schaustellern. Erwartet wird ab 14 Uhr das Duo Herzblatt und Schlagerstern LARA. um 17.45 Uhr. Um 21 Uhr wird unter dem Motto „Der Spreehafen in Flammen“ das neue Wendenkönigspaar gekrönt. Die Liveband „nAund“ spielt bis 1 Uhr. Der Sonntag startet ebenfalls um 10.30 Uhr mit dem Markttreiben. An der Festbühne wird unter anderem die Wendische Trachtentanzgruppe Ströbitz (16.45 Uhr), Sänger Andreas Schenker (18.15 Uhr) die Rockband „Excelsis (20 Uhr) und die Feuershow mit Ravenchild (22 Uhr) erwartet. Der große Festumzug mit 50 Bildern beginnt um 14 Uhr. Es folgt das Hahnrupfen auf Strauchs Wiese um 16 Uhr. Gleichzeitig startet am Hafen der Kahn der Hoheiten. Einen Kinderbereich gibt es an allen drei Tagen am Feuerwehrmuseum.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren