Samstag, 16. Dezember 2017 - 15:52 Uhr | Anmelden

Anzeige

Burger Wahrzeichen wird 100

1. September 2017 | Von | Kategorie: Spreewald | | Teilen

Am 2. September 1917 wurde der Bismarckturm auf dem Burger Schlossberg eingeweiht. 100 Jahre später wird dieser runde Geburtstag vor Ort gefeiert Foto: Heinrich Steffen

Kurort feiert am 2. und 3. September den Bismarckturm.

Burg (MB). Ob Ausflugsziel zum Männertag. Kulisse für die Spreewälder Sagennacht oder Ort für die „Nacht der Kürbisgeister“ – der Burger Bismarckturm ist das Wahrzeichen des Kurortes.
Am 2. September wurde er feierlich auf dem Schlossberg eingeweiht. Zum Geburtstagsfest des Turmes wird an diesen Sonnabend deshalb auf den Schlossberg eingeladen.
Von 10 bis 14 Uhr erwartet die Gäste hier Blasmusik, das Turmblasen (14.15 Uhr), die Feierliche Enthüllung der Bismarckbüste und Tanzmusik. Eine Ausstellung erzählt Geschichten zum Burger Wahrzeichen. Zum Programm gehören auch eien Hüpfburg, Kindersachminken, eine Ausstellung Historischer Kinderwagen und der Besuch der Lausitzer Oldstyle Company. Am Sonntag von 11 bis 15 Uhr wird zum Frühschoppen mit den Saspower Dixieland Stompers eingeladen.
Seit der Wende investierte die Gemeinde Burg regelmäßig in kleine und große Baumaßnahmen. Hervorzuheben ist das Aufsetzen einer neuen Haube am Himmelfahrtstag 1999. Seit 2014 wird der Turm auch Nachts ins richtige Licht gerückt. Die Faszination Bismarcktürme hat auch den Forster Peter Postleb gepackt. Der Hobbykeramiker hat in filigraner Handarbeit jahrelang 100 deutsche Bismarcktürme auf Relief-Platten verewigt-natürlich auch den Burger Turm. „Ich könnte noch lange weitermachen“, sagt der Forster. Weltweit gibt es immerhin 174 Bismarcktürme. In Deutschland stehen noch 146, die meisten schon über 100 Jahre. Wer mehr über die Lausitzer Bismarcktürme erfahren möchte, dem ist das Jahrbuch NiederLAUSITZ zwanzig-siebzehn zu empfehlen, welches im CGA-Verlag in Cottbus, Wernerstraße 21, erhältlich ist.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren