Dienstag, 19. September 2017 - 13:48 Uhr | Anmelden

Anzeige

Cottbus: Torhüter hält ab sofort in Stuttgart

1. September 2017 | Von | Kategorie: FC Energie Cottbus | | Teilen

Energie Cottbus muss im Landespokal ran / Halberstadt nächster Gegner.

Cottbus (trz). Paukenschlag in dieser Woche beim FC Energie Cottbus: Torhüter Alexander Meyer hält seinen Kasten ab sofort in der Bundesliga sauber. Der Schlussmann ist mit sofortiger Wirkung zum VfB Stuttgart gewechselt. Wie hoch die Ablöse ist, wollen weder der FC Energie noch die Schwaben preisgeben. Jetzt ist in der Lausitz Avdo Spahic die Nummer 1. Das Cottbuser Eigengewächs hatte in der Vorsaison bereits 20 Partien in der Regionalliga bestritten. Kurios: Ausgerechnet VfB-Torwart Niklas Bolten befindet sich derzeit zum Probetraining in Cottbus. Der gebürtige Düsseldorfer spielte dort bei der II. Mannschaft der Schwaben in der 3. und 4. Liga. Indes mussten die Spreestädter bereits am Freitagabend, 1. September, im Landespokal antreten. Gegner war der SV Falkensee-Finkenkrug aus dem Havelland. Das Ergebnis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Nach dem Supereinstand in die neue Regionalliga-Saison mit fünf Siegen reisen die Cottbuser am Sonntag, 10. September, zur nächsten Partie ins nördliche Harzvorland. Gegner ist der VfB Germania Halberstadt. Die Germanen haben sich in der Liga bislang ganz gut geschlagen, stehen aktuell auf dem 7. Tabellenplatz. Natürlich ist ein Sieg für Cottbus Pflicht, will man am Saisonende die Qualifikation zum Aufstieg in die 3. Liga schaffen. Derzeit haben die Spreestädter fünf Punkte Vorsprung auf den zweitplatzierten BFC Dynamo. Zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Favoriten kommt es übrigens bereits eine Woche später am Sonntag, 17. September, im Stadion der Freundschaft. Anstoß ist um 13.30 Uhr.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren