Samstag, 16. Dezember 2017 - 18:01 Uhr | Anmelden

Anzeige

Die Spremberger Post bleibt weiter zu

1. September 2017 | Von | Kategorie: Spremberg | | Teilen


Seit Kurzem weist ein Zettel an der Eingangstür auf die Schließung der Post hin
Foto: T. Richter-Z.

Gebäude weist erhebliche Baumängel auf / Postbank als Mieterin arbeitet fieberhaft an Lösungen.

Spremberg (trz). Schlechte Nachrichten für alle Spremberger: Die Post in der Langen Straße bleibt vorerst auf unbestimmte Zeit geschlossen. Kunden der Postbank müssen auf andere Filialen, so in Cottbus oder Hoyerswerda, ausweichen. Wer einen Brief oder ein Päckchen aufgeben will, kann dies in Spremberg in mehreren, in Geschäfte integrierte Postagenturen erledigen, beispielsweise im City-Center oder in der Karl-Marx-Straße.
Seit dem 18. August müssen die Spremberger bereits auf ihre Post verzichten. Grund bilden erhebliche Baumängel. Nach Angaben von Postbank-Sprecher Tim Rehkopf ist vor allem die Statik der Decken mangelhaft. Die Schließung sei als reine Vorsichtsmaßnahme erfolgt.
Indes gebe es Gespräche mit dem Eigentümer des Gebäudes über mögliche Lösungen. „Wir prüfen alle Optionen“, stellt Rehkopf klar.

 


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren