Dienstag, 19. September 2017 - 13:47 Uhr | Anmelden

Anzeige

Ausnahmezustand in Krieschow

8. September 2017 | Von | Kategorie: Top-Themen, Unterhaltung & Freizeit | | Teilen

Nette Leute, Fairplay und gut gelaunte Schiedsrichter, immer ein Zielwasser in der Nähe – und trotzdem wird ernsthaft um den Sieg gekämpft Foto: Jugend- und Traditionsverein Krieschow e.V.

Das FlunkyKickerPong-Turniers zieht am kommenden Wochenende viele Schaulustige auf den Dorfplatz – eine Woche später ruft das Oktoberfest.

Krieschow (MB/ jk). Ideen muss man haben – und genügend Enthusiasten, die diese auch umsetzen! Im vergangenen Jahr wurde vom Jugend- und Traditionsverein Krieschow e.V. ein witziger Teamwettbewerb unter dem Zungenbrechernamen „FlunkyKickerPong-Turnier“ ins Leben gerufen. Aus dem Stand fanden sich in der Region 10 Teams bestehend aus 8 Personen, die in den Disziplinen Flunkyball, Beerpong und Tischkicker von zahlreichen Fans vorangepeitscht um den Sieg rangen. Es war ein toller, spannender Abend und auch das Feedback der darauffolgenden Wochen war großartig: die Teams verlangten nach einer Fortsetzung, um sich für die ein oder andere Niederlage zu revanchieren oder um den Titel zu verteidigen. Also gibt es nun eine Neuauflage am 8. und 9. September in der Arena auf dem Dorfplatz Krieschow. „Es sind 18 Teams angemeldet, das heißt es werden 144 Spieler in den drei Disziplinen Flunkyball ( 4 Spieler), Tischkicker ( 2 Spieler) und BeerPong ( 2 Spieler) antreten. Innerhalb der Teams kann frei entschieden werden, wer für welches Spiel antritt.Während eines laufenden Spiels sind allerdings keine Wechsel möglich.“, so Bianca Kalfhaus vom FKP-Organisationsteam. Mit den Erfahrungen aus dem letzten Jahr wurde die Regelkunde überarbeitet und es werden weitere Schiedsrichter eingesetzt. Gelbe Karten sind teambezogen, bei Rot heißt es : Der betroffene Spieler muss das Spiel sofort verlassen, sein Team muss ohne ihn weiterspielen.
Trotz des Wettkampfcharakters geht das Ganze natürlich mit viel Augenzwinkern über die Bühne.
Die angemeldeten Teilnehmer erwartet ein Begrüßungsgeschenk, das gesamte TurnierBier inclusive, tolle Gewinne – und natürlich Ruhm und Ehre.“ – aha!
Der Freitagabend steht ab 20 Uhr für das Warm-up zum Probieren und ein freiwilliges Trainieren zur Verfügung.
Am Samstagabend geht es ab 18 Uhr dann richtig zur Sache. Nach der Begrüßung und einer kurzen Regelkunde erfolgt um 19 Uhr der Anwurf zum Turnier.
Die Veranstalter freuen sich auf kreative Teamnamen, auf ein faires Miteinander – und auf großen Durst der Gäste und Teilnehmer. Wer also wissen will, was ein „Strafbier“ ist und wozu eine viertelvolle Ein-Liter-Wasserflasche im Wettkampf benötigt wird, der sollte dabei sein. Es warten Barservice und Verpflegung, eine Chill-Out Area und insgesamt eine gemütliche Atmosphäre. Alle Zuschauer, Fans und Groupies, die fleißig anfeuern, sind herzlich willkommen!


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren